Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Reifenrepairkit von genuine innovation

Erstellt von Michaeö, 08.05.2011, 12:26 Uhr · 25 Antworten · 4.210 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    11

    Standard Reifenrepairkit von genuine innovation

    #1
    Hallo

    in Helge Petersens DVD über die R 1200 GS empfiehlt er den "Street tire repair kit" von genuine-innvotation.com.

    Da mir die Bestellung auf der amerk. Homepage nicht gelang, meine Frage an die Runde:

    Wo kann ich diese Artikel in Deutschland oder ggf. in Europa erwerben.

    Danke für eure infos.

    gruss michael

  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard guck mal bei

    #2
    Zitat Zitat von Michaeö Beitrag anzeigen
    Hallo

    in Helge Petersens DVD über die R 1200 GS empfiehlt er den "Street tire repair kit" von genuine-innvotation.com.

    Da mir die Bestellung auf der amerk. Homepage nicht gelang, meine Frage an die Runde:

    Wo kann ich diese Artikel in Deutschland oder ggf. in Europa erwerben.

    Danke für eure infos.

    gruss michael
    Tante Louise:
    http://www.louis.de/_208268069b2f1ce...artnr=10032076

  3. Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    11

    Standard reifenpannenset

    #3
    moeli

    hallo und vielen dank für die nicht erwartete schnelle antwort bei dem herrlichen wetter

    gruß,
    michael

  4. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #4
    Davon würde ich die Finger lassen, weil die Schadstelle voher per Hand vergrößert werden muß um den Pömpel reinzukriegen. Das kostet Zeit und kann dem Reifen u.U. den Rest geben. Besser finde ich persönlich das Dynaplug-System. Infos siehe hier:

    http://www.dynaplug.eu/germany/reifen-reparatur.html

  5. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard sieht auf

    #5
    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Davon würde ich die Finger lassen, weil die Schadstelle voher per Hand vergrößert werden muß um den Pömpel reinzukriegen. Das kostet Zeit und kann dem Reifen u.U. den Rest geben. Besser finde ich persönlich das Dynaplug-System. Infos siehe hier:

    http://www.dynaplug.eu/germany/reifen-reparatur.html
    dem Video gut aus und kann wahrscheinlich auch was, solange das Loch nicht dicker ist als der im Video gezeigte Nagel. Dieses Verfahren kannte ich bislang nicht, auf jeden Fall interessant.

    Aber das von Tante Louise vertriebene ist dem originalen von BMW "beigepacktem" sehr ähnlich und hat auch schon viele Male bei richtiger Handhabung funktioniert.
    Letztendlich gilt, daß man bei der Reifenreparatur schon wissen sollte was man tut und nach derselben auch anfangs den Reifendruck häufig kontrollieren sollte. Ob diese dann bis zur nächsten Reifenbude halten soll oder über die Restlebensdauer des Reifens muss da jeder selber für sich entscheiden......

  6. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #6
    Das Dynaplug geht ohne Kleber ???
    Wie soll das denn halten?
    Zumindest auf "Dauer"?

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    wenn es darum geht, auf Tour noch etwas weiter fahren zu können, um evtl. einen neuen Reifen zu besorgen, ist das Set vom Louis großartig, habe ich neulich leider erst testen müssen. Aber das als dauerhafte Reparatur zu betrachten und damit dann ganz normal zu fahren, halte ich für äußerst gewagt, auch wenn 1000 Nutzer anderes berichten. Bei mir flog der Reifen am nächsten Tag auf den Müll, wo er auch hingehört.

    Was dieses andere System betrifft, habe ich keine Ahnung, was das ist und es interessiert mich auch nicht, da ich nicht mit einem reparierten Reifen fahren möchte, zumindest nicht auf dem Mopped. An den Dingern hängt mein Leben, da werde ich doch nicht wegen 150 Hühnern anfangen, faule Kompromisse zu machen und der seriöse Reifenhandel übrigens auch nicht, die Raparaturen von Motorradreifen ablehenen.

    Beim Auto habe ich das bereits machen lassen, aber da vom Profi mit Pilz von innen, vulkanisiert über Nacht in der Thermokammer etc.pp.

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Die Dynaplug Methode wird lt. Herstellerwebseite in Frankreich als dauerhafte Reifenreparatur anerkannt. Die Lochgroesse ist allerdings auf 4,7 mm beschränkt. Viskoelastischer Gummipropfen ohne weiteres aufreiben des Lochs, nicht schlecht.

  9. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Davon würde ich die Finger lassen, weil die Schadstelle voher per Hand vergrößert werden muß um den Pömpel reinzukriegen. Das kostet Zeit und kann dem Reifen u.U. den Rest geben. Besser finde ich persönlich das Dynaplug-System. Infos siehe hier:

    http://www.dynaplug.eu/germany/reifen-reparatur.html
    Nö, würd ich so nicht sagen. Die Schadstelle wird auch nicht vergrößert, sondern nur aufgerauht. Also ich war heilfroh, das mein Autoreifen auf Sardinien nach Tante Louises Methode schnell und absolut unkompliziert repariert werden konnte.

    Zuhause wurde der Reifen dann demontiert und ein Pilz eingesetzt.

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    .....Bei mir flog der Reifen am nächsten Tag auf den Müll, wo er auch hingehört.
    .....
    Da warst Du etwas zu schnell mit der Entsorgung. Mein Spezl hat auf der 12R den Reifen mit dem Pilz repariert und ist damit stolze 14tkm ohne jegliche Nachteile gefahren.

    Leider sieht man nur ungenau, wie der dynaplug aussieht.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen

    Da warst Du etwas zu schnell mit der Entsorgung. Mein Spezl hat auf der 12R den Reifen mit dem Pilz repariert und ist damit stolze 14tkm ohne jegliche Nachteile gefahren.
    ich schrieb ja ungeachtet der Erfahrungen anderer, denn die sind mir herzlich wurscht


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Remus "Innovation" Auspuffendtopf für R 1100 GS
    Von merseburg im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 19:16