Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Reifenwechsel ein Problem??

Erstellt von Kampfwurst, 20.05.2010, 14:12 Uhr · 14 Antworten · 3.408 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard Reifenwechsel ein Problem??

    #1
    Hallo

    Da mein Reifen nun so gut wie fertig ist kommt die Frage auf ob ich die Reifen beim wechseln lassen soll. Er will 50€ fürs wechseln. Ist das angebracht.

    Kann man die Räder auch selber ausbauen oder braucht es da Spezialkenntnisse oder Spezial Werkzeug. Und auf was müsste der Reifenhändler beim Aufziehen des Reifens achten?? Nicht das die Reifendrucksensoren den Geist aufgeben.

    MFG Christoph

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    wir hatten das doch neulich mal, ich finde es nur nicht.


    Aaaalso, mein Reifenfritze macht mir einen guten Komplettpreis, wenn ich das Möppi hinstelle, eine Kippe rauche, zahle und wieder fahre. Warum sollte ich Räder ausbauen und dann im Auto zum Händler fahren, es sei denn, es schifft, oder bringt sonstige Vorteile.

    50 Hühner ist der BMW Standardpreis, aber Du musst auch mal schauen, was die Reifen selbst dort kosten. Da bekommst Du mundgeklöppelte für.

    Ich kaufe immer bei dem, der sie auch montiert, da habe ich bei Reklamationen, was häufig bei Reifen passiert, einen Partner für alles. Punkt

    edit: hier war das: Radwechsel selber machen?

  3. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    #3
    Reifenwechsel bei der GS ist Kinderleicht und sollte selbst von ungeübten jeweils in 10 min (Aus und Einbau) erledigt sein, man brauch nur zwei anständige passende Torxnüsse dazu und muss auf den ABS Sensor achten. Die 50 € kann man sich sparen. Die Reifen bekommst Du meist bei einem echten Reifenhändler, oder im Netz eh billiger als beim :-)

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Klaus A. Beitrag anzeigen
    Reifenwechsel bei der GS ist Kinderleicht und sollte selbst von ungeübten jeweils in 10 min (Aus und Einbau) erledigt sein, man brauch nur zwei anständige passende Torxnüsse dazu und muss auf den ABS Sensor achten. Die 50 € kann man sich sparen. Die Reifen bekommst Du meist bei einem echten Reifenhändler, oder im Netz eh billiger als beim :-)
    na, dann erklär bitte mal, wie Du den Reifen wechselst, damit ich das als Ungeübter demnäx selber machen kann

  5. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    #5
    Sorry habe mich falsch ausgedrückt, meinte natürlich die Räder ausbauen und die zum Reifenhändler bringen, der zieht Dir dann die Alten runter und die Neuen drauf, aber dafür bezahlst Du sicher keine 50 €
    Wenn Du die Reifen bei einem Reifenhändler kaufst ist das in der Regel im Preis drinn.

    Wenn Du eine genaue Anleitung brauchst hier ein Tip: Reparaturanleitung Band 5266 kaufen, erhältlich z.B. bei Louis.

  6. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #6
    muss ich da was beachten beim Reifendrucksensor?? Habe nur mitbekommen das er teilweise nach einem Reifenwechsel defekt ist.

    Für die Reifen müsste ich ca 245€ bezahlen.

  7. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Klaus A. Beitrag anzeigen
    Reifenwechsel bei der GS ist Kinderleicht und sollte selbst von ungeübten jeweils in 10 min (Aus und Einbau) erledigt sein, man brauch nur zwei anständige passende Torxnüsse dazu und muss auf den ABS Sensor achten. Die 50 € kann man sich sparen. Die Reifen bekommst Du meist bei einem echten Reifenhändler, oder im Netz eh billiger als beim :-)
    Ich glaube, Du meinst den RADwechsel, nicht den Reifenwechsel.

    Hinterrad: ist wohl nichts zu sagen, Anzugdrehmoment 60nm
    Vorn:
    ABS-Sensorkabel ausklipsen und Bremszangen ab, (sind mit je zwei Schrauben an der Gabel) und zur Seite hängen (mit Band an Lenkerenden)
    Achsklemmschraube lösen, Achse ausdrehen, dabei das Rad abstützen, damit es nicht gegen den ABS-Sensor schlägt.

    Rein geht's umgekehrt.

    Bei ABS erst im aufgebockten Zustand Zündung einschalten, bis die Eigendiagnose abgeschlossenen ist und erst dann abbocken und mit gezogener Bremse paarmal kräftig einfedern.
    Dann erst die Klemmschraube (19nm) festziehen.

    Keine Angst vor den Bremszangen... lassen sich leicht abziehen und wieder aufschieben - wenn man zwischendurch nicht die Bremse zieht

    Radausbau ist ja immer eine gute Gelegenheit die Felgen/Speichen mal einfach und gründlich zu reinigen...

  8. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    270

    Standard

    #8
    ich meine beides. Ich habe Angst das die Reifendruchsensoren beim Reifenwechsel zurstört werden. Wenn das beim passiert bin auch aus dem Schneider. Sonst bleib ich darauf sitzen. oder?

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Kampfwurst Beitrag anzeigen
    Ich habe Angst das die Reifendruchsensoren beim Reifenwechsel zurstört werden.
    insgesamt wurden an meiner Q mindestens 30x die Reifen gewechselt. Nie in einer BMW-Werkstatt, sondern - notgedrungen - von verschiedenen Reifendealern (auch im Ausland). Wer dabei die RDC beschädigt, sollte gleich einen mit dem Hammer auf den Kopf bekommen.



    ...vorsichtshalber weise ich auf die vorhandenen RDC hin (Kreide).


    Lest nicht soviel in Foren.

  10. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    insgesamt wurden an meiner Q mindestens 30x die Reifen gewechselt. Nie in einer BMW-Werkstatt, sondern - notgedrungen - von verschiedenen Reifendealern (auch im Ausland). Wer dabei die RDC beschädigt, sollte gleich einen mit dem Hammer auf den Kopf bekommen.



    ...vorsichtshalber weise ich auf die vorhandenen RDC hin (Kreide).


    Lest nicht soviel in Foren.
    sehe ich auch so. Hab auf der Q jetzt auch zum 2. Mal Reifen nachgefasst. Und das beim gleichen Reifenhändler wie in den vergangenen 12 Jahren beim Mopped

    Ist ja auch nicht so, als ob Reifendrucksensoren jetzt eine entsetzlich neue Erfindung sind. Zumindest bei Autoreifen. Der Mech möchte es nur vorher gerne wissen, wenn welche verbaut sind.

    axo, 239 € all inclusive


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenwechsel
    Von kontramann im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 09:02
  2. Reifenwechsel in Schweden
    Von Nordlicht im Forum Reifen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 13:15
  3. Reifenwechsel mit RDC
    Von Höhlenforscher im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 11:46
  4. Reifenwechsel F800GS
    Von Freerk im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 14:50
  5. Kosten für Reifenwechsel?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 08:54