Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

TKC80, T63 oder K60 für mich?

Erstellt von Mijuu, 14.04.2010, 20:58 Uhr · 10 Antworten · 5.521 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    3

    Standard TKC80, T63 oder K60 für mich?

    #1
    Hallo!

    Ich weiß, dass es zu allen drei Reifen bereits eigene - sehr umfangreiche - Themen gibt, die ich mir auch schon zur Gänze durchgelesen habe. Allerdings bin ich leider nach wie vor nicht wirklich weiter, weshalb ich hier gerne direkt nach eurer Meinung fragen möchte.

    Nach nunmehr einem halben Jahr TKC80 an meiner XT ist zwar noch ziemlich viel Profil vorhanden, aber die Stollen sind schon recht eckig gefahren und das Kurvenverhalten ist dadurch sehr ... interessant ... geworden. Vor allem in langgezogenen Kurven ist es purer Eiertanz. Deshalb sind nächste Woche im Zuge des anfallenden Servicetermins neue Gummis vorgesehen.

    Nun stehe ich aber vor der Entscheidung, ob ich weiterhin auf den TKC schwören, oder doch etwas Neues ausprobieren soll. Ich war immer extrem zufrieden mit dem Reifen, sowohl auf Asphalt, als auch im Gelände. Auch bei minus 10 Grad und Feuchtigkeit. Gab nie Grund zur Beanstandung.
    Das Einzige, was mich an diesem Reifen stört, ist die - bei meiner Fahrweise - äußerst geringe Laufleistung; Ich rechne mit einem neuen Satz alle zwei Monate, was natürlich dann doch arg in's Geld geht.

    Folglich liebäugle ich jetzt doch ein wenig mit dem K60 von Heidenau oder dem T63 von Michelin.

    Ich fahre etwa 90% auf Asphalt (größtenteils Autobahn, der Rest Stadtverkehr) und 10% auf unbefestigten Wegen, vor allem Schotter- und Erdstraßen und gerne auch mal quer durch's (hohe) Feld, durch einen Bach, eine Böschung hinauf oder mitten durch den Wald. Was mir am TKC so gut gefiel, war, dass mir quasi alle Möglichkeiten offen standen. Selbst, wenn ich selten von der Straße abkomme: Das Gefühl, es auf Wunsch zu können, ist einfach toll! Die Grenze war immer ich, nicht das Krad.

    Da ich aber pro Monat etwa 2.200 Kilometer auf der Autobahn verbringe, muss der Reifen aber halt vor allem da überleben, auch bei sommerlichen Temperaturen.
    Und was ganz besonders wichtig ist: Die Nasshaftung! Es regnet auf dem Weg immer wieder, teils sehr heftig, oftmals ist die Straße ziemlich überschwemmt. Zwar fahre ich dann eh vorsichtig, allerdings ist es mir wichtig, dass ich mich dabei komplett sicher fühlen und mich zu jeder Zeit absolut auf den Reifen verlassen kann.

    Dinge wie der Abrollkomfort, die Lautstärke, etc. sind mir vollkommen wurscht. Das spielt dabei keine Rolle.
    Von der Optik her ist der TKC der klare Sieger, aber die ist natürlich zweitrangig. Form follows function.


    Wäre lieb, wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben könntet, zu was ich greifen soll. Preislich liegen bei meinem alle drei Reifensätze ungefähr beim Selben (~220€ inkl. Allem), das ist also kein Kriterium. Reifenbindung gibt's in Österreich auch nicht. Dimensionen sind 90/90-21 und 130/80-17.

    Herzlichen Dank für eure Zeit, Mühe und Antwort!

  2. Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    443

    Standard

    #2
    was erwartest du bei über 2200 autobahn kilometer jeden monat für eine laufleistung von einem stollenreifen?
    ........ohne die laufleistung die du sonnst noch zusätzlich auf dem asphalt fährst?

    wenn ich mehr als 90 % nur auf asphalt verbringe, dann montiere ich mir keinen stollenreifen.
    alternative gibt es ja, z.b. anakee, CTA, EXP usw.
    die reichen für schotter, haben einen besseren gripp auf der strasse ( auch bei nässe) und haben mehr laufleistung.

    also bei rund 10 sätze reifen im jahr, hätte ich sehr schnell die erkenntnis, dass stollenreifen nichts für mich sind.

    ....und wenn doch stollenreifen, dann mache ich mir über die kosten keine gedanken mehr.

  3. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    555

    Standard

    #3
    Hallo
    wie schon im Heidenau Thread geschrieben fahre ich den K60 auf meiner XT und bin nicht zufrieden.
    Er eiert auf der Felge und leidet und meiner Meinung nach starkem Gummiverlust.
    Man darf nicht vergessen, die XT leistet nur ca.40 PS...und ist mit einem Boxer nicht zu vergleichen, da sollte der Reifen länger halten.

    Andere wie zu lesen ist schwören darauf.

    Ich persönlich werden als nächstes den Enduro3 versuchen...

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #4
    Ser's,

    ich an deiner Stelle würde mir einen anderen Reifen als einen Stoppelreifen suchen.
    Bei 2.200 km auf dem Bandl ist es schade um die schönen Reifen.

    Ich weiss zwar nicht welche Reifendimension deine XT hat, aber schau mal nach dem Tourance, dem Anakee u.dgl.

    10% Gelände können die auch, und halten etwa 10.000km bei komoder Fahrweise.
    Eckig werden die auch weniger.

    Ev. schaust Du dich auch nach einem anderen Verkehrsmittel um, Moppeds wie die XT sind doch gar nicht für die Bahn gedacht. - Dann halten auch die Reifen länger.

    liebe Grüße ins heilige Land Tirol

    Wolfgang

  5. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Pirelli MT21 schon gesehen?

    #5
    Zitat Zitat von Mijuu Beitrag anzeigen
    <...>
    Folglich liebäugle ich jetzt doch ein wenig mit dem K60 von Heidenau oder dem T63 von Michelin.
    <...>
    Servus,

    den K60 fuer die XT kenne ich jetzt nicht, aber wenn es sich mit dem aehnlich verhaelt wie mit dem K60 auf der 1150GS, mit dem ist ein Bekannter sehr zufrieden, auch so 90% Strasse, und dann doch mal etwas ubefestigte Wege bei guter Laufleistung.
    Allerdings schaut schon der TKC 80, den ich auf meiner DR350 fahre, anders aus als der TKC 80, der fuer die 1150GS hergestellt wird, das sind zwei wenn auch im Prizip aehnliche, aber dennoch unterschiedliche Profilvarianten. Die Stollen bei der DR sind kleiner geschnitten und gehen z.B. nicht so weit an den Flanken runter.

    Ich habe auf meiner seligen XT600(K) damals als Kompromissreifen den Pirelli MT21 schaetzen gelernt (vorher TKC80, davor T63, davor Enduro 4).
    http://www.transalp.de/technik/reife...rallycross.php
    Inzwischen habe ich (fuer die DR) zwei Reifensaetze inkl. Bremsscheiben (udn Schlauchhalter beim Gelaendesatz), mit Barum Stonemaster fuer's Gelaende, und den TKC 80 fuer die Strasse. Wenn der runter ist, kommt als Neureifen der K60 in die Auswahl.
    Allerdings kann ich beim Kurvenfahren, richtigen Luftdruck vorrausgesetzt, kein Geeire beim TKC 80 feststellen. Der hat halt einen Knickwinkel bei ca. 20 Grad Schaeglage, wenn Du von einer Stollenreihe auf die andere "kippst", aber wenn man das weiss, laesst der sich locker bis zum Aufsetzen bewegen.

    Gruss, Dirk

  6. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.841

    Standard

    #6
    Nimm bei der Autobahnstrecke den guten, bewährten Tourance.

  7. Smile Gast

    Standard alternative

    #7
    Mitas E07

    http://www.reifentest.com/motorradre..._07/index.html

    Ein Koll. fährt die Mitas E07 seit Jahren auf der XT und hat Laufleistungen von ca. 13tkm hinten. LGKS und 9tkm NOR und all solche schönen Strecken hat der immer gut mit gemacht. Wo ich mit den Anakee kapituliert habe ist er flockig weiter gefahren.
    Ja ja ch weis, die GS ist schwerer als eine XT und nicht zu vergleichen. Wenn es die E07 und für's Grobe die E09 für die Dicke gäbe würde ich sie draufziehen.
    Nach meinem Wissen werden die Mitas bei Heidenau gefertigt.

    VG

    ULF

  8. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #8
    Hi Zusammen,
    meine Frau hat auf ihrer KTM 640 Adventure den Pirelli Scorpion AT. Der ist auf der Straße und auf Schotter nicht schlecht. Nässe haben wir allerdings noch nicht richtig getestet, da meine Frau dann sehr vorsichtig ist.

    Gruß Hermann

  9. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.841

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Hermann (aus E) Beitrag anzeigen
    Hi Zusammen,
    meine Frau hat auf ihrer KTM 640 Adventure den Pirelli Scorpion AT. Der ist auf der Straße und auf Schotter nicht schlecht. Nässe haben wir allerdings noch nicht richtig getestet, da meine Frau dann sehr vorsichtig ist.

    Gruß Hermann
    Da bekommste den hinteren m.E. aber nur in 18 Zoll und der ST ist nicht so gut.

  10. Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    1.236

    Reden

    #10
    Hi Chris

    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Da bekommste den hinteren m.E. aber nur in 18 Zoll und der ST ist nicht so gut.
    Stimmt aber ich wusste nicht, das er nur ein 17" Hinterrad hat. Wenn es den in 17" gegeben hätte ich ihn auch schon auf der 100GS probiert, da er sich auf Schotter auch recht gut angefühlt hat. (Hatte mir in Sardinien mal das Mopped meiner Frau ausgeliehen ;-))

    Gruß Hermann


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Man hat mich geblitzt, oder auch nicht???
    Von matze2810 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:58
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 21:40
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 09:31
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 16:20
  5. Alpen spontan, oder kann ich mich wo anschließen ?
    Von hurtmeplenty im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 11:00