Ergebnis 1 bis 9 von 9

schlauch in reifen

Erstellt von Korbi01, 29.04.2008, 21:12 Uhr · 8 Antworten · 1.165 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    151

    Standard schlauch in reifen

    #1
    Hallo

    steh kurz vor dem wechsel auf den cta (1150 gsa)

    spiele mit dem gendanken einen schlauch in die reifen einzubauen.

    hab eine etwas längere reise vor mir (norwegen + schweden).

    ich denke dass ich bei einem platten den schlauch einfach flicken kann oder auch eine ersatzschlauch mitnemen kann. wäre meiner meinung nach deutlich einfachen als in der pampa das loch im reifen zu flicken bzw. stopfen.

    ist es überhaupt möglich einen schlauch zu montieren? meiner meinung nach einfach das feste ventil raus und schlauch rein oder??

  2. Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    175

    Standard

    #2
    Hallo,
    ich würde sagen einen Schlauch einziehen macht keinen Sinn. War im Herbst für 8 Wochen in Namibia und hatte einige Platten. Einmal sogar einen Riss von ca 15mm. Hab aber alle Löcher und Risse mit original "Stopfmittel" geflickt. Bei einem 15mm Riss halt drei in reihe. Danach war der Reifen zwar nicht mehr ganz dicht und musste alle zwei Tage etwas nachgepumpt werden aber er hielt noch über 2000km.
    Wenn du eine Extrem Schottertour vorhast vergiss eine vernünftige Luftpumpe und genug Stopfen nicht.
    Ich hatte für den Notfall noch ein 18Zoll Schlauch dabei der sowohl hinten wie vorne geht. Brauchst aber auch Montiereisen und so einfach geht der Reifen nicht von der Felge ist ne sch.... Arbeit. Hab ihn aber nicht gebraucht

    Michael

  3. Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    151

    Standard

    #3
    hallo

    danke für die anwort. eigentlich hast recht. bei mir im werkzeug sind a paar stopfen. hab das noch die gemacht mit so einem stopfen. bei einem autoreifen hab ich erst vor kurzem zugeschaut. müsst schon funktionieren.

    hab grad gelesen dass man bei der 1150 und 1200gs gar kein schlauch fahren darf. weiss jetzt aber nicht genau ob das stimmt.

    am einfachsten ist einfach keinen platten zu haben

    ja das wird schon werden.

    war auch nur mal so ein gedanke von mir

    danke

  4. Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    175

    Standard

    #4
    Das Stopfen ist ganz einfach brauchst nur genügend Luft zum aufpumpem.
    Am einfachsten ist ne gute kleine Luftpumpe.

    viel Spaß und nen schönen Urlaub
    Michael

  5. Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    181

    Standard Reifenmilch

    #5
    Hallo,

    Stopfen hab ich schon zweimal verbauen müssen (nur bei Mitreisenden). Das Ausraspeln ist schon eine sch... Arbeit und genügend Klebstoff muss auch aufgebracht werden wenn der Stopfen nicht abreissen soll. Halten tut's gut.
    Im Auto fahre ich nach Nageleinstich seit über 10tkm mit einer Reifenmilch, siehe: http://www.ltp-laue.de/kfz/kfz.htm?kfzzub.htm

    Hab kleine Flasche (250ml) für das Bike auch immer dabei und spar mir damit im Ernstfall das lästige Stopfenkleben. Ventil raus, Milch rein und wieder aufpumpen, CO2 Kartuschen sind eh immer an Board.

    Grüße,
    Martin

  6. Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #6
    hab grad gelesen dass man bei der 1150 und 1200gs gar kein schlauch fahren darf

    Du willst ja da oben nicht zur HU oder?

    und so einfach geht der Reifen nicht von der Felge ist ne sch.... Arbeit


    Rad unter den Seitenständer legen, und dann das Gewicht der Q (in diesem Fall ein Vorteil) ausnutzen. Mit dem Seitenständer den Reifen aus dem Felgenbett drücken.

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von No666 Beitrag anzeigen
    ...

    und so einfach geht der Reifen nicht von der Felge ist ne sch.... Arbeit

    Rad unter den Seitenständer legen, und dann das Gewicht der Q (in diesem Fall ein Vorteil) ausnutzen. Mit dem Seitenständer den Reifen aus dem Felgenbett drücken.
    Hi No.

    Wie stellst du das an? Das Hinterrad ist draußen und die Q steht auf dem Hauptständer. So weit noch klar.
    Aber jetzt?

  8. Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Hi No.

    Wie stellst du das an? Das Hinterrad ist draußen und die Q steht auf dem Hauptständer. So weit noch klar.
    Aber jetzt?
    Jetzt irgendwas unter die Schwinge (Kardan) großer Stein etc.
    Wer keine Kratzer haben möchte muss wohl auf den nächsten Biker warten.

  9. GS-Reiner Gast

    Standard

    #9
    Ich würde vom Schlauch abraten.
    Der Vorteil eines schlauchlosen Reifens ist der, dass er im Fall des Falles langsam seine Luft verliert. Der Nagel oder was man sich eingefahren hat dichtet ja noch zusätzlich ab.

    Der Schlauchreifen dagegen verliert fast schlagartig seine Luft und das kann sehr gefährlich werden. Natürlich kann man argumentieren, der Nagel bleibt in diesem Fall ja auch sitzen. Aber du wirst dich wundern wo die Luft überall herauskommt. Zum Beispiel aus dem Ventil, welches ja nun nicht mehr abdichtet.

    Mein Tip: Lieber genug Stopfen mitnehmen, an einem alten Reifen mal üben und eventuell noch eine Dose Pannenspray von Luise oder so mitnehmen.

    Gruß Reiner


 

Ähnliche Themen

  1. Schlauch ab!
    Von Südwestfahrer im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 21:24
  2. Pannenschaum im Schlauch
    Von hubs im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 00:36
  3. Kreuzspeichenräder mit Schlauch?
    Von Ase im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 07:22
  4. schlauch für GS?
    Von ralvieh im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 18:42
  5. Reifenwechsel immer mit Schlauch ?
    Von D. Pride im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 18:13