Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

TKC 80 vs. K 60 Scout

Erstellt von Circoloco, 08.03.2012, 21:09 Uhr · 25 Antworten · 9.927 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Circoloco Beitrag anzeigen
    Heftig!!! ich fahre ja recht viel... also gute 10000km im Jahr!
    viel??


    naja, egal. ich hatte den TKC einen Winter montiert und habe ihn völlig entnervt wieder runter geschmissen. ich hatte noch nie einen schlechteren Reifen montiert, im Nassen unfahrbar.

    wenn der K60 auch nur ein wenig besser auf nasser Straße ist, dann nimm den...

    gruß und viel Spaß

  2. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    26

    Standard

    #12
    Ich hatte schon mehrere TKC 80 und die liefen immer ihre 8.000-10.000km. Selbst auf der Autobahn muss du aufpassen, sonst bist du schnell über 160km/h, weil am Fahrverhalten merkst du die Geschwindigkeit nicht. Im Gelände top, klar gibt es auch da Spezialisten, aber die dürfen dann nicht auf die Straße. Ausserdem, finde ich, sieht er bei dem Moped echt geil aus. Bei nasser Fahrbahn passe ich meine Geschwindigkeit ohnehin an, da habe ich lieber etwas mehr Sicherheitsreserve, mit Sicherheit ginge da auch mehr. Also, meine uneingeschränkte Empfehlung.

    LG Achim

  3. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #13
    Ich habe nun den ersten Satz TKC80 fast runtergefahren und bin 6000km weit gekommen (vlt. schafft er noch 1000)
    Ich fahre gerne überwiegend Landstrasse, aber auch sehr gerne abseits der befestigten Strasse, eher wenig Autobahn (wenn´s sich vermeiden lässt)

    Auf der klassischen Landstrasse macht der TKC80 bei Trockenheit ein hervorragendes Bild, du kannst ihn bis auf die äußersten Noppen fahren.
    Bei Nässe ist deutlich mehr Feingefühl gefragt.

    Der Reifen kündigt jedoch vorher regelrecht an wenn er im Grenzbereich bewegt wird. Ist also ganz gut kontrollierbar.

    Auf der klassischen Schotterstrecke (Feldweg und Co.) ist er einfach Spitze, es macht einfach tierisch Spaß dort auch mal Gas zu geben.

    Beim tiefen Schlamm ist das grobe Profil dennoch schnell zu, aber die Q ist für so ein Gelände eh nicht das richtige.

    Mein nächster und übernächster und überübernächster ist wieder ein TKC80


    gruß
    Andi

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Circoloco Beitrag anzeigen
    Also ich habe mal mein Zumo gefragt wie schnell ich so bin... also bei der letzten 400km Tour war es selten über 120km/h... mal auf der Autobahn auf 150 km/h das wars...

    Ich möchte einen Reifen mit dem ich "fast" überall hin komme...
    Wie gesagt, für mich ist dies eben der TKC. Anders als MacDubh ist mir die geringere Haftung bei Regen wurscht, weil ich eh auf Sicherheit fahre. und ich hab damit schon "feine" Passfahrten im strömenden regen gehabtm, ohne auch nur 1x zu rutschen. Ich hab alerdings auch keine Depression, wenn ich mal wirklich nur 80 fahre...
    Das geringe Plus im Dreck ist mir dies wert. Der K60 ist allerdings wirklich genial zu fahren. Wenn der jetzt deutlich länger hält, könnte dies die Waagschale kippen lassen. Plane ich hingegen eine Spasswoche im Piemont ein oder eben Rumänien, dann ist der TKC Minimum. Diesmal will ich den Mitas E10 testen, der ähnlich ute Allroundeigenschaften verspricht wie der TKC...

  5. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    445

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Bei mir hält der TKC ca 10 TKm. Der hintere hat dann mittig Null Profil, der vordere sieht aus wie auf dem Bild.
    gerd
    Danke Gerd,

    also hat der TKC nach 7000km noch etwas Profil... Wie ist es den bei Regen mit dem TKC wenn der mittig blank ist?

  6. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    445

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von andiaufderq Beitrag anzeigen
    Ich habe nun den ersten Satz TKC80 fast runtergefahren und bin 6000km weit gekommen (vlt. schafft er noch 1000)
    Ich fahre gerne überwiegend Landstrasse, aber auch sehr gerne abseits der befestigten Strasse, eher wenig Autobahn (wenn´s sich vermeiden lässt)

    Auf der klassischen Landstrasse macht der TKC80 bei Trockenheit ein hervorragendes Bild, du kannst ihn bis auf die äußersten Noppen fahren.
    Bei Nässe ist deutlich mehr Feingefühl gefragt.

    Der Reifen kündigt jedoch vorher regelrecht an wenn er im Grenzbereich bewegt wird. Ist also ganz gut kontrollierbar.

    Auf der klassischen Schotterstrecke (Feldweg und Co.) ist er einfach Spitze, es macht einfach tierisch Spaß dort auch mal Gas zu geben.

    Beim tiefen Schlamm ist das grobe Profil dennoch schnell zu, aber die Q ist für so ein Gelände eh nicht das richtige.

    Mein nächster und übernächster und überübernächster ist wieder ein TKC80


    gruß
    Andi
    Danke Andi! Top Posting!

  7. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Shugger Beitrag anzeigen
    knapp 10000 Km durch Skandinavien gefahren.
    In Skandinavien hat man eh die normale Laufleistung mal 1,5 bis 2...wenn man sich an die Geschwindigkeiten hält, und das würde ich bei 300+Eur für 20km/h zu viel jedem raten.

  8. Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    #18
    Hallo Leute!

    Meine Meinung-lass die Finger von TKC! Habe beide Reifen gefahren (K60 auf der 650 Dakar) und bin überzeugt, dass Heidenau der richtige(re) Reifen für die Q ist. Gelände, wo TKC Vorteile gegenüber K60 Scout hat, ist mit der Q in der Regel kaum befahrbar. Mit beladener Maschine auf der BAB war das Fahrverhalten der TKC´s ab130 sehr instabil. Dafür spricht für K60 die höhere Alltagstauglichkeit, viel bessere Haftung bei Nässe (TKC=Adrenalin...), längere Laufleistung. Bin sehr oft auf Schotter, Waldwegen, etc. unterwegs und da merkst du keinen Unterschied! Sogar im weichen Sand geht noch einiges... Die TKC schmeisse ich demnächst runter und die kommen nie wieder drauf. Noch etwas-bei Heidenau sparst dir den unschönen 160km/h Aufkleber.
    Grüße vom überzeugten Heidenau Fahrer

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #19
    Ich weiss, dass ich da pedantisch bin.
    Aber sobald jemand schreibt, das "man" mit einer Q im Gelände die Vorteile des TKC gegenüber einem K60 nicht herausfahren kann, muss ich einfach dagegenhalten, dass dies am Können und Interesse des Fahrers liegt. Ich habe schon mehrfach mich und den TKC an die Grenzen des Sicheren, den K60 deutlichdarüber hinaus gebracht. Bei jeweils maximalem Funfaktor.
    Letzteres ist rein subjektiv, ersteres objektiv.
    Auf Asphalt fällt die subjektive wie objektive Wertung anders aus. So bleibt es dann wieder der subjektivität überlassen, wie "man" plus und Minus des Reifens gewichtet.
    Aber eben: jeder, der will, kann mit einer Q viel Geländespass mit beiden Reifen haben.

    P.s: auch ich hab grade den K60 drauf und nehme den wieder. Toller Reifen! Da ich momentan mehr auf der Strasse fahre.
    Aber für Rumänien gibts dann wieder die richtige Stolle von Conti oder gar den E10 von Mitas.

  10. Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    206

    Ausrufezeichen

    #20
    Zitat Zitat von noergl Beitrag anzeigen
    Hallo Leute!

    Gelände ist mit der Q in der Regel kaum befahrbar.

    EINSPRUCH !





 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem K60 Scout in die Alpen?
    Von FJ49 im Forum Reifen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 16:05
  2. Preise für K60 Scout
    Von rhct im Forum Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 18:01
  3. Biete Sonstiges Alpinestar Scout in 40,5
    Von whyPkey im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 19:44
  4. Luftduck K60 Scout
    Von funnybike im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 00:58
  5. Heidenau K60 scout???
    Von hebbe im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 21:17