Ergebnis 1 bis 9 von 9

Schlauch vs Schlauchlos

Erstellt von Bonsai, 12.02.2013, 20:01 Uhr · 8 Antworten · 4.179 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard Schlauch vs Schlauchlos

    #1
    Hallo @ all,

    nun auch hier! Habe nach unzähligen Platten mit beiden Arten für Euch ein paar grundsätzliche Gedanken zu Schlauch vs Schlauchlos:

    Bei einem Platten an einem Schlauchreifen hast Du in den meisten Fällen einen plötzlichen Luftverlust, da der eingedrungene Fremdkörper zwar den Reifen, nicht aber den Schlauch selbst abdichtet. Die Luft entweicht schnell über Ventilbohrung in der Felge und der Reifen fällt ins Tiefbett. Der Platten muß deshalb an Ort und Stelle geflickt werden. Dazu muß in der Regel das Rad ausgebaut und der Schlauch entnommen werden. Egal, ob Nacht und Regen, dunkel, Schnellstraße ohne Standstreifen, etc ...
    Mit einem Schlauchlosreifen hat man meist einen schleichenden Platten, so daß man problemlos bis zur nächsten günstigen Gelegenheit (Tankstelle, Parkplatz, Bushaltestelle, Reifendealer, etc) weiterfahren kann (geht sogar mit völlig plattem Rad). Die Reperatur ist denkbar einfach: Ohne Demontage kann von aussen der Reifen mit einem Stopfen geflickt werden.
    Ein weiterer Nachteil der Schlauchreifen liegt im Geländebetrieb. Gerade bei Sandfahrten muß der Luftdruck deutlich reduziert werden. Dabei besteht die Gefahr, daß der Reifen durch den geringeren Anpreßdruck auf der Felge rutscht. Der Schlauch muß dieser Bewegung folgen, was jedoch zum Ventilabriß führt. Man braucht deshalb Reifenhalter, um dies zu vermeiden.
    Ein Schlauchlosreifen sitzt so stramm auf der Felge, daß er selbst bei extrem niedrigem Druck nicht auf der Felge rutscht oder gar abspringt. Sollte er jedoch wirklich einmal auf der Felge rutschen, so hätte es keine Auswirkungen, da ja das Ventil mit der Felge und nicht mit einem Schlauch verbunden ist. Wir fuhren letztes Jahr im Erg Chebbi (Marokko) Metzeler Karoo T und Mitas E 10 mit nur 0,7 bar ohne Probleme...
    Für mich sind die Schlauchfelgen der F 800 GS jedenfalls ein gewichtiger Grund gegen den Kauf eben dieser Maschine... Und dabei müßte BMW nur ins Regal greifen (HP2), um die passenden Kreuzspeichenfelgen auf geänderte Naben einzuspeichen!

    Gruß

    der Kurze

  2. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    143

    Standard Schlauch vs Schlauchlos

    #2
    Hallo Bonsai,

    also grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber Schlauchreifen haben auch ein paar Vorteile, auch wenn ich meine Erfahrungen hier eher aus dem 4x4 Bereich ziehe.
    Gerade wenn Du mit wenig Luft unterwegs bist ist Deine Reifenflanke sehr anfällig, und wenn die aufgeschlitzt ist, dann geht mit Stopfen nicht mehr viel. Szenario: Ich fahre stundenlang im Sand und muss ein Steinfeld queren, weiß aber genau, dass ich nach ein paar 100 m wieder ablassen muss. Ich bin sicher, dass nicht jeder aufpumpt. Einen Schlauch bekomme ich eher geflickt, ein Ersatzschlauch nimmt auch nicht viel Platz weg.
    Wenn Dir ein schlauchloser Reifen vom Felgenhorn gesprungen ist, kriegst Du den mit Bordmitteln nicht wieder drauf, jedenfalls beim 4x4, - Ende mit weiter fahren, wenn man die Felge nicht kaputt machen will. Ich wüsste nicht, warum das beim Moped anders sein sollte.

    Klar kann man in beiden Situationen immer noch auf "mit Schlauch" umbauen, aber mir wurde mal erklärt, dass das die Schläuche nicht immer "mögen", halten u.U. nicht lange.

    Das ist jetzt kein ausdrückliches Plädoyer für Schlauchfelgen, aber es gibt m.E. wie so oft nicht nur Vorteile.

    Viele Grüße
    Carsten

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard AW: Schlauch vs Schlauchlos

    #3
    Zitat Zitat von GsCharly Beitrag anzeigen
    ...
    Gerade wenn Du mit wenig Luft unterwegs bist ist Deine Reifenflanke sehr anfällig, und wenn die aufgeschlitzt ist, dann geht mit Stopfen nicht mehr viel. Szenario: ...
    wenn die reifenflanke gerissen ist hilft auch ein geflickter schlauch nix.

  4. Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    26

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von GsCharly Beitrag anzeigen

    Wenn Dir ein schlauchloser Reifen vom Felgenhorn gesprungen ist, kriegst Du den mit Bordmitteln nicht wieder drauf, jedenfalls beim 4x4, - Ende mit weiter fahren, wenn man die Felge nicht kaputt machen will. Ich wüsste nicht, warum das beim Moped anders sein sollte.
    Also als Offroader müsstest du das kennen und ist mit Bordmitteln zu lösen.

    beim Geländewagen macht man zum Teil einen Schlauch rein um den Luftdruck weiter herunter senken zu können, wobei die Grenze ist dann
    einfach wie schon beschrieben das durchdrehen des Mantels auf der Felge.

    Gruß Holzi

  5. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    143

    Standard

    #5
    Hallo,

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    wenn die reifenflanke gerissen ist hilft auch ein geflickter schlauch nix.
    doch, das tut es. Das ist nun wirklich eine alte und zig-fach bewährte Methode. Da rede ich nicht aus der Theorie. Ein Schlauch ist leichter zu flicken und ein Ersatzschlauch zur not schnell eingezogen. Wenn die Flanke sehr stark beschädigt ist, dann muss man da vielleicht auch noch was machen, aber sie muss halt nicht dichten.

    Viele Grüße
    Carsten

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo Holzi,

    Zitat Zitat von Holzi.78 Beitrag anzeigen
    Also als Offroader müsstest du das kennen und ist mit Bordmitteln zu lösen.
    die Methode kannte ich noch nicht, Respekt . Ich möchte aber nicht wissen wie lange er daran getüftelt hat und wie oft es schief geht, vor allem, wenn man es noch nie gemacht hat.

    Zitat Zitat von Holzi.78 Beitrag anzeigen
    beim Geländewagen macht man zum Teil einen Schlauch rein um den Luftdruck weiter herunter senken zu können, wobei die Grenze ist dann
    einfach wie schon beschrieben das durchdrehen des Mantels auf der Felge.
    Ist mir schon klar, es geht aber auch da rum was man selbst unterwegs reparieren kann. Und einen neuen Schlauch einziehen kann man immer.

    Ich will hier auch keinen Glaubenskrieg beschwören, es gibt bei beiden Reifen- / Felgenarten Vor- und Nachteile denen man sich bewusst sein muss.

    Viele Grüße
    Carsten

  6. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #6
    Die im Video gezeigten Methode funktioniert auch bei Motorrädern. Allerdings wird im Video nicht gezeigt, daß man davor den Ventileinsatz entfernen muß! Denn sonst wird der Reifen beim abkühlen postwendend wieder von der Felge gezogen!
    Natürlich lassen sich Schlauchlosreifen nicht mit einer Fuß-/Handpumpe auf die Felge pumpen; dafür braucht es schon ordentlich "Druckluft". Die Druckpatronen, die beim Schlauchlosreperaturset dabei sind, reichen meist. Logischerweise erst Adapter auf Ventil und dann Kartusche draufschrauben...
    Es kann aber auch vorkommen, daß der Spalt zwischen Reifen und Felge zu groß ist und der Druck verpufft. Hier ist es hilfreich, einen Seil/Spanngurt auf der Lauffläche rundrum zu legen und mit einem Knebel den Reifen zusammendrücken. Dabei wird die Flanke auseinandergedrückt - Richtung Felge....
    Noch ein Wort zu Schlauch in Schlauchlosfelge: Ein derber Schlag in der Felge hat oft Undichtigkeit zur Folge. Da ist ein Schlauch die einzig logische Folge.
    Bei unseren Off Road Touren in Island und Libyen Mitte/Ende der 90er fuhren wir mangels echter Alternativen (der TKC 80 ist ein Poser) mit 140er Michelin Dessert bzw Metzeler MCE Safari hinten und einem 120er Motocrosshinterreifen auf dem 19zöller vorn, natürlich mit verstärkten Schläuchen (da ja TubeType). Schaden nehmen die Schläuche nur beim montieren im Bereich, wo der Reifen zum Schluß auf den Hump aufspringt: In diesem Bereich wird er kurzfristig überdehnt. Deshalb gut eintalkumieren und nach dem Aufspringen nochmal Luft raus und wieder aufpumpen, damit der Schlauch sich gleichmäßig setzt.

    Gruß

    der Kurze

  7. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    143

    Standard

    #7
    Hallo Bonsai,

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Die im Video gezeigten Methode funktioniert auch bei Motorrädern. Allerdings wird im Video nicht gezeigt, daß man davor den Ventileinsatz entfernen muß! Denn sonst wird der Reifen beim abkühlen postwendend wieder von der Felge gezogen!
    aha, kleines aber nicht unwichtiges Detail.

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Natürlich lassen sich Schlauchlosreifen nicht mit einer Fuß-/Handpumpe auf die Felge pumpen; dafür braucht es schon ordentlich "Druckluft". Die Druckpatronen, die beim Schlauchlosreperaturset dabei sind, reichen meist. ...
    Hätte ich nicht gedacht, dass mit den kleinen Patronen schnell genug Druck aufgebaut wird.

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Schaden nehmen die Schläuche nur beim montieren im Bereich, wo der Reifen zum Schluß auf den Hump aufspringt: In diesem Bereich wird er kurzfristig überdehnt. Deshalb gut eintalkumieren und nach dem Aufspringen nochmal Luft raus und wieder aufpumpen, damit der Schlauch sich gleichmäßig setzt.
    Danke für die Erklärung, jetzt weiß ich endlich warum die Schläuche u.U. so kurzlebig sind.

    Insgesamt hat sich mein Nachhaken doch richtig gelohnt .

    Viele Grüße
    Carsten

  8. Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    69

    Standard

    #8
    Das versteh ich nicht. Kann mir jemand erklären wie und warum das funktioniert.
    Danke und Gruss
    Christian

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Eureka Beitrag anzeigen
    Das versteh ich nicht. Kann mir jemand erklären wie und warum das funktioniert.
    Danke und Gruss
    Christian
    Ist wie eine Explosion ...warme Luft dehnt sich aus ,deshalb springt der Reifen in die Felge ...funktioniert aber nur mit weicen Reifen.
    Dannach Luft auffüllen und gut ist.


 

Ähnliche Themen

  1. motorentlüftung - schlauch
    Von heftig im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 20:28
  2. Schlauch ab!
    Von Südwestfahrer im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 21:24
  3. Kreuzspeichenräder mit Schlauch?
    Von Ase im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 07:22
  4. schlauch in reifen
    Von Korbi01 im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.04.2008, 19:45
  5. schlauch für GS?
    Von ralvieh im Forum Reifen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 18:42