Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

reifenpaarung

Erstellt von exilsachse, 29.07.2013, 19:41 Uhr · 20 Antworten · 2.244 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.06.2013
    Beiträge
    124

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Kannst du erkennen, auf welches Motorrad sich diese Frage bezieht?
    Ich gehe mal davon aus, dass es sich um die 1100 GS handelt, die er bei sich als Modell angibt ...

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #12
    Danke, das Modell kann ich mit dem mobilen Browser nicht erkennen.

  3. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #13
    Bei der 1100 er (könnte noch eine Betriebserlaubnis vom KBA nach StVZO, anstelle einer EU-Zulassung haben) macht es Sinn, mal in den Fahrzeugschein, bzw. Zulassungsbescheinigung Teil 1 reinzukucken. Das was da drin steht, ist bindend. Bei der 1100er könnte es sogar noch eine alte, klassische Reifenbindung geben, die wirklich unproblematisch zu handhaben ist. Nur die dort aufgeführten Reifen dürfen verwendet werden. Gibt es diese Reifen nicht mehr, oder will man einen anderen Reifen fahren, braucht man eine Freigabe, entweder vom Fahrzeughersteller BMW oder von den Reifenherstellern, typgebunden für das verwendete Modell.

    Die vom Threadersteller angestrebte Kombination macht davon abgesehen mMn aber überhaupt keinen Sinn. Ich würde einfach eine Reifenpaarung der gängigen Hersteller montieren (lassen) für die es eine Freigabe gibt. Irgendwann muss der "andere" Reifen auch getauscht werden und mit dem Ersetzen von einzelnen Reifen nimmt man sich Fahrspaß. Das was man an "Vorfinanzierungszinsen" einspart, weil man auch den allerletzten Millimeter aufbrauchen will, ist die Sache gar nicht wert.

    Anders sieht das bei nem Gebrauchsgegenstand aus, der nur funktionieren muss und in einem gewinnorientierten Unternehmen benötigt wird um Umsatz zu machen.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    ...
    Die vom Threadersteller angestrebte Kombination macht davon abgesehen mMn aber überhaupt keinen Sinn. ...
    den sinn vermute ich darin, den noch guten vorderen tourance erst wenn er verschlissen ist gegen einen heidenau zu tauschen.

  5. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von exilsachse Beitrag anzeigen
    Und woher erfahre ich nun schwarz auf weis was zulässig ist? Beim freundlichen? Oder gibts da was im Netz?

    Gruß David
    Moin David,

    im Netz unter Metzeler.de findest Du die Freigaben.

  6. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    den sinn vermute ich darin, den noch guten vorderen tourance erst wenn er verschlissen ist gegen einen heidenau zu tauschen.
    Der K76 ist ein Plagiat vom Tourance, sieht fast genauso aus und ist auch nur 5-6 Euro günstiger. Deswegen stellt sich mir die Sinnfrage.

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von exilsachse Beitrag anzeigen
    hallo leute, kann man verschiedene reifen fahren?
    mein vorderer ist noch recht gut nur der hintere müsste neu. sind metz tourance. ich wollte jetzt hinten den k76 von heidenau drauf machen.
    ist das zulässig?
    wonach richtet sich das beim Motorrad? beim auto sagt man ja achsweise gleiche reifen.

    Gruß David
    beim tourance ist mischbereifung nicht zulässig, so einfach ist das. du kannst natürlich alles draufgeben, was dir spaß macht, nur bei einer kontrolle ist halt finito. abgesehen, dass 2 unterschiedliche reifen 2 x unterschiedlichel gripverhalten haben...
    aber ich denke, da stehst du drauf: vorne hält der reifen, hinten schmiert er ab oder umgekehrt :-)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Der K76 ist ein Plagiat vom Tourance, sieht fast genauso aus und ist auch nur 5-6 Euro günstiger. Deswegen stellt sich mir die Sinnfrage.
    na 5 EURO !!!!!

  8. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #18
    Ich lese immer von Mischbereifung. Das ist die Bezeichnung für hinten und vorne unterschiedliche Bauart. Sprich Radial - Diagonal.

    Nur weil mich das beim Lesen immer wieder irritiert.

    Also, so weit ich weiß sind bei der 1100er noch Beschränkungen vorhanden. Sprich deine Montage von unterschiedlichen Herstellern wird dir niemand freigeben.
    Also nicht erlaubt.
    Mich wundert hier nur, dass immer wieder die Sinnhaftigkeit angezweifelt wird.
    Warum soll ich bei z.B. noch 4mm Profil und gewünschtem Wechsel auf eine andere Marke oder Konzeptr diesen Reifen wegschmeißen.

    Das zitierte schlechte Fahrverhalten konnte ich nie feststellen.
    Selbst mit vorne Metzler Lasertec (Strassenreifen) und hinten Heidenau K60 war das kein Problem.

    Mich wundert die Aussage von GSfrie. Er hat im Profil ne r100GS stehen. Da gibt es keine Bindung.
    Richtige Reifengröße (inkl. Traglast und Geschw.) in Diagonal darf gefahren werden was gefällt.
    Deswegen war meine oben genannte Konstellation auch legal.
    Für Mischbereifung (vorne Diagonal und hinten Radial) wie dies beim Anakee nur geht, brauch ich die Freigabe.
    Deshalb vermeide ich im allgemeinen solche Experimente.
    Zur Zeit ist es der CTA mit hinten Radial. Vorher der Diagonale.
    Wenn sich kein signifikanter Vorteil ergibt fahre ich eben wieder Diagonal und wechsle wenn Profil am Ende.

    Nochmal: Bei der R1100GS dürfte dies nicht möglich sein.

  9. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #19
    das alles gibt es ja (so weit mir bekannt ist) auch nur bei uns in D. bei unseren nachbarn in NL mischen die öfters fröhlich. sehe ich regelmäßig bei meinem schrauber in der werkstatt. z.B. gs vorne tourance exp und hinten tck 80, oder auf einer hayabusa vorne metzler hinten pirelli. die sterben damit scheinbar auch nicht schneller ;-)

  10. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #20
    Hallo
    Glaubt ihr wirklich das die Mopedfahrer in der Ukraine oder Türkei(selber schon gesehen) sich einen Kopp um diese Frage machen?Ich selber würde vorne einen Tourance und hinten einen CTA draufmachen und ich garantiere euch das fährt sich nicht anders wie die richtige Combo nach 2000km nur:es ist nicht legal.
    Gruss
    voyager


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte