Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 126

Reifenmontage beim garnicht freundlichen, sondern teuren Händler?!

Erstellt von Matsche1967, 28.02.2015, 14:22 Uhr · 125 Antworten · 14.691 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.674

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Hab ich schon. Ein keilfoermiger Motorradreifen braucht keine Rillen um das Wasser zur Seite zu verdraengen. Er schneidet einfach durch. Ein von vone eckiger Autoreifen schon. vergleiche Brett [_] und V Messer...
    Warum ein Motorrad-Regenreifen dann so aussieht

    wirst du uns sicherlich auch erklären können

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    Frag lieber nach ner kurzen Inhaltsangabe von Pippi Langstrumpf.....

  3. Registriert seit
    28.10.2015
    Beiträge
    838

    Standard

    Zurück zum eigentlichen Thema:

    erstmal sollte man aus allen Preisen die Märchensteuer herausrechnen, dafür kann der Freundliche nix. Bleiben von den bezahlten 93,- Euronen netto 75,33.

    Für einen Reifenwechsel inkl. Auswuchten ist das schon ein extrem sportlicher Preis. Ein geübter Zweiradmechaniker macht das in max. 20-25 Minuten.

    Ich lasse solche Arbeiten in einer freien Werkstatt machen, die mit einem Stundensatz von EUR 49,- berechnet.

    Dann kann sich jeder ausrechnen, was der Reifenwechsel dort kostet.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Es ist immer wieder lustig wie ängstlich und Vorschriftshörig die Deutschen sind. Dabei ist die Welt so viel grösser. Ein Reifen ohne Profil hat eine grössere Kontaktfläche mit der Strasse und damit mehr Grip auf Asphalt. Daran ändern auch keine Gesetze etwas, das für Autoreifen ausgelegt ist.

    Meist geht es bei einer Reiseenduro gar nicht um das letzte bischen Grip sondern einfach darum, noch ein paar tausend Kilometer mehr aus einem Heidenau oder Mitas auf dem Weg zum nächsten Reifenhändler zu holen siehe Mongolei Thread.
    edit:
    nee, ich lasse es ... don't feed the ta-roll.

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.357

    Standard

    Bei einer sogenannten freien Werkstatt wurden dann auch mal die Alufelgen ruiniert ( verkratzt ), und jetzt...?
    hab natürlich keine vorher/nachherbilder gemacht. Billig ist was anderes als Preiswert

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von brummel Beitrag anzeigen
    Alufelgen ruiniert ( verkratzt ), und jetzt...?
    Alu rostet nicht von daher sind Kratzer an der Felge doch völlig egal. Das sind Gebrauchsgegenstände. Und jetzt? Nicht rum heulen sondern Fahren!!!

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.357

    Standard

    Egal vielleicht, trotzdem ärgerlich. Hirndillä

  8. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Ärgern bringt doch nix lieber über schönes Wetter freun :-)

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Warum ein Motorrad-Regenreifen dann so aussieht

    wirst du uns sicherlich auch erklären können

    Gruß Thomas
    Für Extrem..! Rennstrecke usw sind die gedacht ,ansonsten gebe ich TA Rider Recht .

  10. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Es ist immer wieder lustig wie ängstlich und Vorschriftshörig die Deutschen sind. Dabei ist die Welt so viel grösser. Ein Reifen ohne Profil hat eine grössere Kontaktfläche mit der Strasse und damit mehr Grip auf Asphalt. Daran ändern auch keine Gesetze etwas, das für Autoreifen ausgelegt ist.

    Meist geht es bei einer Reiseenduro gar nicht um das letzte bischen Grip sondern einfach darum, noch ein paar tausend Kilometer mehr aus einem Heidenau oder Mitas auf dem Weg zum nächsten Reifenhändler zu holen siehe Mongolei Thread.


    ich glaube das hat weniger was wegen vorschrift o. ängstlich zu tun, (zumindest bei mir) hier geht es einfach um das höhere risiko bei einem abgefahrenen reifen einen abflug zu haben.
    und noch einmal wenn ein reifen seine abfahrgrenze erreicht hat ist irgendwann mal feierabend mit dem grip/haftung das ist nun mal fakt.

    und das abgefahrene reifen eine größere kontaktfläche haben ist richtig, das haben slicks aber auch, und trotzdem sind auch diese hinüber und haben auch keine haftung mehr wenn die abfahrgrenze erreicht ist, und hier rede ich nur von trockener straße

    das es nicht um das letzte bisschen grip geht mag ja bei dir so sein, bei mir... u. vill. einigen anderen aber schon. gurke ich auf waldwege rum oder ist meine fahrweise eher verhalten o. im schleichmodus kann ich sicherlich die reifen auch abfahren bis metall zu sehen ist


 
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhandlungsbereitschaft beim freundlichen BMW Händler
    Von BoGSer_GL im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 22:35
  2. neulich beim "Freundlichen"...
    Von GS Rudi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 17:06
  3. Wetter Saison Auftakt beim Freundlichen
    Von Butz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 10:05
  4. preiswerte und schöne HP2 beim Händler gesehen
    Von Ginderles im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 20:36
  5. Heute beim Freundlichen!
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 10:49