Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

Reifenwahl ?

Erstellt von GS-Driver, 06.08.2009, 16:45 Uhr · 79 Antworten · 16.885 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von GS-Oli Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,
    ich benötige auch bald einen neuen Vorderreifen.
    Gern würde ich den gelobten Pirelli aufziehen, aber mein Heckpneu (EXP) ist leider noch nicht am Ende.
    Deswegen schwanke ich noch zwischen EXP oder dem alten Tourance.
    Mein alter Tourance hat jetzt vorn 12 000 km runter und würde sicher noch weitere 1500 km machen.
    Wie macht sich der EXP auf der Vorderachse, gibt es Erfahrungen?

    Gruß in die Runde
    Olaf
    Den EXP fahre ich, nachdem ich letztes Jahr den Tourance weggeschmissen habe. Kein Gelände, obwohl manche Nebenstrassen nach dem Winter durchaus Offroad-Charakter haben . Einziger Kritikpunkt ist die etwas unterirdische Laufleistung von jetzt etwa 6000 km, wobei der Vorderreifen zuerst fällig wird. Der Hinterreifen ist bestimmt noch mal für gut 1000 km gut. Allerdings fährt sich die Q in Kurven langsam ein bissle komisch und Urlaub steht auch noch irgendwann an, so daß jetzt beim Reifenhändler des Vertrauens ein neuer Satz bestellt wurde. Hinten probiere ich jetzt mal den "M" aus (gibt es ja leider für Vorne nicht). Die Haftung vor allem bei Nässe ist allerdings nach wie vor Klasse, was ich gestern bei 200 km Regenfahrt doch wieder einmal sehr zu schätzen wusste. Und da ist die geringere Laufleistung für mich nur sekundär
    Kann man aber so oder so sehen

  2. Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    27

    Daumen hoch Perelli Scorpion Trail

    #72
    Servus mit‘nand,

    ich hole das Thema nochmals aus der Versenkung. Nachdem Ihr mir (auf Seiten 6-7) bei meiner ersten Reifenwahl geholfen habt (Danke nochmals!) möchte ich jetzt meine Erfahrungen auch weitergeben.
    Wie beschrieben hatte ich mir den Perelli Scorpion Trail montiert.
    Der Reifen reagiert sehr (gut) auf die Anpassung des Reifendrucks. Der Freundliche hatte den Druck auf 2,5 / 2,9 (BMW Vorgabe für „Beladung“) eingestellt. Im Solo-Betrieb merkt man recht schnell, dass da der Druck runter muss. Ich bin Solo (meist mit leichtem Gepäck) 2,3 / 2,7 gefahren. Im Urlaub mit Mädl und schwerem Gepäck 2,6 / 3,0.
    Der Reifen ist wirklich gut! Auch auf Nässe ein angenehmes und sicheres Verhalten. Gutes Einlenkverhalten, notwendige Korrektoren werden sauber umgesetzt. Empfehlenswert!
    Was ich von der K12R mit BT016 (ja,-ja, ist völlig anders) nicht gewohnt bin, ist das Nachgeben des Reifen am Rand der Lauffläche (Vor den aufsetzenden Angstnippeln der GSA ). Diese Grenze kommt aber seidenweich und in keinster Weise überraschend. Dies ist in gewisser Weise sicher konstruktiv beim Enduroreifen bedingt. Hier muss ich mal weitertesten.
    Der Reifen hat bei zügiger Fahrweise einige Pässe gesehen. Auf rauem Schottischen Asphalt bin ich voll beladen ca. 3600km gefahren. Dabei hat er m.M. keinerlei Schwächen gezeigt. (Mit Sozia ist aber eh piano angesagt) In Summe hat er ca. 5.000 – 5500km gehalten (Ich bin aber eher als Reifenfresser einzustufen). Hinten hat er mittig keinen mm mehr und an den Flanken ca 5-6 mm Restprofil. Vorne schaut er optisch noch fahrbar aus. Mittig 1-2 mm, Flanken 3-4 mm. (Linksseitig sind die Reifen stärker abgefahren). Ich beschreibe das so genau, da mit diesem Verschleiß der Reifen deutlich nachgibt. Hier sollte man Aufpassen und rechtzeitig tauschen. Auf der Straße liegender Dreck wird auf einmal zum Problem, was zuvor bravourös weggesteckt wurde. Das zuvor lobenswerte Nassfahrverhalten ist m.M. nach völlig weg. Bei jedem „durch die Kurve ziehen“ (insbesondere Links – die liegen mir halt besser) fing die ganze Fuhre an Vorn und Hinten raus zu driften, kurz drauf regelten die Heinzelmännchen auf einmal die Motorleistung runter.
    Angefangen hat das mit einem beherzten aber abfangbaren Ausbrechen in einer trockenen Rechtskurve – Holla! Zuvor dachte ich - 2Tage Gardasee macht der noch mit – das passt scho! Irrtum!
    Die anschließende Reifenbeschau ergab, dass die Flanken nachgaben. Man konnte am Vorderreifen sehen, dass auf der äußersten Laufflächenkante das Profil derart nachgab, dass ein Abfahren in der Profilrille erkennbar war.

    Abseits der Straßen:
    Auf Sommerwegen auch mit Steigung kein Problem, auch beim Bremsen bin ich nicht nervös geworden. Einmal kam ich in die Verlegenheit durch Gasch zu fahren. (Waldboten völlig durchfeuchtet und mit Bagger und Traktoren zerfahren.) Schwammig kam ich da durch. Da ich sehr sachte auf dem Weg war, hat der Reifen aber nicht mehr ausgeworfen, ich glaub aber nicht, dass das bei beherzterer Fahrweise noch gekommen wäre. Ist halt keine Stolle.

    Resümee: Für meinen 1. Enduroreifen sehr zufrieden! Gutes Verhalten auf dem Dreck hinter der Kurve und auf Nässe! Auch den wenigen Schotterstraßen brav gefahren. Beladung stellt kein Problem da!
    Aufpassen und rechtzeitig tauschen am Ende der Laufleistung.

    GrüSe

    Stefan

  3. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    515

    Standard ???

    #73
    Moin, moin,auch ich bin a) Neuling auf der GS und b) stehe ich vor der Frage: welche Reifen . Als ich die Q vor 6 Monaten oder 7000 km gekauft habe, hatte sie die Metzeler Tourance drauf.
    Habe jetzt die ganzen Beiträge gelesen und ?? Welchen nehme ich jetzt ?

    Der Ellerbeker

  4. Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    27

    Standard

    #74
    Servus Ellerbeker,

    letztlich mußt Du doch probieren welcher Reifen zu Dir und Deinem Fahrstiel passt. Natürlich kann man sich hier und im Bekanntenkreis sehr gute Anregungen holen. Ich war mit dem Scorpion wie oben beschrieben sehr zufrieden. Und habe überlegt welchen ich als nächstes teste.
    Ein Clubkollege schwört nun auf den road attack – als sportlichen Straßenreifen auf der GS. Er fährt damit aber wirklich extrem sportlich. Dafür habe ich ein anderes Werkl. Der Werkstattmeister meines Vertrauens hat mir nun zum Test auf der GSA den Tourance empfohlen, da ich mit der Maschin‘ typengerecht auch auf schlechteren Wegen fahre. Ich probiere den mal. Der Tourance war ja aufgrund meiner Rescheren hier im Forum auch in meiner engeren Wahl. In ca.5-6Tkm bin ich schlauer. Da der Anekee nach der Beschreibung von Andy für mich ausfällt, kommt je nach dem welcher mir nun besser passt wieder der Tourance oder aber eben wieder der Skorpion drauf.
    Mein Tipp, probiere doch mal den Scorpion und entscheide nach Geschmack. Beim nächsten Reifenwechsel stellt sich dann die Frage nichtmehr.

    GrüSse

    Stefan

  5. Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    #75
    hallo zusammen,
    stehe auch wieder vor der qual der wahl, habe bisher den bt20 gefahren (wurde hier glaube ich noch garnicht erwähnt) und bin sehr zufrieden mit gewesen...hatt jetzt über legt auf den bt23 umzusteigen, aber den gibts wohl nur für hinten und soll wohl auch nicht lange halten, denke bin wie jeder hier hin und hergerissen....also wirds wohl wieder bt20 werden, hilt bisher mindestens seine 6000km...
    schönen abend noch
    gruß andre

  6. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #76
    Also ich würd ja mal den trail-Attack fahren, oder den Road-Attack. Oder
    den Dunlop Roadsmart, oder den Pirelli Scorpion Trail, oder den Tourance,
    oder den Tourance EXP. Oder den Michelin Pilot Road? Genau so würd ichs
    machen. Suchfunktionen werden hier völlig überbewertet.

  7. Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    409

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Gecko_33 Beitrag anzeigen
    hallo zusammen,
    stehe auch wieder vor der qual der wahl, habe bisher den bt20 gefahren (wurde hier glaube ich noch garnicht erwähnt) und bin sehr zufrieden mit gewesen...hatt jetzt über legt auf den bt23 umzusteigen, aber den gibts wohl nur für hinten und soll wohl auch nicht lange halten, denke bin wie jeder hier hin und hergerissen....also wirds wohl wieder bt20 werden, hilt bisher mindestens seine 6000km...
    schönen abend noch
    gruß andre


    Hallo Andre,

    na ja, das war der erste Strassenreifen den ich auch der GS gefahren habe, aber nicht der Beste!
    Der BT020 haftet zwar bis zu einem gewissen Grad nicht schlecht - aber er hält nicht besonders lang, hat vorn deutliche Sägezahnneigung und lässt hinten keine großen Schräglagen zu, das können andere Reifen deutlich besser.

  8. Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    #78
    ich ba da mal ne dumme frage...
    ich hab jetzt hier das forum mal bezüglich reifen beobachtet und auch auf diversen anderen seiten geschaut...
    grundsätzlich scheint die reifenwahl ja eher objektiv zusein, jeder empfindet einen reifen anders und jeder hat auch ne andere fahrweise...
    ich habe nun auf einer seite gesehen, das die vorderreifen anders bewertet wurden als die "baugleichen" hinterreifen...wie kann das sein??
    wenn der modellgleiche vorderreifen schlechter ist, als sein hinterreifen, kann/darf ich dann vorne einen andere aufziehen, der in den eigenschaften dem hinteren entsprechen???
    beim auto sollen alle reifen gleich sein, oder zumindest die reifen auf einer achse...wie ist es beim mopped??
    danke schon mal..
    gruß andre

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #79
    rundsätzlich scheint die reifenwahl ja eher objektiv zusein,
    subjektiv, Du meinst subjektiv. Reifenempfehlungen können nur Anhaltspunkte sein. Die meisten vergessen zum Beispiel, dass sie, wenn sie das Reifenfabrikat wechseln, auch immer von einem alten ausgelutschten auf einen Neuen wechseln, der darum natürlich um Welten besser ist. Ohne vorher einen Testbericht gelesen zu haben können die meisten kaum belastbare Aussagen über den Reifen treffen, den sie gerade fahren geschweige denn mit dem vorher gefahrenen vergleichen.

    Ob und welche Reifen Du aufziehen darfst steht in Deinen Fahrzeugpapieren, neuerdings wohl auch unterschiedliche Typen des gleichen Herstellers.

  10. Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    #80
    ich meinte subjektiv...sorry
    das ich eine entsprechende reifenfreigabe brauche, dessen bin ich mir bewußt.
    meine frage war halt, vorne und hinten einen unterschiedlichen reifen (mit entsprechender reifenfreigabe). meine jetzt auch nicht, hinten enduro und vorne straße...


 
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. reifenwahl
    Von waeudl im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 18:14
  2. Reifenwahl GSA
    Von mash71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 19:27
  3. reifenwahl
    Von Chapman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 22:15
  4. Reifenwahl
    Von fritz1992 im Forum Reifen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 14:01
  5. Reifenwahl
    Von Stef im Forum Reifen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 16:19