Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Reifenpanne unterwegs - wie reparieren ??

Erstellt von Michel, 17.02.2007, 19:57 Uhr · 23 Antworten · 8.488 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard

    #11
    Hallo Wolfgang,

    bin vor einigen Jahren mal mit einer K1200RS im tiefsten Westerwald mit Plattfuß (Schraube) im Reifen liegen geblieben. Habe dann versucht mit dem, von Dir erwähnten, Reparaturset den Reifen zu flicken. Aber kein Chance. Entweder waren diese komischen Stöpsel zu alt und damit schon spröde, keine Ahnung, es funzte einfach nicht. Nachdem ich die die Dinger alle verschossen hatte, mußte ich nach einem mittelschweren Wutanfall meine Karre stehen lassen. Habe sie dann später mit dem Hänger abgeholt.

    Das wäre mir mit dem anderen System nicht passiert. Habe damit letztens einem Bekannten an seiner nagelneuen K1200GT den Hinterreifen geflickt.
    Einwandfrei. Wochenende gerettet und Montags zum Händler neuen Reifen aufgezogen.

    Würde nur empfehlen anstatt der Gaspatronen eine vernünftige Handpumpe mitzunehmen. Findet man zum Beispiel bei TT.

    Grüße Scrat

  2. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Hallo zusammen.

    Mal ne Frage am Rande. Bei meinen drei BMWs, die ich bis jetzt gefahren habe, war im Bordwerkzeug immer ein solches Reparaturset für Schlauchlosreifen dabei. Die ersten beiden Moppeds waren gebraucht, die letzte habe ich neu gekauft. Ich habe diese Sets bis Dato (toi, toi, toi) noch nicht gebraucht. Fehlt dieses Reparaturset ab der 12er Reihe?
    Heutzutage ist so etwas selbstverständlich nicht mehr Serie, sondern aufpreispflichtig

    Gemacht wird es, wie hier ja auch beschrieben. Allerdings darf nach Anleitung dann nur 60 Km/h und maximal 400 Km gefahren werden. Gibt es da bessere Lösungen, als die Originale von BMW?
    Die 60km/h werden angegeben, um einer eingeschränkten Produkthaftung Genüge zu tun. Wenn die Karkasse nicht beschädigt ist, kann man ganz normal weiter fahren. Was schlimmstenfalls passieren kann, ist ein schleichender Plattfuß. Den bemerkt man als Fahrer normalerweise früh genug.

  3. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #13
    Ich hab sehr positive Erfahrungen mit Reifenpilot gemacht. Einfach die Flasche ansetzen. Irgendwann kommt der Schaum aus dem Loch wieder raus. Dann sofort losfahren und an der nächsten tanke den Luftdruck auf das Soll erhöhen. Natürlich braucht man später einen neuen Reifen.

    Mit einem Flicken würde ich auf Dauer nicht rum fahren wollen. Übrigens werden bei Reifenhändlern auch keine Reifen ab Index V geflickt, weil es einfach zu gefährlich werden kann. Schon alleine aus psychologischen Gründen wäre mir das einen neuen Reifen wert.

  4. Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    210

    Standard

    #14
    Tach zusammen,

    also das "ehemals" serienmäßige Flickzeug von BMW kann ich nur empfehlen - der ADAC nimmt auch nix anderes - das hält ewig und geht mit etwas übung problemlos!

    Hab mir vor 2 Jahren mal in einen 100km alten Macadam eine Schraube eingefahren - dann fix geflickt und nach 15tkm und mehreren Vollgasetappen mit meiner 12er Bandit irgendwann runtergeschmissen!

    Diese Stopfen fahren sich ganz normal mit dem Reifen zusammen ab und werden durch den Luftdruck angepresst... gibt keine probleme! Man muss sich nur von dem schrecklichen Gedanken lösen mit einem geflickten Reifen zu fahren!!

    Schönen Abend

    Rococsa

  5. B2
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    371

    Standard

    #15
    Kurz meine Erfahrungen zum Reifenflicken von schlauchlosen Reifen unterwegs.

    Reifenpilot funktioniert wenn der Luftdruck langsam nachlässt (Ursache unbekannt) oder man eingefahrene Schrauben, Nägel etc. im Reifen lässt und dann den Reifenpilot einfüllt.

    Das BMW-Reparaturset (oder auch Polo/Louis/Heini) funktioniert bei glatten, runden, gleichmässigen Löchern wie sie etwa eingefahrene Schrauben oder Nägel verursachen die man entfernt. Allerdings brauchts etwas Geduld und in der Regel mehr als einen dieser Gummistöpsel weil einem mindestens einer beim Reinschieben reißt.

    Sind die Löcher nicht wirklich symetrisch oder auch nur ansatzweise grösser als durch Schrauben oder Nägel verursacht, funktioniert das Reparaturset nicht mehr.

    Ich selbst habe mir letztes Jahr im Frühjahr in St. Petersburg ein Schlackenstück einer geschweissten Strassenbahnschiene in den TKC 80 gefahren. Das Teil rausgezogen und versucht mit Reparaturset zu flicken. Ging nicht da das Ursprungsloch nicht kreisrund sondern länglich war.
    Also kam der Gummipfropfen wieder raus und es wurde der Reifen mit dem Seitenständer eines zweiten Moppeds von der Felge gedrückt und mit 2 mitgenommen Montiereisen ein mitgenommener Schlauch eingezogen und mittels mitgenommenen Kleinkompressor wieder aufgeblasen.

  6. Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    365

    Standard

    #16
    moin moin,

    da bis du ja ganz schön mitgenommen was!!!

    elektriker-2000

  7. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    #17
    Hallo,

    hab letzten Sommer meinen Einstand beim GS-Treffen in Norwegen auch gleich bei meiner ersten Tour mit einem Plattfuß (Nagel) gegeben. Haben den Reifen auf der Strecke mit dem BMW-Reparaturset geflickt. Wenn man es einmal gesehen hat, geht es ganz einfach. Hat die komplette Fahrt durch West-, Südnorwegen und in die Heimat gehalten.

  8. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard

    #18
    Hey Karsten,

    ich habe den Nagel damals ja gesehen, aber zeig dem Rest der Forumsgemeinde das Gute Stück mal. Oder hast Du am Ende kein Bild davon . Meine sind zu "groß", bekomme sie nicht hochgeladen.

    Bin ja immer noch der Meinung das dieser Nagel antiquarischen Wert
    hatte .


    Gruß

    Uli

  9. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    #19
    Hab ja Deine Bilder, leider habe ich keins vom geflickten Reifen. 2 Bilder sind in der User-Galerie.

  10. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard

    #20
    Hmmmmmmmm, vom fertig geflickten Reifen habe ich auch keine Bilder.

    Komisch, warum macht man immer nur bei Schadenfreude Bilder
    Und nicht vom glücklichen Ausgang

    Gute Besserung ElchFan.


    Gruß

    Uli


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe!!! Reifenpanne im nirgendwo bei Ostentrop
    Von Wanderratte im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 19:15
  2. F 800 GS Variokoffer reparieren
    Von engidu im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 11:03
  3. 1. Reifenpanne
    Von sukram im Forum Reifen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.10.2008, 15:19
  4. Reifenpanne im OFF
    Von HP2Sascha im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 09:33
  5. GoreTex reparieren
    Von Bonzai im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 08:26