Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 109

Reifentest 2013

Erstellt von Hansemann, 27.08.2013, 21:18 Uhr · 108 Antworten · 31.182 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #21
    Interessant....Wo steht denn, dass man den Next auf der GS mit 2.2/2.5 fahren soll? ich finde auf der Metzeler Seite nur 2.5/2.9. Da finde ich nirgend was....

  2. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    Interessant....Wo steht denn, dass man den Next auf der GS mit 2.2/2.5 fahren soll? ich finde auf der Metzeler Seite nur 2.5/2.9. Da finde ich nirgend was....
    Metzeler verweist für den Tourance Next für die luft-/ölgekühlte R1200 GS auf die Empfehlung von BMW.
    Solo 2,2v und 2,5h beladen 2,5/2,9. Für den Reifentest hat der Veranstalter mopedreifen.de nochmals Kontakt mit den Herstellern aufgenommen, also alle Luftdrücke wie oben geschildert sind aktuell verifiziert.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse, wenn ich mal mal auf den Thread in meinem Heimatforum verlinke, die Bilder stelle ich hier auch noch ein.

  3. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #23
    war die Frage schon mal da ...

    warum wurde bei diesem Test ein Battlax T30 mit den "gröber profilierten" Reifen (Anakee3, Tourance Next, TrailAttack2...) verglichen und nicht mit den klassischen Tourenreifen (PilotRoad3, RoadSmart2, RoadAttack2...), gibt es da einen Grund ?

  4. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    war die Frage schon mal da ...

    warum wurde bei diesem Test ein Battlax T30 mit den "gröber profilierten" Reifen (Anakee3, Tourance Next, TrailAttack2...) verglichen und nicht mit den klassischen Tourenreifen (PilotRoad3, RoadSmart2, RoadAttack2...), gibt es da einen Grund ?
    Der Online-Reifenhändler mopedreifen.de hat natürlich alle von Dir angesprochenen Reifen und wird sie Dir auch gerne verkaufen. In deren Webshop findest Du auch immer eine Kurzbewertung der Reifeneigenschaften. Gleichzeitig verfügt er auch über eine Riesendatenbank mit allen Freigaben für Dein Moped, sogar aufgeschlüsselt nach den einzelnen Varianten und Baujahren.

    Damit geben die sich aber nicht zufrieden, sondern veranstalten auch immer wieder selbst Vergleichstests, bei denen unabhängige Endverbraucher ihre Eindrücke schildern. Da wird natürlich nicht einfach drauf los gefahren, sondern nach objektiven Kriterien bewertet. Ich finde das schon bemerkenswert, dass der Onlinevermarkter soviel Aufwand betreibt, um seinen Kunden eine nachvollziehbare Bewertung der Reifen zu ermöglichen.

    Das geht natürlich nicht ohne die Reifenhersteller. Dunlop wollte allerdings nicht teilnehmen, insofern gab's auch weder nen TR91 noch nen Roadsmart zu testen, was ich persönlich etwas Schade fand, da die Äußerungen in den Beiträgen ja teilweise sehr euphorisch sind. Mich persönlich hätte das schon interessiert, ob da was dran ist, was so mancher so geschrieben hat.

    Michelin ging dann eben mit dem Anakee 3 an den Start, da der für das GS-Segment vorgesehen ist, Conti mit dem Trail-Attack 2 und Bridgestone eben mit dem T30.

    Gefahren wurde auf BMW R1200GS luft-/ölgekühlt, da es davon eben jede Menge gibt und die Reifengrößen auch auf den 11xx-Modellen gefahren werden.

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #25
    mmhh. kann die Beurteilung der Heidis nicht nachvollziehen. Große Laufunruhe?!? Kreischen am Vorderrad beim Bremsen?!? Zähes einlenken?!? Kann ich alles nicht bestätigen.

    Edit: Außerdem ist die theoretische Reichweite die Ihr angebt nicht meine Erfahrung mit dem K60. Mein letzter Satz hatte nach 8500km bis Russland und zurück (ok 6500km davon mit max 100km/h dafür auch offroad) noch 50% und hatte nach über 10.000km (bis ein Z3 die ADV erlegte) noch 40% Profil.

  6. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #26
    Die Laufweiten sind mehr Vergleichswerte zwischen den einzelnen Reifen. Gleiche Motorräder - gleiche Strecken - gleiche Fahrer

    Die Reifen wurden also gleichmäßig belastet. Du hast absolut Recht, bei verschiedener Fahrweise, Beladung, Strecken, ergeben sich völlig unterschiedliche Laufleistungen. Die von uns angegebenen Werte (hab ich doch noch gar nicht gemacht?) zeigen deswegen auch in Prozent den Verschleiß an, daraus wurden dann theoretische Werte errechnet, wobei nicht bis 1,6 sondern bis 2 mm Restprofil kalkuliert wurde. Der K60 kommt ja mit richtig fett Gummi, der T30 knausert da etwas. In Millimeter hat der Heidenau aber mehr verloren als andere Reifen, das muss man dann eben ins Verhältnis setzen.

    Was die Laufruhe angeht: Erstens ist das im Lauf des Tests etwas besser geworden, zweitens aber IMMER im Vergleich mit den anderen Reifen zu sehen, auch, wenn es später dann um das Fahren auf Schotter geht.

    - - - Aktualisiert - - -

    So, dann liefere ich zunächst mal die versprochenen Bilder nach:

    Alle Bilder wurden nach der ersten Autobahnetappe gemacht, die Reifen haben auf den Bildern also schon 700 km geradeaus hinter sich.

    Zuerst der Bridgestone T30

    20130907_064712.jpg20130907_064940.jpg

    Der Metzeler Tourance NEXT

    20130907_064801.jpg20130907_064910.jpg

    Der MIchelin Anakee 3

    20130907_064828.jpg20130907_064848.jpg

    Der Heidenau K60 Scout

    20130907_064814.jpg20130907_064858.jpg

    und schließlich noch der Continental Trail Attack 2

    20130907_064734.jpg20130907_064928.jpg

    Na ja, mal ist der Vorderreifen links, mal der Hinterreifen ...

  7. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    630

    Standard

    #27
    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen...der "schlechteste" Satz Heidenau hat auf der 12er GS Vorne: 13.000 km und Hinten 11.000 km gehalten mit über 2mm Restprofil. Die beiden anderen Sätze noch einmal je 2.000 km länger ....und am Col de Tende oder auf der Asietta ist er ohnehin "unbezahlbar"....

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von jehova Beitrag anzeigen
    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen...der "schlechteste" Satz Heidenau hat auf der 12er GS Vorne: 13.000 km und Hinten 11.000 km gehalten mit über 2mm Restprofil. Die beiden anderen Sätze noch einmal je 2.000 km länger ....und am Col de Tende oder auf der Asietta ist er ohnehin "unbezahlbar"....
    Reifenabnutzung ist doch komplett individuell und kann nur mit ein und demselben Fahrer auf demselben Motorrad vergleichend gewertet werden. Hier werden verschiedene Fabrikate so objektiv wie möglich miteinander verglichen, was ein in der Relation recht korrektes Ergebnis liefert.

    Wie lange halten denn welche Fabrikate sonst so bei Dir?

  9. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #29
    Ich hab ja geschrieben, die Laufleistung wird von vielen individuellen Faktoren beeinflusst. Da aber alle Reifen wirklich vergleichbar belastet wurden, ist das schon eine belastbare Aussage, wieviel Prozent des Gummis abgefahren wurde. Die hochgerechnete Laufleistung bezieht sich halt darauf, wie weit käme man mit dem Reifen, wenn man unsere Tour immer und immer wieder fahren würde.

    Zur Assietta: die hab ich schon mit dem Ur-Anakee gefahren und auch den Col de Finistere. Beide haben (hatten) da ein paar unbefestigte Bereiche. Der Heidenau hat mit dem durchgehenden Mittelsteg sogar fast Nachteile auf Schotter und festgefahrenen Waldwegen, da du in der Mitte ein 3 cm breites Slick-Band hast, wo andere Reifen Querprofil haben. Erst bei tieferem Geläuf wie Sand oder Matsch, wo der Reifen sich mit dem Untergrund verzahnen kann, kommen die seitlichen Stollen positiv zum Tragen. Ob das Profil sich freiwirft? Von der Stollenform und Anordnung sind da Zweifel berechtigt.

    Wenn Du aber mit dem Heidenau zufrieden bist, fahr ihn doch einfach. Der Test den wir gemacht haben dient ja nicht zum Überzeugen, sondern dem Vergleich der Eigenschaften im alltäglichen Betrieb. Die Strecken wurden bewusst so ausgewählt, dass das dem ungefähren durchschnittlichen Einsatz der GS möglichst nahe kommt.

    Außerdem kommt ja noch was, hab den Bericht ja noch nicht fertig...

    PS: Ich weiß jetzt nicht was für ein Motorrad Du auf Deinem Avatar zeigst, aber Dir ist schon bewusst, dass wir 12-er GS mit 110 PS hatten?

  10. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    PS: Ich weiß jetzt nicht was für ein Motorrad Du auf Deinem Avatar zeigst, aber Dir ist schon bewusst, dass wir 12-er GS mit 110 PS hatten?
    Weiss nicht ob er noch ein anderes Mopped hat aber ich hab meiner Erfahrungen mit den Heidis mit 12GS ADV gemacht. Und ein Kumpel mit einer 1050er Tiger. Und wir sind immer locker über 10.000km gekommen.


 
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Motorrad" Reifentest 2013
    Von DarkSilk im Forum Reifen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 12:07
  2. Interessanter Reifentest
    Von Leo-HOL im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 19:00
  3. Reifentest
    Von gs-biker im Forum Reifen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 19:43
  4. Reifentest in Motorrad
    Von kälbchentreiber im Forum Reifen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 12:06
  5. Reifentest
    Von Mister Wu im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2007, 22:58