Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

UR-Tourance

Erstellt von eskimo, 20.04.2015, 18:57 Uhr · 20 Antworten · 1.997 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    8

    Standard UR-Tourance

    #1
    Habe eine GS aus 2007 gekauft auf der aktuell ein "UR-Tourance" montiert ist. Nach ca. 6500 km ist Profil noch gut. Ist dieser Reifen noch aktuell, was spricht für, was gegen ihn?

  2. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    813

    Standard

    #2
    .. gegen den Reifen spricht höchstens, dass er 8 Jahre runter hat; warum soll ein Tourance nicht mehr rollen?

    Andreas

  3. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #3
    Als der Ur-Tourance aktuell war, war er reihenweise Testsieger. Also so richtig schlecht kann er nicht sein. Als Langläufer hat er eine im Vergleich zu den derzeitigen Pellen eine relativ harte Gummimischung, was bedeutet, dass er bei Regen und kalten Temperaturen seinen Mitbewerbern hinterher fährt, man hat dann subjektiv das Gefühl auf einem Holzreifen unterwegs zu sein. Bei heißen Temperaturen schmiert er dafür auch nicht und dann kann man bedenkenlos durch die Kurven ballern. Ich hatte den bei meiner Russland-Tour 2011 auf der 2006er ADV montiert. Aufgrund seiner Konstruktion (ähnlich wie der MPR4, mit einer Diagonallage) hat er die ukrainischen Autobahnen klaglos gemeistert und auch in Wolgograd bei 42 C° mit schwerst überladenem Motorrad nie ein Gefühl der Unsicherheit aufkommen lassen.

    Schotter und Feldwege gehen auch ganz gut (auch wegen der halbdiagonal Struktur) Wenn Du im März bei Regen den rechten Griff durchreißt, kann natürlich mal das ASC-Lämpchen angehen, 105 Pferdchen ziehen halt ganz gut.

    Richtiger Wettbewerber zum Ur-Tourance ist mMn nur der A3, der aber empfindlich auf Reifendruck reagiert. Einige beschweren sich über Laufgeräusche, die ich an meinem A3 nie hatte. Der A3 kann alles mindestens genauso gut wie der Ur-Tourance (auch fast die Laufweite) ist aber bei nasser Fahrbahn nen Ticken vertrauensfördernder.

    Ich würde den in aller Gemütsruhe runterfahren.

  4. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    454

    Standard

    #4
    Stimmt! Der Reifen ist noch immer gut und für den Tourenfahrer vollkommen ausreichend. Außerdem sieht er noch nach Enduro aus

  5. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    92

    Standard Beste Empfehlung

    #5
    Der Tourance ist m.E. immer noch der beste Tourenreifen, wenn du nicht grad den TKC brauchst oder einen der sog. Enduroreifen, die nur noch Straßenreifen sind kaufen willst (warum dann eine Enduro??). Acht Jahre nicht gerade in der Sonne gestanden sind auch kein Problem. Das was die neuste Generation sog. Enduroreifen besser kann wirst du nur auf der Teststrecke feststellen. Nasshaftung ist noch nie eine Schwäche des Tourance gewesen, da kneifen 99 % aller Fahrer lange vor dem Grenzbereich.

    Grüße vom Deichselhirsch

  6. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #6
    Ser's,

    einen derartig alten Reifen würde ich runtergeben!!!

    Ich hatte auf meiner 650er Reifen aus 2007, und es war fürchterlich!!!!

    Holzreifen sind besser!!

    Und unsere einzige Verbindung zur Straße sind nun mal die zwei handtellergroßen Gummiflecken.

    Liebe Grüße

    Wolfgang

  7. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #7
    Wenn er nicht grade zu den Kurvenhetzern gehört dann kann er den Reifen doch beim "normalen" Touren-Fahren noch ruhig runterrubbeln.
    Wenn er aber eher etwas "flotter" unterwegs ist, dann sollte er eben bei Nässe in Verbindung mit kalten Temperaturen etwas vorsichtiger unterwegs sein.
    Wie Hansemann schon gesagt hat: "in aller Gemütsruhe runterfahren".
    Nur wenn er kein Tourenfahrer ist, sondern eher nur Kurzstrecke, und so eh nicht viele Kilometer gefahren werden, dann würde ich an seiner Stelle den Reifen jetzt gegen einen neueren tauschen. Ansonsten fahre ich persönlich auf meinen Touren diesen Reifen sehr gerne.

    Gruß
    Klaus

  8. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #8
    Ser's,

    es geht mir auch nicht um den Tourance (den bin ich gerne gefahren) - ein guter solider Reifen.

    Mir geht's darum , dass man einen derartig alten Reifen einfach nicht mehr fahren sollte.

    Gar nicht so sehr wegen der Kurven (die kann man ja auch absichtlich vorsichtig fahren), vielmehr wegen des Bremsens -

    Wo schlechte Haftung, da schlechtes Bremsen.

    Und wo und wie man bremsen musss, kann man sich leider nicht immer aussuchen.

    Und es macht sich nicht gut, wenn man sich nachher sagen muss: "Hätte ich nur ...."

    Und meiner Erfahrung nach werden alte Reifen irgendwie nicht mehr weniger, die ändern sich nicht mehr - haben profilmäßig sozusagen "das ewige Leben".

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  9. Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    114

    Standard

    #9
    ist der reifen auch aus 2007 oder nur die gs?
    kann ja sein das der reifen noch nicht so alt ist (ist an der flanke ablesbar)

    wenn der reifen aus 2007 ist würd ich ihn langsam wechseln, aber panik brauchst du deswegen auch nicht haben

  10. Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    #10
    Danke für die bisherigen Antworten. Nur die GS ist so alt-der Reifen erst 3 Jahre.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABE für Metzeler Tourance???
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 22:57
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 14:52
  3. Metzler Tourance unwuchtig
    Von rabat im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 16:30
  4. Neue Metzler Tourance Mischung :-/
    Von Balu70 im Forum Reifen
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 11:02
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 14:49