Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Wegrutschen auf schmalen Bitumenstreifen

Erstellt von schon50, 29.05.2008, 20:51 Uhr · 29 Antworten · 6.468 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #11
    Bitumenstreifen habe die nette Eigenart, dass sie bei Feuchtigkeit/Nässe sauglatt werden (analog zur den weissen Fahrbahnmarkierungen) und bei Temperaturen über 23°C weich werden und ebenfalls die - schon sehr geringe - Haftung noch weiter herunter setzen.

  2. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #12
    Bei warmen Temperaturen sind die schmalen Streifen nicht
    sehr gefährlich. Man rutscht halt etwas aber der Reifen hat
    ziemlich schnell wieder Grip.

    Im Winter ist das anders. Da kann es passieren, daß der
    durchdrehende Reifen anschließend keinen Grip mehr bekommt.
    Kann mich an einen Unfallbericht eines Users dieses Forums
    erinnern, dem genau das passiert ist.

    Gruß Ron

  3. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Ron Beitrag anzeigen
    Bei warmen Temperaturen sind die schmalen Streifen nicht
    sehr gefährlich. Man rutscht halt etwas aber der Reifen hat
    ziemlich schnell wieder Grip.
    Das stimmt nur insoweit, als dass das Wegrutschen beim Vorderrad in stärkerer Schräglage sofort recht fatale Konsequenzen hat.
    Wie schon angemkerkt: Die Streifen werden weich und schmierig. Beim Hinterrad versetzt es etwas, aber bei Vorderrad kann es sofort zu spät sein, ohne dass der Fahrer noch eine Chance auf Reaktion hat.

    Zitat Zitat von Ron Beitrag anzeigen
    Kann mich an einen Unfallbericht eines Users dieses Forums
    erinnern, dem genau das passiert ist.
    Ja, das war ich.

  4. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    354

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    ...aber bei Vorderrad kann es sofort zu spät sein, ohne dass der Fahrer noch eine Chance auf Reaktion hat.

    Da kann ich Dir nur Recht geben... wir trauern bei uns im Ort immer noch um einen Biker dem GENAU diese "tollen" Streifen unter dem Vorderrad zum Verhängniss geworden sind...

  5. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #15
    Bei schmalen Bitumenstreifen ist der Schreck schlimmer als die Auswirkung.Habe gestern mal wieder an einem "Fahrsicherheitstraining" teilgenommen (trotz 400000KM Motorraderfahrung),und siehe da,man lernt immer noch dazu.Unser Übungsleiter legte einen ca. 3cm im Durchmesser starken Ast auf die Rundstrecke ,welchen wir mit Schräglage überfahren sollten.Nach anfänglich erheblichem Mißtrauen bretterten wir drüber,der Versatz war minimal.Ebenso das gerade Überfahren eines PKW-Reifens.
    Wer nicht auf der allerletzten Rille unterwegs ist,braucht sich keine grossen Gedanken machen.Gruß Klaus

  6. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    33

    Standard PKW Reifen ???

    #16
    Wie und mit welcher Geschwindigkeit überfährt man denn bitte
    unbeschadet einen PKW Reifen (ich nehme an ohne Felge) ?

    Grüße

    Andreas

  7. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #17
    Hallo Andreas,ein Reifen ist immer ohne Felge,mit Felge heißts Rad.Die Jungs mit Verkleidung unten haben sich verweigert,aber so 6 Leute sind drübergefahren,bei zweien verklemmte sich der Reifen unterm Moped,ging aber alles ohne Probleme ab.Hat alles sehr viel Spaß gemacht,besonders die Vollbremsung mit meiner R12GS MÜ,einfach unschlagbar.Schätze mal gut 8 Meter aus 50 KM/H.Gruß Klaus

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von schon50 Beitrag anzeigen
    Kann das sein oder habe ich mir das nur eingebildet? Bin in diesen Dingen noch etwas unerfahren.
    Hallo Uwe,

    da ich kürzlich einen Reifenwechsel hatte, ist es mir auch besonders aufgefallen. Mein alter Reifen (Metzeler Tourance) war auf Bitumenstreifen nicht sehr empfindlich. Nur bei Nässe wurde es - wie wohl bei jedem Reifen - schmierig. Nun habe ich auf den Conti Trail Attack gewechselt und der reagiert auch auf trockene Bitumenstreifen sehr stark. Hier hatte ich einige unerwartete Rutscher über ganz schmale Streifchen, die ich so nicht kannte.

    Also lieber die Strecke gut beobachten und die Bitumen-Vermeidung in die Linie mit einbeziehen. Einbildung ist das in keinem Fall, noch dazu ist es offenbar reifenabhängig!

  9. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #19
    Wer sich wegen 2-3cm rutschen so unsicher fühlt dass er einen Lastwechsel verursacht sollte einen Schotterkurs besuchen. Einzelne Bitumenstreifen sind wie gesagt überhaupt nicht gefährlich, wenn man - wie gesagt - nicht bereits am Limit fährt. Und glücklicherweise sind die Streifen ja sichtbar und man weiss schon vor dem Rutschen, dass es rutschen kann.

  10. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Und glücklicherweise sind die Streifen ja sichtbar
    Leider nicht immer rechtzeitig...
    Bei tiefstehender Sonne (z.B. Herbst oder Winter) kann es in Kurven schon zu spät sein.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schräglage, kannse wegrutschen,???
    Von simones im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 19:11