Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

welche "110/150"er Straßenreifen sind die Besten...

Erstellt von YS6, 13.02.2010, 15:33 Uhr · 27 Antworten · 5.327 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ´

    was ist denn an meiner Aussage z.B., dass der RS eine deutlich bessere Nasshaftung hat als der RA nicht nachvollziehbar?

    das soll einer verstehen??????

    wieso wird denn gefragt, wenn man andere meinungen nicht hören will ????

    gruß axel

  2. Ojo Gast

    Standard Zurück zum Wesentlichen

    #12
    Zitat Zitat von YS6 Beitrag anzeigen
    ... auf der R 1200 GS hinsichtlich

    - Einlenkverhalten
    - Schräglagenhaftung
    - Verrundung (Reifenkontur) bzw. Auflagefläche in Schräglage (z.B. neigten die "alten" MPRs beim Kurvenherausbeschleunigen zum "Rattern")

    Laufleistung ist auch interessant, aber (für mich) nicht DAS kaufentscheidende Kriterium.

    Hatte bislang auf meiner 12er GS schon zwei Sätze Conti Road Attack und war immer sehr zufrieden (Ausnahme: Nasshaftung...). Würde sie mir jetzt wieder kaufen - es sei denn, es gibt mittlerweile einen jener "2-Komponenten-Reifen", der alles besser kann als der CRA!?

    Dank im Voraus für Eure Antworten!

    Bikergruß

    Ich kann dir aus eigener Erfahrung die Avon Distanzia und die Pirelli Scorpion Trail empfehlen. Haftung in Schräglage, bei Nässe und Spurtreue off the road haben mich jederzeit überzeugt. Von Letzterem habe ich mir soeben einen neuen Vorderreifen bestellt.

    Ich weiß, dass es keine Straßenreifen sind, aber die GS nicht ins Gelände zu lassen, verstößt gegen die Genfer Konvention für Motorräder!

    Schöne Grüße von
    Ojo.

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von speedq Beitrag anzeigen
    ich kann nich mehr, immer die selbe Sch...

    Du musst nur mitmachen...

    Ich persönlich finde diese Diskussionen auch völlig fürn Arsch... Weil jeder hat SEINEN Reifen mit dem er/sie am besten fährt... Dass man gelegentlich mal was neues ausprobiert aufgrund von anderen Meinungen ist ok, da aber pro Saison eh zwei Satz Reifen benötigt werden landet man am Ende eh wieder bei SEINEM Reifen...
    Ich persönlich schwanke derzeit aber zwischen Battlewing und TrialAttack, die passen einfach zu mir, sind ringsrum gebraucht wie das sein muss und mehr brauch ich nicht, und mein Kumpel mit seiner roten VTR hängt mich nicht wirklich ab... die Sau...

  4. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Standard

    #14
    wo rüber soll man denn im reifenfred sonst so schreiben??????

    aber es ist schon so, versuch macht kluch, doch die erfahrungen anderer zu hören schadet nie. das entgültige urteil fällt eh jeder selbst.
    gruß axel

  5. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    117

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen

    ...und mein Kumpel mit seiner roten VTR hängt mich nicht wirklich ab... die Sau...

    Das ist sehr wichtig bei der Reifenauswahl!!! Oh ja, sehr wichtig, dass der Kumpel nicht schneller ist.

  6. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von YS6 Beitrag anzeigen
    Die Statements zur (vermeintlich besseren) Nasshaftung des DRS (gegenüber dem CRA) sind für mich nicht nachvollziehbar und der (tatsächlich vorhandene) Vorteil des CRA einer besseren Eigendämpfung gegenüber dem DRS nicht entkräftet.
    was ist denn an meiner Aussage z.B., dass der RS eine deutlich bessere Nasshaftung hat als der RA nicht nachvollziehbar?
    Hi Schlonz! Bin nicht mehr regelmäßig hier, daher die etwas späte Antwort. Wollte Dir da nicht an die Karre fahren und dass das Thema "Reifen" eine sehr subjektive, z.T. emotionale Sache ist, wissen wir alle. Da ich meine GS auf neue Socken stellen musste, war ich interessiert an ein paar Anregungen zu neuen Reifen. Was ich mit meinem obigen Kommentar meinte, war: wenn man Deine Statements in dem besagten anderen Strang liest, dann gibt es da ein paar Ungereimtheiten:
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ich bin dann gestern im aufziehenden Regen losgefahren... Dann fing es ein bisschen an zu regnen, aber die leicht feuchte Straße beeindruckte den Reifen nicht die Spur und ich konnte voll fahren, was ich mit dem RA nicht gemacht hätte. Es war aber nicht richtig nass…

    Einziger bis jetzt aufgefallener Nachteil ist die relativ schlechte Eigendämpung...
    Selbst Herr Rossi fährt bei Nässe niemals "voll", auch wenn's noch "nicht richtig nass" ist. Anhand welchen Kriteriums soll man also Dein Statement zur Nasshaftung nachvollziehen? "Voll fahren" bei (noch nicht richtiger) Nässe?
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    … Der Reifen ist gegenüber allen, die ich bislang gefahren habe, ein Quantensprung. Andere mögen das anders empfinden, aber für mich ist er in allen Belangen deutlich besser als der RA
    Wie kann der DRS einerseits "in allen Belangen deutlich besser als der RA" sein, wenn der RA gleichzeitig eine bessere Eigendämpfung hat? In dieser Beziehung ist der CRA übrigens tatsächlich (auch objektiv) nahezu unschlagbar.

    Wie gesagt, bitte nicht persönlich nehmen, im emotionalen Überschwang mag man das das vielleicht wirklich so (subjektiv) erleben. Aber als Orientierung für andere Suchende kann es nicht wirklich dienen. Leider. Nur das wollte ich sagen.

    Ich habe mir übrigens jetzt einen dritten Satz Road Attack aufziehen lassen. Und bin begeistert, was die (für meinen Geschmack) wichtigen fahrdynamischen Aspekte angeht - Handling, Trockengrip, Einlenken, Spurstabilität etc, alles allererste Sahne. Offenbar gilt wieder einmal mehr: never change a winning team!

    Bikergruß

  7. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    ... die GS nicht ins Gelände zu lassen, verstößt gegen die Genfer Konvention für Motorräder!
    die GS ins Gelände zu lassen, ist ähnlich sinnvoll wie mit einer 2,4T SUV Schrankwand auf der Autobahn Luft zu schaufeln...

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #18
    die Eigendämpfung ist ein für mich relativ zu vernachlässigende Eigenschaft. Der RS hat eine etwas schlechtere als der RA, aber in der Summe der Eigenschaften ist er dem RA weit überlegen.

    Und bei Nässe voll fahren heisst für mich den kompletten Umfang des Reifens auch bei Nässe zu nutzen. Dass man dann angepasst Gas gibt und abrupte Wechsel vermeidet, muss ich alten Hasen wie Euch ja wohl kaum noch auf die Nase binden.

    Dass Du Dir wieder den RA hast montieren lassen, war sicher kein Fehler, in meinen Augen aber die falsche Entscheidung, denn Du hättest Besseres bekommen können.

    Zudem muss man bei RS nicht jedes zweite Paar reklamieren, weil es dermaßen Sägezähne ausbildet, dass man in der Kurve hoppelt wie ein Osterhase und ziemlichen Shimmy zwischen 60 und 100 km/h hat, dass man den Lenker da nicht loslasen sollte.

    Für meine Fahrweise ist der RS die klar bessere Wahl. Wer braucht schon Eigendämpfung?

  9. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    die Eigendämpfung ist ein für mich relativ zu vernachlässigende Eigenschaft. Der RS hat eine etwas schlechtere als der RA, aber in der Summe der Eigenschaften ist er dem RA weit überlegen.
    Eine subjektive, aber respektable Einschätzung.

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Und bei Nässe voll fahren heisst für mich den kompletten Umfang des Reifens auch bei Nässe zu nutzen.
    "Den kompletten Umfang des Reifens zu nutzen", heißt maximale Schräglage. Bei Nässe schier ein Unding! Das ist so ein Beispiel, das ich für nicht nachvollziehbar halte

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Dass Du Dir wieder den RA hast montieren lassen, war sicher kein Fehler, in meinen Augen aber die falsche Entscheidung, denn Du hättest Besseres bekommen können.
    Ich finde, man sollte seine subjektiven Eindrücke nicht zum (objektiven) Massstab erheben und anderen unterstellen, was für sie "besser" ist, ohne deren Vorlieben zu kennen.

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Zudem muss man bei RS nicht jedes zweite Paar reklamieren, weil es dermaßen Sägezähne ausbildet, dass man in der Kurve hoppelt wie ein Osterhase und ziemlichen Shimmy zwischen 60 und 100 km/h hat, dass man den Lenker da nicht loslasen sollte.
    Wenn Du damit (indirekt) sagen willst, dass Continental jeden zweiten Satz Road Attack mangelhaft ausliefert, ist das eine nicht bewiesene und - wie ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann - unwahre Behauptung. Mein dritter Satz (diesmal Made in Germany, davor Made in Korea) ist genauso Top in allen Belangen wie die ersten beiden. Den "Sägezahn"-Effekt habe ich zugegebenermaßen im Ansatz auch beobachten können, allerdings erst im Verlaufe des letzten Drittels der Laufleistung, bei meiner Fahrweise ab 7000-8000km - allerdings war das für mich im (normalen) Fahrbetrieb keine Beeinträchtigung .

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Wer braucht schon Eigendämpfung?
    Ich könnte ähnlich polemisch sagen, "wer nicht verstanden hat, was Eigendämpfung im Fahrbetrieb bewirkt, darf solch eine Frage stellen" Da Du offenbar ein Vielfahrer unter den "alten Hasen" bist, müsstest Du eigentlich wissen, dass Eigendämpfung u.a. die Neigung zum gefährliche Rattern unter Last in Schräglage am Antriebsreifen vermeidet/vermindert. Dies hat mit Aufbau und Formgebung der Karkasse, Profilierung, aber auch der vewendeten Gummimischung zu tun. Ist bei den meisten heutigen Reifen fast kein Thema mehr (u.a. wegen der mehr/weniger verbesserten Eigendämpfungseigenschaft ), aber wer erinnert sich nicht an den seligen Pilot Road von Michelin (erste Generation) - kein schlechter Straßenreifen, haltbar, recht guter Grip auch bei Nässe, konnte aber beim Herausbeschleunigen aus flott gefahrenen Kurven rattern wie verrückt (trockene Bedingungen). Im Übrigen hat die Eigendämpfung zudem einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Komfort beim Abrollverhalten. Das ist allerdings eher ein Thema für feinmotorische Naturen

    Bikergruß

    P.S.: um (in diesen Diskussionen leider immer wieder aufkommenden) möglichen Spekulationen vorzugreifen: ich pflege als Selbständiger keine geschäftlichen Beziehungen zu Conti und bin auch alles andere als ein Werbebotschafter für andere, sondern - was dieses Thema anbetrifft - schlicht ein zufriedener CRA Verwender für meine GS, die ich flüssig flott bewege, aber nicht rennstreckenmäßig und auch nicht (mehr) auf der Renne

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von YS6 Beitrag anzeigen
    Ich finde, man sollte seine subjektiven Eindrücke nicht zum (objektiven) Massstab erheben und anderen unterstellen, was für sie "besser" ist, ohne deren Vorlieben zu kennen.



    Bikergruß

    Du erzählst doch immer, wie subjektiv das Thema ist. Was fragst Du denn überhaupt, wenn andere Meinungen Dich nicht interessieren, Du alles für einen Mythos hältst, was geschrieben wird? Du bist in dem Thema komplett festgefahren, nicht in der Lage, über den Tellerrand hinauszuschauen. Hier haben X user geschrieben, für wie viel besser sie persönlich den RS als den RA halten, da könnte ja theoretisch mal was dran sein und man könnte ja einfach mal einen Satz draufziehen lassen, um sich davon selber ein Bild zu machen.

    Du verbittest Dir, dass man Dir sagt, was für Dich besser ist? Habe ich nicht getan. Ich betone immer wieder, dass das subjektiv ist und versuche aber auch immer, das objektiv erfahrbare zu schreiben. Wenn Dich das alles nicht interessiert, dann frag halt nicht. Kauf Dir einen Stapel RA für vorne und einen für hinten, denn unverändert wird der nicht mehr lange am Markt bleiben


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Sitzbank-Dschungel" - wie schlägt man sich am besten durch?
    Von TaunusRider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 17:04
  2. Vogesen-Express Ostern 2012 "Wir sind die Guten!"
    Von Quhpilot im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 20:08
  3. Welche Gabelfedern in 100GS sind die besten?
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 21:52
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 14:33
  5. Welche Bremsbeläge sind die Besten?
    Von ananastaucher im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 07:52