Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Risse im Reifen

Erstellt von DieMari, 26.06.2012, 19:41 Uhr · 31 Antworten · 8.523 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #21
    Mein letzter EXP von 2012 zeigte nach rund 2000 km auch diese feinen Risse. Ich habe darin nie ein Problem gesehen, hatte es an anderen Reifen (Sportpellen) ebenfalls schon. Deswegen aus meiner Sicht völlig unbedenklich. Am Luftdruck liegt es nicht, der hat bei mir immer gepasst.

    Conti ruft zur Zeit auch wieder massenweise Reifen zurück an denen sich Zitat: "im ungünstigsten Fall die Lauffläche ablösen kann".


    Das habe ich bisher aber noch mit keinem Motorradreifen geschafft, egal wie stark ich ihn malträtiert habe.
    Bei einer Dose ist es mir mal passiert, hier hat es sich aber lange im Voraus angekündigt - ich habe nur nichts drauf gegeben... bis es einen Schlag tat und ich bei gut 100 km/h ins Schlingern geriet.... War nicht weiter tragisch da es nur den Hinterreifen betraf.
    Auch hier passte bis zum Schluss der Luftdruck, er ist lediglich ob der großen Belastung (Zuladung) kollabiert.

    Beim Vorderrad an einem Motorrad ist es sicherlich problematischer, hier bemerkt man aber eine Unwucht noch eher.

  2. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #22
    Hallo,

    bin zurzeit in Südamerika unterwegs und mein Hinterreifen bekam innerhalb zwei Tagen, ca. 15 Risse (Reifen ist neu). Alle Risse sind auf der rechten Seite. Hatte mehrfach einen Plattfuß (in den einsamen Berge Perus nicht lustig) und konnte mich am Ende nur noch mit einem Schlauch nach Lima retten.

    Habe Bilder an Metzler gesendet - und, es war nicht anders zu erwarten - Metzler erkennt keinen Materialfehler. Fehler können passieren, aber dann sollte man auch dazu stehen.

    Fahre den Tourance seit Markteinführung, das war nun aber der letzte Reifen aus dem Hause Pirelli/Metzler den ich gekauft habe.

    dsc_0031.jpg.jpegdsc_0032.jpg.jpegdsc_0033.jpg.jpegfullsizerender.jpg.jpegfullsizerender-1-.jpg.jpegfullsizerender-3-.jpg.jpegfullsizerender-4-.jpg.jpegfullsizerender-5-.jpg.jpeg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_0033.jpg.jpeg   fullsizerender.jpg.jpeg   fullsizerender-1-.jpg.jpeg   fullsizerender-3-.jpg.jpeg  

    fullsizerender-4-.jpg.jpeg   fullsizerender-5-.jpg.jpeg  

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #23
    ..... ach du Schei.....e, das sieht für mich aus, als ob der platzen wollte.

    Wohl zu viele Lama´s als Proviant eingepackt ...... Nein, so etwas hatte ich z. Glück noch nie. Da kann man ja nicht einmal den Reifen flicken ..... der ist ja komplett im Eimer!

    Leider sitzen bei den Firmen keine Leute mehr mit eigenen Erfahrung - es wird nur abgewiegelt. Schade, dass das konstruktive Gespräch ausbleibt und am Ende niemand etwas dazu gelernt hat!

    Mich würde schon auch die Ursache interessieren!

    Mit wie viel bar war der Reifen gefüllt? ....... und wie hoch war die Zuladung (2 Personen?)?

    Dir noch eine schöne Tour ..... (Neid!)

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #24
    Bin alleine unterwegs, mit ca. 50 kg Gepäck. Luftdruck war immer ca. 2,9 bar - mit der Zuladung völlig o.k.

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #25
    Ja, 2,9 bar ist ok.

    Ich hatte einmal folgendes Erlebnis: meine Reifen an der Tankstelle nachgefüllt - auch mit 2,9 bar lt. Anzeige. Dann fiel mir beim Fahren auf, dass sie plötzlich hart war und irgendwie komisch einlenkte. Ich hielt dann an und prüfte das Lenkkopflager .... alles OK.

    Dann habe ich eine Tankstelle angefahren und den Luftdruck nochmals überprüft - so ein Mist, es waren 4,5 bar!!!!

    Tage später war ich wieder bei der Tankstelle und habe dem Tankwart meine Erfahrung erzählt. Er bestätigte, dass er die Druckluftpistole mit Anzeige ersetzt hat - sie war kaputt und zeigte falsche Werte an .

    ...... und wenn ich den Reifen von Dir sehe, erinnert der mich an eine platzende Wurst .

    Was hast Du jetzt für Reifen montieren lassen?

    Weiterhin gute Fahrt!

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #26
    Sieht aus als wärst du über Lavagestein gefahren. Die Risse könnten auch auf andere mechanische Einwirkungen zurückzuführen sein, wie z.B. Schnitte durch Glasscherben.

    Abgesehen von den Rissen ist das Gummi ziemlich rau. Sieht aus als hättest du auf grobem Asphalt mächtig am Kabel gezogen....

    Kannst du mal scharfe Makroaufnahmen von den Rissen machen?

    Komisch ist, dass das Profil selbst keine Schnitte aufweist.

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #27
    Der Reifen sieht alt aus, das Profil ist doch schon über die Hälfte wäch und Sägezahn ist auch vorhanden (Bilder 1-3). Also das mit dem Neu glaube ich so nicht.

  8. Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    520

    Standard

    #28
    Was hast Du jetzt für Reifen montieren lassen?
    Heidenau K60, hoffe der hält

    Sieht aus als wärst du über Lavagestein gefahren. Die Risse könnten auch auf andere mechanische Einwirkungen zurückzuführen sein, wie z.B. Schnitte durch Glasscherben.
    Abgesehen von den Rissen ist das Gummi ziemlich rau. Sieht aus als hättest du auf grobem Asphalt mächtig am Kabel gezogen....
    Komisch ist, dass das Profil selbst keine Schnitte aufweist.
    Bin nach dem 3. Plattfuss nur noch auf der Panamericana mit 70 km/h hingerollt - musste irgendwie Lima erreichen. Kamen dennoch ständig neue Risse hinzu. Panemericane ist dort neu und hat weder Unebenheiten noch Schlaglöcher oder Dergleichen.
    In Südamerika am Kabel ziehen wenn der Reifen mind. 10.000 Kilometer halten muss? Never!
    Jepp, Schnitte sind nur rechts und nicht im Profil sondern alle innen - schon komisch.

    Der Reifen sieht alt aus, das Profil ist doch schon über die Hälfte wäch und Sägezahn ist auch vorhanden (Bilder 1-3). Also das mit dem Neu glaube ich so nicht.
    Reifen ist 4.000 Kilometer gelaufen, davon die Hälfte off-road. Sägezahn, wo bitte soll da ein Sägezahn sein?

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Der Reifen sieht alt aus, das Profil ist doch schon über die Hälfte wäch und Sägezahn ist auch vorhanden (Bilder 1-3). Also das mit dem Neu glaube ich so nicht.
    Sägezahn sehe ich auch nicht....

    ThSx hat nie behauptet dass der Reifen neu ist. Lediglich das "bekam innerhalb 2 Tagen.... 15 Risse" war eindeutig zweideutig.
    Hier hätte man meinen können die Pelle sei erst 2 Tage als - nur innert dieser Zeit 4000 km bruzzeln ist unmöglich. Man sieht dem Gummi schon an dass er ein paar Wochen im Einsatz ist.

  10. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von ThSx Beitrag anzeigen
    Bin nach dem 3. Plattfuss nur noch auf der Panamericana mit 70 km/h hingerollt - musste irgendwie Lima erreichen. Kamen dennoch ständig neue Risse hinzu. Panemericane ist dort neu und hat weder Unebenheiten noch Schlaglöcher oder Dergleichen.
    Richtig, die Panamericana ist bei Lima eine nahezu deutsche Autbahn. Und mit 70km/h daher schon fast Selbstmord... uiii...


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Risse im Reifen
    Von Lisbeth im Forum Reifen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 30.10.2014, 09:22
  2. Was sind das für Risse??
    Von Doro im Forum Reifen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 05:26
  3. Risse im Getriebegehäuse
    Von Timon im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 00:26
  4. Risse in Frontscheibe
    Von Hanstom im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 09:59
  5. Risse in der Scheibe
    Von Begaraner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2007, 13:58