Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Reifenwahl für Supermoto Umbau

Erstellt von moeli, 25.10.2009, 18:59 Uhr · 24 Antworten · 5.098 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Reifenwahl für Supermoto Umbau

    #1
    Hallo zusammen,

    hier fahren ja auch einige mit SuperMoto Umbauten herum. Bei Birgits SuMo sind derzeit Pirelli Diablo Strada montiert, nicht der schlechteste Reifen wie wir finden. Supermotorene hat auch schon die Heidenau K73 ausprobiert. Hat jemand bezüglich Laufleistung und Grip bei Nässe / im Trockenen auch Erfahrungen mit anderen Pneus gemacht?

  2. Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    81

    Standard

    #2
    Hallo Oeli,

    also wenn du vorne auf 17"umbaust(denk ich mal so)dann würd ich mal die Michelin Sportreifen Palette ansehen z.B.Pilot Sport,Power,aber die Km-leistung wird da wohl o.übel eher kurz ausfallen Soll sie etwas mehr sein dann Pilot Road 2CT fahr ich auf einer umgebauten R100R absoluter Top Reifen trocken u.speziell im nassenmacht Spass ohne Ende

    Gruss Gabriel

  3. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Idee

    #3
    hallo oeli,

    habe schon 60000 km mit meiner kuh und 17 zoll umbau hinter mir. nun meine erfahrungen mit verschiedenen reifen. wilbers vorn und hinten, vorne sm federbein mit 2,5 cm mehr länge.


    michelin pilot road 2: vorn und hinten zwischen 7 und 11000 km je nach fahrweise, strecke und wetter. kälte mag er nicht, da verschleißt er schnell. guter reifen, jedoch sehr kippelig und nervös bei großer schräglage. pendeln bei geschwindigkeiten größer als 180 kmh. wenig eigendämfung, reagiert nervös auf flickstellen in der straße. dafür fühlt sich die kuh 40 kg leichter an.

    conti road attack: vorn und hinten 3500 bis 4500 km. gute eigendämpfung fährt wie auf watte und über alles drüber ohne zu mucken. grip im trockenen ok, im nassen naja aber sehr breiter grenzbereich.

    metzeler z6: das einzige wodrin der z6 gut ist ist geradeaus fahren. vorne 6 hinten 4000 km. hab ihn bei 3500km runter geschmissen.

    pirelli angel st: vorne 10, hinten 8 bis 9000 km. gute eigendämpfung gutes handling und sehr neutral. grip im trockenen nicht ganz so gut wie michelin, jedoch sehr gutmütig und sanft wenn er mal rutscht. im nassen hatte ich mit ihm immer das beste gefühl, obwohl er laut test nicht so gut sein soll.

    dunlop roadsmart: eigendämpfung zwischen michelin und pirelli. neutrales lenkgefühl, guter grip im trockenen im nassen gut aber wenns leicht feucht ist, hatte ich immer ein komisches gefühl mit ihm. vorne 8 hinten 6 bis 7000 km.

    werde mal den pipo ausprobieren wie lange der hält. fahre ihn auf meinen sportlern und bin sehr zufrieden. sollte er nicht länger halten als 6000 km dann werde ich wieder zum pirelli angel greifen.

    so hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.
    gruß axel

  4. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard neue Idee: Stollenreifen!

    #4
    Hallo zusammen,

    habe mit Interesse folgendes Video gesehen und eine Idee bekommen:

    http://www.touratech-video.de/video/38

    Da ich das Moped ziemlich schick finde auch wegen der Bobber-mässigen Stollenreifen auf der gleichen Felgengrösse wie ein Sumo-Umbau kam mir die Idee, warum man die Reifen nicht auch dort montieren könnte. Hab dann das Video und nochmal und nochmal angeschaut, bis ich den Schriftzug "Heidenau" entdeckte, hinten scheint es der K60 in 150/70X17 zu sein und vorne nen verkehrt aufgezogener HR in der Größe 120/90X17. Hab soeben im Gutachten derSumo-Räder von Behr nachgelesen, das auf unserem SuMo Umbau die Paarung 120/65X17 und 150/70X17 eingetragen ist. Da der Tacho bei der F650 GS am HR abgegriffen wird ists eigentlich vom HR her passend, aber bekomm ich den HR mit etwas mehr Abrollumfang auch vorn verkehrt (entgegen der HR Laufrichtung wegen der Bremskräfte) montiert wohl eingetragen? Hat sowas jemand schonmal gemacht?

  5. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Frage

    #5
    erklär mir doch mal warum man ein moped mit serienstollenrädern auf sumoräder stellt und dann stollenreifen auf zieht??????

    gruß axel

  6. Registriert seit
    16.01.2010
    Beiträge
    3

    Standard kleine Schritte

    #6
    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    erklär mir doch mal warum man ein moped mit serienstollenrädern auf sumoräder stellt und dann stollenreifen auf zieht??????

    gruß axel
    Hallo Axel
    ein Grund wäre z. B., das man deutlich unter 170 cm gross iss und den SUMO aus diesem Grund hat?
    LG
    Kälbchentreiberin
    (155,5cm)

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Rischtisch!

    #7
    Zitat Zitat von Kälbchentreiberin Beitrag anzeigen
    Hallo Axel
    ein Grund wäre z. B., das man deutlich unter 170 cm gross iss und den SUMO aus diesem Grund hat?
    LG
    Kälbchentreiberin
    (155,5cm)
    ......meine Liebste ist sogar unter 1,60, und da das mit dem Fahrwerk bei der werkstiefergelegten A-A ist, haben wir nen SuMo Umbau!

  8. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Idee

    #8
    na dann viel spaß mit den noppen, grins.
    gruß axel

  9. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #9
    Axel, bei mir hielt der PiPo immer nur zwischen 2600 und 3200 km hinten,
    vorne ca. 5000 km.

    Alternative für Straßenbereifung wäre noch der Pirelli Diablo Rosso. Hielt bei
    mir auch nur 3000 aber ich fand den Gripp noch einen Ticken besser als beim
    PiPo und sein Grenzbereich war sehr transparent und jederzeit harmlos, was
    man vom Michelin ja nicht grad behaupten kann. Nach fest kommt ab bei den
    Franzmännern.

  10. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    117

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von roadrunner62 Beitrag anzeigen
    Hallo Oeli,

    also wenn du vorne auf 17"umbaust(denk ich mal so)dann würd ich mal die Michelin Sportreifen Palette ansehen z.B.Pilot Sport,Power,aber die Km-leistung wird da wohl o.übel eher kurz ausfallen Soll sie etwas mehr sein dann Pilot Road 2CT fahr ich auf einer umgebauten R100R absoluter Top Reifen trocken u.speziell im nassenmacht Spass ohne Ende

    Gruss Gabriel
    Wieso soll der CT2 länger halten wenn dieser in der Mitte die gleiche Mischung hat wie der normale Pilot Power und nur zu den Flanken "weicher" wird???


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F 800 GS Supermoto-Umbau
    Von 911S im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 22:30
  2. Supermoto Umbau
    Von moeli im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 14:46
  3. Umbau Funbike / Supermoto
    Von wassermann im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 20:00
  4. Umbau zu Supermoto Baujahr 08
    Von diddlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 11:16
  5. supermoto umbau mit st felgen
    Von axelbremen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 14:42