Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 73

Warnung Reifenleader.de

Erstellt von leospickup, 23.11.2013, 13:45 Uhr · 72 Antworten · 26.065 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Evtl. kann man sich irgendwann mal ne GS leisten,gerade weil man vorher die Reifen günstig gekauft hat.

    Wenn ich pro Satz 50 Euro spare,habe ich in meiner Laufbahn sicher schon ne halbe GS damit gespart.
    Vielleicht solltest Du an Reifen-Sätzen sparen, dann würde es schon für ne ganze GS reichen.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Alex Mayer Beitrag anzeigen
    Thema Reifen:
    Ich kauf nur beim örtlichen Reifenhändler, aus Prinzip, weil den kenn ich, dem vertrau ich, der fährt selbst Moped, da brauch ich nicht mal AGB´s, wenn da was is, wird getauscht, ohne Diskussion.
    So handhabe ich das auch - da weiss man, was man hat

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich mir auch mal die Seite von Reifenleader.de angesehen.

    Wer ein bisschen bewandt ist, sich die AGBs durchliest und auf das 7-tägige Widerrufsrecht stösst, weiss, dass er von der Firma die Finger lassen sollte.

    Und für alle anderen gibts Foren, in denen vor solchen Shops gewarnt bzw von den einschlägigen Erfahrungen berichtet wird.

    Also ist doch eigentlich alles gut - positiv denken!
    Wieso die Finger weglassen, der kann in seine AGB reinschreiben, was er will. Ist halt nicht wirksam.

    Es gilt die entsprechende gesetzliche Mindestvorschrift. Sprich 14 Tage Widerrufsrecht, Rücksendung auf Kosten des Händlers.

    Und bei 9 Jahre alten Reifen, die als neuwertig verkauft werden, ist das sowieso vollständig irrelevant. Wenn er die Dinger nicht kostenlos umtauscht, ab zum Anwalt damit und zur Staatsanwaltschaft.

    Für vorformulierte Vertragsklauseln (i.d.F. AGB, gilt aber auch für Standardmietverträge, etc.) gelten die Bestimmungen des BGB 305ff. Sie dürfen z.B. keine überraschenden Klauseln enthalten, sie dürfen nicht vom gesetzlichen Mindeststandard zu Gunsten des Verwenders abweichen, ansonsten sind sie unwirksam, entweder in Teilen oder insgesamt.

    Aber das spielt im hiesigen Fall sowieso keine Rolle, ob AGB wirksam vereinbart sind oder nicht. Der Vertrag ist mangelhaft. Neue Reifen bestellt, überlagerte bekommen. Sprich hier liegt ein Leistungsmangel des Händlers vor. Nacherfüllung (i.d.F. Austausch gegen neue Reifen) ist eine Möglichkeit den Mangel zu heilen.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ... Der Vertrag ist mangelhaft. Neue Reifen bestellt, überlagerte bekommen. Sprich hier liegt ein Leistungsmangel des Händlers vor. Nacherfüllung (i.d.F. Austausch gegen neue Reifen) ist eine Möglichkeit den Mangel zu heilen.
    mal kurz nachgehakt:
    hat er überhaupt neue reifen bestellt?
    zu jedem reifen ist eine DOT in der anzeige angegeben.
    es wurde also ein reifen mit DOTxx04 zu einem preis xy,- bestellt und geliefert.

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Alex Mayer Beitrag anzeigen
    In jeder Kultur stellt man sich vor.

    Thema Reifen:
    Ich kauf nur beim örtlichen Reifenhändler, aus Prinzip, weil den kenn ich, dem vertrau ich, der fährt selbst Moped, da brauch ich nicht mal AGB´s, wenn da was is, wird getauscht, ohne Diskussion.
    Mach ich auch. Ach ja, dort werden die Reifen bei Reifendirekt bestellt...

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    mal kurz nachgehakt:
    hat er überhaupt neue reifen bestellt?
    zu jedem reifen ist eine DOT in der anzeige angegeben.
    es wurde also ein reifen mit DOTxx04 zu einem preis xy,- bestellt und geliefert.
    Das kann ich nicht prüfen, die Seite ist als nicht vertrauenswürdig eingestuft. -Sollte ich jetzt sagen, das es mich nicht wundert? -

    Hier ist auch nicht unbedingt die Frage ob die DOT-Angabe erfolgt ist oder nicht, sondern ob der Erwartungshorizont des Käufers davon ausgeht überlagerte Reifen zu erwerben (eher nein), ob der normale Konsument in der Lage ist, eine DOT zu entschlüsseln (eher nein) und welchen Gesamt-Eindruck die Anzeige hinterlässt, ist der Anbieter seinen Informationspflichten nachgekommen (eher nein).

    Wie ich schon mal schrieb, wer sich auf Onlinehandel einlässt, sollte wissen was er tut und welche Grundlagen es gibt. Das gilt für beide Seiten. Reifenleader kann sich seine AGB da hin stecken, wo niemals die Sonne hin scheint, und wen Du recht hast, sollte der TE vielleicht lesen, bevor er ordert.

    Mir sind zwar keine eindeutigen Rechtsvorschriften bekannt, ab welchem Alter Reifen nicht mehr in Umlauf gebracht werden dürfen, aber es gibt Gerichtsurteile, das ein zwei Jahre alter Reifen als "neu" gilt. Womit im Umkehr-Schluß explizit darauf hin gewiesen werden müsste, das der Reifen nicht mehr neu ist. Dies ist offensichtlich nicht geschehen, die Angabe der DOT erscheint mir nicht als ausreichender Hinweis.

    Wir können das jetzt zerpflücken, ob überhaupt die Grundlagen 929 BGB erfüllt sind, ob ein Liefermangel oder ein Übermittlungsirrtum vorliegt, ob überhaupt ein gültiger Vertrag zu stande gekommen ist (Täuschungsabsicht, AGB), sich das Angebot an Konsumenten richtete und so weiter und so fort, das sprengt sicher den Rahmen dieses Threads.

  7. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Alex Mayer Beitrag anzeigen

    Thema Reifen:
    Ich kauf nur beim örtlichen Reifenhändler, aus Prinzip, weil den kenn ich, dem vertrau ich, der fährt selbst Moped, da brauch ich nicht mal AGB´s, wenn da was is, wird getauscht, ohne Diskussion.
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    So handhabe ich das auch - da weiss man, was man hat

    Gleich kommt wieder irgendein Klugscheißer und sagt, das gibt es nicht, dann wird man anderweitig beschissen

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Das kann ich nicht prüfen, die Seite ist als nicht vertrauenswürdig eingestuft. ...
    so sieht das aus:
    suche nach 150/70R17 ohne weitere einschränkungen ... reifen.jpg

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Wieso die Finger weglassen, der kann in seine AGB reinschreiben, was er will. Ist halt nicht wirksam.
    Nur mal, damit auch du meinen Beitrag verstehst:

    Wer gesetzlich Unwirksames in die AGB reinschreibt, ist auch sonst nicht vertrauenswürdig: Deshalb Finger weglassen.

    Noch etwas: Guugeln und umformuliert hier reinposten kann ich selber.

    Stichwort "angelesenes Halbwissen".

    Also, bis dann, in einem anderen Beitrag...

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    Gleich kommt wieder irgendein Klugscheißer und sagt, das gibt es nicht, dann wird man anderweitig beschissen
    Klar, von irgendwas muß der Örtliche ja auch leben. Und wenn dann da nur lauter Sparbrötchen auftauchen, kann er sein Geld halt nicht mehr über die Marge an den Reifen machen sonden muß "besch....en" in dem er für den Reifenwechsel und das Auswuchten 20€ verlangt. Nur wird er sich von dem Besch... nie eine GS leisten können.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    so sieht das aus:
    suche nach 150/70R17 ohne weitere einschränkungen ... Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	reifen.jpg 
Hits:	174 
Größe:	33,3 KB 
ID:	112869
    Danke, ich würde es trotzdem als nicht ausreichend einstufen, wenn sich das Angebot an Konsumenten richtet.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Nur mal, damit auch du meinen Beitrag verstehst:

    Wer gesetzlich Unwirksames in die AGB reinschreibt, ist auch sonst nicht vertrauenswürdig: Deshalb Finger weglassen.

    Noch etwas: Guugeln und umformuliert hier reinposten kann ich selber.

    Stichwort "angelesenes Halbwissen".

    Also, bis dann, in einem anderen Beitrag...
    Nur damit Du meinen Beitrag verstehst.

    Wenn er die selben AGB für Wiederverkäufer und Konsumenten verwendet, wäre die Vereinbarung für den Wiederverkäufer zulässig, für den Konsumenten nicht. Unwirksames Zeug in AGBs reinschreiben zeugt eher von Unwissen als von Vorsatz.

    Wer vorsätzlich unwirksames Zeug in seine AGB schreibt, ist schön blöd, da dann ggf. ganze Verträge unwirksam sind. Die Rechtsfolgen sind für den Verwender der unwirksamen AGBs wesentlich heftiger, als für seine Kunden. Die gesetzliche Lage im BGB schützt den Endkunden stärker als den Unternehmer, auch vor dem Handeln aus Unkenntnis.

    Weshalb der nicht vertrauenswürdig sein sollte, entgeht mir jetzt irgendwie. Mir ist doch lieber, jemand schreibt unwirksames Zeug in seine AGB und für mich gilt die günstige gesetzliche Regelung, als wenn jemand meine Rechte zulässig per AGB einschränkt und ich mich im Zweifel darauf verlassen muß, das der Richter meiner Ansicht folgt.

    Unwirksame AGB zu verwenden, ist nicht verboten, es ist nur dumm.

    Soviel zu Deinem offenkundigen Halbwissen. Ob mit oder ohne Google erworben.

    Ich weiß zwar nicht auf welche meiner Absätze sich Deine Bemerkung betreffend Google bezieht, aber sei versichert, zu dem Thema google ich nur, wenn ich ein wörtliches Zitat oder einen Wortlaut brauche.


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warnung : Ventilkappen
    Von Stollenschleifer im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 12:40
  2. Warnung.....
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 23:49
  3. Ölanzeige Warnung
    Von Schlonz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 07:56
  4. nur mal zur warnung
    Von Willi im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 16:30