Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

REISE-/PSEUDO-Enduroreifentest 120/170 - Motorrad 11/2016

Erstellt von WorldEater, 18.05.2016, 13:10 Uhr · 25 Antworten · 7.098 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Danke für die Zusammenfassung.

    Das sind genau die Richtigen Reifen für solch Motorräder. Sind zwar nicht wirklich für jeglichen Weg ohne Asphalt gedacht, haben aber wenigstens Profil.
    Was da an den Tourensport, oder so, Reifen an sogenanntem Profil (ich meine die Tiefe) ist nicht nur reine Abzocke, sondern umwelttechnisch ein Verbrechen (nicht Grunsätzlich, sondern weil eben fast schon vom Laden weg nicht mehr zu benutzen)
    Mit 3 bis 4mm Profil bleibt kaum was für die reine Fahrt. Nicht umsonst fahren so viele ihre Reifen unter Mindestprofil.

    Das bischen Unterschied vom Straßenreifen zum Tourensportreifen, ne du, das fahren vielleicht 2% heraus! (Auch ich nicht)

    Auch andersrum funktioniert diese Art von Reifen erstaunlich gut. Reicht eben eigentlich auch für einfache Wege abseits des Asphalts (eben "reicht").

    Schlammschlachten, Moto-Cross oder Trail hat ja nix mit Enduro zu tun.

    Zurück zum Testsieger: Ich denke, dass das Ergebnis einigermaßen auf die "alten" GS-Größe übertragbar ist (110 / 150).
    Werde den dann beim nächsten mal auch testen.
    Ich weiß nicht, was für Tourensportreifen Du bisher gefahren bist, aber ein Tourance Next oder ein Dunlop Trialsmart halten bei mir hinten nicht länger als 5500km bei mehr als mässigen, eher saumässigen Abrollkomfort (Sägezahnbildung) ab 2500km und ebensolchen Geradeauslauf. Dafür kannst du sie auf einer nassen Wiese schon in die Tonne treten, weil sie keinen Grip mehr aufbauen.
    Mit einem Tourensportreifen, wie z. B. dem Bridgestone T30, habe ich wesentlich besseren Komfort, Geradeauslauf auch bei hohen Geschwindigkeiten und ich komme gut 2000km weiter mit ihm.
    Für mich sind diese Pseudo-Enduroreifen doch nur etwas für Leute, die meinen auf eine "Enduro" gehört von der Optik auch so ein Reifen.
    Technischen Sinn macht er jenfalls nicht. Ist soetwas wie Ganzjahresreifen beim SUV. Die können auch alles, nur nichts richtig gut.

    Gruß,
    maxquer

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
    Laut "Motorrad" baut der PSTII auf dem Angel GT auf.


    klar, sagt das Pirelli marketing auch

  3. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    ...
    Für mich sind diese Pseudo-Enduroreifen doch nur etwas für Leute, die meinen auf eine "Enduro" gehört von der Optik auch so ein Reifen.
    Technischen Sinn macht er jenfalls nicht. Ist soetwas wie Ganzjahresreifen beim SUV. Die können auch alles, nur nichts richtig gut.
    Gruß,
    maxquer
    Na, aber für DiE Leute gehört dann aber auch eben ein richtiger Enduroreifen (Stollenreifen) auf eine Enduro und nicht so ein Pseudo-Kram wie die oben genannten. Ob das natürlich auf so einem Brocken wie den unseren Sinn macht, steht natürlich auf einem anderen Blatt und kann nur jeder Fahrer mit seinem Nutzungsbereich für sich festlegen. Wenig Sinn macht es sicherlich, einen Stollenreifen auf 2000 km Teer runter zu rubbeln.

    Aber das der Thread-Titel ja nun geändert ist, ist ja alles wieder gut.

    Gruß
    Jan

  4. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Für mich sind diese Pseudo-Enduroreifen doch nur etwas für Leute, die meinen auf eine "Enduro" gehört von der Optik auch so ein Reifen.
    Technischen Sinn macht er jenfalls nicht. Ist soetwas wie Ganzjahresreifen beim SUV. Die können auch alles, nur nichts richtig gut.
    Echt? Für Dich unterscheiden sich Tourensportreifen und "Enduro"reifen in der Optik? Für mich ist das alles praktisch das gleiche, nur mit mehr Profil.
    Vielleicht solltest Du den PSTII mal probieren, laut Aussage der Tester, ist das der einzig Pseudo-Enduroreifen mit "2-Compound"Mischung, also am HR in Mitte härter als am Rand... das ist bei den Tourensportreifen ja schon ne Weile Standard.

    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    klar, sagt das Pirelli marketing auch
    Touché!

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #15
    Das einzige was die jetzige Art von Großenduroreifen von richtigen Straßenreifen unterscheidet ist, daß die etwas mehr Gummi auf den Knochen haben. Das ist von Vorteil wenn man mal wirklich schlechte Straßen fährt oder auch etwas Schotter damit unter die Räder nimmt. Da geht der Reifen nicht gleich kaputt.

    Die Enduro-Optik wurde bereits mit Erscheinen des ersten Trail Attacks weg gezüchtet. Heute kann man das Profil bei den meisten nur noch erahnen. Und auch ein neuer Tourance hat profilmäßig nichts mehr mit Ur-Tourance zu tun. Ich will das jetzt gar nicht kritisieren, das ist die Entwicklung am normalen Verwendungszweck der Motorräder ausgerichtet. Hier sind halt Kurvenstabilität bei 80 km/h entscheidender als Grip auf losem Untergrund bei nur der Hälfte der Geschwindigkeit. Dem Einsatz entsprechend angepaßt.

    Nur sollte man bezüglich der Begrifflichkeiten bei der Realität bleiben.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.674

    Standard

    #16
    Viel wahres habt ihr hier geschrieben , vieles das sich mit meinen Erfahrungen deckt.
    Der Reifen Industrie ein Dank für die riesige Auswahl an super Reifen, wir können
    einfach den richtigen wählen .

  7. Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    932

    Standard

    #17
    .......... und keinen der obigen Kandidaten werde ich das nächste mal montieren lassen...........

  8. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    246

    Standard

    #18
    Ich finde den Test sehr in Ordnung. 6 aktuelle Maschinen (erst noch unsere ), abwechslungsweise auf der gleichen Strecke gefahren und gleichen Bedingungen . Was kann man mit vernünftigem Aufwand noch mehr machen...
    Mich interessieren vor allem die Strassenreifen, gehe ich mit diesem schweren Kaliber eh nicht ins Gelände. (wie vermutlich weitere 98% auch nicht)Und für die restlichen Weltenbummler gibt es ja dann die echten Enduroreifen.
    Schön, dass der MTN so gut abgeschnitten hat und vielleicht ist der Pirelli ja mal einen Versuch wert. (hat mir der Angel GT auf der seligen Roadster auch viel Spass gemacht. Ob der MTN wirklich so lange hält? Mein Reifensatz hat jetzt 4000km runter und hat immer noch Profil...

    gruss
    Robi

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Koegi Beitrag anzeigen
    .......... und keinen der obigen Kandidaten werde ich das nächste mal montieren lassen...........
    du kleiner revoluzzer ...

  10. Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    52

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Danke für die Zusammenfassung.

    Das sind genau die Richtigen Reifen für solch Motorräder. Sind zwar nicht wirklich für jeglichen Weg ohne Asphalt gedacht, haben aber wenigstens Profil.
    Was da an den Tourensport, oder so, Reifen an sogenanntem Profil (ich meine die Tiefe) ist nicht nur reine Abzocke, sondern umwelttechnisch ein Verbrechen (nicht Grunsätzlich, sondern weil eben fast schon vom Laden weg nicht mehr zu benutzen)
    Mit 3 bis 4mm Profil bleibt kaum was für die reine Fahrt. Nicht umsonst fahren so viele ihre Reifen unter Mindestprofil.

    Das bischen Unterschied vom Straßenreifen zum Tourensportreifen, ne du, das fahren vielleicht 2% heraus! (Auch ich nicht)

    Auch andersrum funktioniert diese Art von Reifen erstaunlich gut. Reicht eben eigentlich auch für einfache Wege abseits des Asphalts (eben "reicht").

    Schlammschlachten, Moto-Cross oder Trail hat ja nix mit Enduro zu tun.

    Zurück zum Testsieger: Ich denke, dass das Ergebnis einigermaßen auf die "alten" GS-Größe übertragbar ist (110 / 150).
    Werde den dann beim nächsten mal auch testen.

    Kann ich nur empfehlen. Subjektiv finde ich das Einlenkverhalten des PST2 einen ganz kleinen Tick träge. Aber das Gripgefühl in den Kurven macht irre viel Spaß und gibt mir viel Vertrauen; bin deswegen mit dem PST2 noch einen Tick flotter unterwegs und fange an, meine Fussrasten anzunagen...

    Klar, für die Harten ist er zu soft, für die Soften zu hart... der PST2.

    Für mich, unterwegs oftmals voll beladen auf schlechten Straßen und auch zu einem gewissen Anteil auf Schotter- und Sandpisten genau das Richtige! Dafür fahre ich eben die BMW Gelände-Sport (GS) - keine Motocross und auch keinen Reisedampfer. Und für mich sind Reifen wie der PST2 mit seinem Universaltalent schlichtweg eine Offenbarung; was dieser Reifen alles kann und was er aus der GS an Fahrfreude herausholt.

    Wer in diesem GS-Forum über die sog. Enduroreifen klagt, fährt vielleicht nur das falsche Bike...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT Sondermodell 30 Jahre GS - R 1200 GS - Garantie bis 11/2016 - Koffer - 9300 €
    Von boomer1964 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2015, 11:19
  2. Berliner Motorrad Tage 2016
    Von MiRoxHD im Forum Events
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2015, 17:07
  3. Hamburger Motorrad Tage 2016
    Von MiRoxHD im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2015, 10:49
  4. Biete Sonstiges BIETE MICHELIN PILOT 2 in fast neuwertigem Zustand 120/170 in 17 Zoll
    Von quatty im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 16:36
  5. Michelin Anakee 3 Reifensatz 120 / 170 neuwertig
    Von Mullibulli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 22:19