Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

TKC oder Karoo (T)

Erstellt von Michael Braner, 19.08.2006, 21:11 Uhr · 14 Antworten · 4.612 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    175

    Frage TKC oder Karoo (T)

    #1
    Erst mal hallo,
    hab mal eine frage, man liest sehr wenig über den neuen Karoo (T)
    will anfang September in die Berge ein paar Schotterpässe fahren welchen Reifen würdet ihr bevorzugen. Hab ne 12`er GS und hatte bei meinen letzten Geländefahrten immer den TKC ( laufleistung 5-6tkm).

    Wer hat erfahrung mit Karoo (T) bezüglich Laufleistung und fahreigenschaften

    Gruß
    Michael

  2. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #2
    Hallo Michael,

    vielleicht ist das ein kleiner Überblick !?

    Willi

  3. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard

    #3
    Hallo Michael

    Ich habe den Karoo "T" auch als Erstbereifung auf meiner HP2 draufgehabt.
    Im wesentlichen würde ich den Kommentaren im Link des anderen Beitrags Zustimmen, mit ein paar Ergänzungen:
    Die Haltbarkeit reicht m. E. nicht an 50% des TKC heran. Mein hinterer war nach ca. 1200 km am Ende, davon waren 1000 km Einfahrphase, also eher "zärtlich". Der Vorderreifen hätte noch einen Hinterreifen ausgehalten. Auf der Strasse kommt mir der Karoo präziser und angenehmer auf der Bremse vor als der TKC, allerdings kenne ich den TKC nur von der R100GS.
    Die Haftung scheint mir vergleichbar, vorsichtige Handhabung des Gasgriffs/der Bremse vorausgesetzt geht bei beiden erstaunlich viel.
    Die Seitenführung des Karoo ist im Gelände einen Tick besser.
    Alles in allem würde ich zum TKC raten, das Killerkriterium ist einfach die geringe Haltbarkeit. Was nützt der schönste Stollenreifen, wenn er bei der Ankunft im Gelände nur noch ein Slick ist...

    Gruss
    Michi

  4. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #4
    hallo michael,
    für deine "bedürfnisse" würde ich zum TKC raten...

  5. Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    175

    Standard

    #5
    Erst mal Danke für eure Antworten,

    hab jetzt den Karoo aufgezogen und werd ihn mal testen.
    auf der Straße kommt er mir etwas schwerfällig vor ( schlechtes einlenken).
    Am Donnerstag geht es los Richtung Susa zum Schotter fahren ( Asieta, Sommeiller usw.) danach noch weiter südlich (ligurische ) werde danach berichten ob der Reifen gehalten hat.

    Gruß Michael

  6. Registriert seit
    22.09.2005
    Beiträge
    68

    Standard

    #6
    Hallo Michael,

    ich bin mit dem Karoo eigentlich sehr zufrieden.
    Auf Tour mit Schottereinlagen hat der Hinterreifen ohne Problem 4000Km gehalten. Auf trockener Straße eigentlich kein Problem, bei Nässe hat mir bis jetzt der Mut gefehlt die Grenzen auszuloten.

    Viel Spaß in den Alpen, vielleicht kannst du dann von der LKS berichten.

    Rüdiger

  7. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard Der Karoo hat gehalten

    #7
    Hi folks,

    bin soeben von der LGKS o.ä. zurück. In den Steinen hat der Karoo gut gehalten, ich war sehr zufrieden und er hat sogar die Heimreise überstanden.

    Auf der Straße verträgt er allerdigs kaum Schräglage. Vorne habe ich ihn bis auf den Rand gefahren, hinten rutsch er bei etwas Gas gleich ins off.

    Willi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ligurien-2006-004.jpg  

  8. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #8
    ...und genau das "abschmieren" von dem teil nervt- neben der kurzen haltbarkeit, daher würde ich den TKC bevorzugen...

    hoffe du hattest fun, willi !

  9. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von ruedi
    ......... bei Nässe hat mir bis jetzt der Mut gefehlt die Grenzen auszuloten.
    Neulich hatte ich genügend Mut und habe bei regennasser Straße, wieder in einem Kreisverkehr (s.o.) dieses Mal aber erst beim 'Rausbeschleunigen herzhaft Gas gegeben, bis er hinten ohne Zwischenphase weggerutscht ist > Gas wieder zu > Alles wieder auf Kurs!

    Dieses Mal war mein Eindruck, der Karoo T überträgt auch bei Nässe viel Kraft (allerdings bei wenig Schräglage!) und, da er sich wieder einfangen ließ, war ich nicht unzufrieden.

    Mein erstes Sturzereignis auf Asphalt (s.o.) erkläre ich mir einfach durch zu hohen Krafteinsatz. Eine vergleichbare Schräglage und Kraftentfaltung wie bei einem Straßenreifen, ich meine z.B einen MT, ist mit Stollen eben nicht möglich. Ohne Gas wäre nichts passiert.

    Der Vordere Reifen hat fast 8.000 km der hintere über 5.000 km geschafft. Damit hatte ich niemals gerechnet, allerdings sehen beide auch inzwischen wie SuMoPneus aus . Driften auf Schotter geht jetzt richtig gut.

    Entgegen meiner vorherigen Ankündigung ist auch der nächste Satz doch wieder ein Karoo T. Ich kann ihn inzwischen gut einschätzen und das ist mir wichtiger, als vielleicht!!! ein paar Grad mehr Schräglage mit dem TKC 80 zu schaffen.

    "Schaun wir mal!" (Zitat Ende)

    Übrigens: Der Geradeauslauf ohne Stollen ist auf der Autobahn jetzt o.k.

  10. B2
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    371

    Standard

    #10
    Hallo,
    will hier nicht nochmal alles neu schreiben. Im "Boxerforum" in der Rubrik "Reifen" und dort unter "TKC 80 vergleich Karoo T" kannst Du meine Erfahrungen nachlesen!

    Für mich ein lebensgefährlicher Reifen den ich nie wieder anfasssen werde und der dem TKC 80 in NICHTS das Wasser reichen kann.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haltbarkeit Metzeler Karoo + Karoo (T)
    Von TomTom-Biker im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 22:28
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 09:31
  3. Karoo T
    Von muh-qu-11 im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 20:52
  4. Karoo, Karoo 2 oder T, na wie jetzt???
    Von Maui im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 15:37