Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

rutscher mit k60 scout

Erstellt von exilsachse, 25.08.2013, 16:13 Uhr · 12 Antworten · 1.850 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #11
    Fakt ist, dass Du da einen Reifen mit recht breitem Anwendungsspektrum hast, der kann vieles gut, aber nichts richtig klasse. Rutscher können einem selbst mit klasse warmen und gut angefahrenen Supersportreifen passieren. Wenn ich mir über jeden Rutscher, den ich habe, Gedanken machen würde, käme ich nicht mehr zum Fahren. Das ist in der nächsten Kurve schon Geschichte, es sei denn, es ist dermaßen ungewöhnlich, dass ich mir Gedanken machen muss, um das für die Zukunft zu verhindern.

  2. Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    330

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Fakt ist, dass Du da einen Reifen mit recht breitem Anwendungsspektrum hast, der kann vieles gut, aber nichts richtig klasse. Rutscher können einem selbst mit klasse warmen und gut angefahrenen Supersportreifen passieren. Wenn ich mir über jeden Rutscher, den ich habe, Gedanken machen würde, käme ich nicht mehr zum Fahren. Das ist in der nächsten Kurve schon Geschichte, es sei denn, es ist dermaßen ungewöhnlich, dass ich mir Gedanken machen muss, um das für die Zukunft zu verhindern.
    Unterschreib ich sofort! Der Heidenau hat guten Grip in allen Lebenslagen - ist natürlich kein Rennreifen und kein Steilwandkletterer. Allerdings kann er nicht jede Unzulänglichkeit der Straßenoberfläche ungeschehen machen.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von abdiepost Beitrag anzeigen
    ...sagt mal: Wie sieht's denn eigentlich bei den Heidis und dem recht hohen Reifendruck mit der Eigendämpfung aus?
    Geht das mit dem Fahrkomfort?
    Ein bisschen OT...

    VG Marco
    Wenn die Reifen wegen dezent erhöhtem Luftdruck unkonfortabel werden, dann muss man die Dämpfung der Federbeine verringern und u.U. die Federvorspannung etwas zurücknehmen, ggf. so weit bis der empfohlene Negativfederweg die unterste Grenze erreicht, damit Federung und Dämpfung im Einklang sind.
    Falls das Ergebnis nicht zufriedenstellend ist, dann Reifentyp/-hersteller wechseln.
    Ich kann mir aber nicht vorstellen dass die Scouts so übel auf leicht erhöhten Luftdruck reagieren.
    Bei solch grobem Profil muss man immer etwas Abstriche in Kauf nehmen was Komfort und Laufruhe betrifft.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. TKC 80 vs. K 60 Scout
    Von Circoloco im Forum Reifen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 16:38
  2. Preise für K60 Scout
    Von rhct im Forum Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 18:01
  3. TKC 80 vs. K 60 Scout
    Von Circoloco im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 18:35
  4. Heidenau K60 scout???
    Von hebbe im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 21:17