Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Welcher Reifen empfehlt Ihr denn??

Erstellt von mimo6666, 29.06.2014, 21:35 Uhr · 48 Antworten · 7.258 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    nur mal so: ich bin sehr zufrieden mit dem MPR4 auf der LC. Es gab hier nur einige Stimmen von Jungs, die es richtig krachen lassen und eigentlich einen echten Sportreifen suchen. Wenn bei dir nicht ständig die Rasten aufsetzen ist der MPR4 ein guter Reifen.

    Nur mein Tip wäre, beim MPR4 den Luftdruck auf keinen Fall abzusenken. Dann fährt er sich schwammig und unhandlich
    Der 4er ist in allen Belangen/Bereichen ein sehr gutmütiger Reifen.

    Wenn man den digital volle Presse aus der Kurve rausdrischt, kanns schon mal bei entsprechendem Untergrund sein, dass man aus der Kurve mit leicht schmierendem Hinterrad kommt.

    Aber alles voll kontrollierbar und smoothy.

    Ein Supersportreifen ist er nicht

  2. Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #32
    So
    Jetzt habe ich 400km auf dem MPR4 hinten draufgefahren.
    War gestern am Kesselberg--bis zu den Rasten alles in grünen Bereich ( Druck 2,4+2,8 lt Anzeige RDC).
    Nur Bitumenstreifen und Markierungen mag er nicht so gerne.

  3. Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    #33
    Ich bin bis anhin immer den Roadsmart 2 gefahren, ein genialer Reifen mit Laufleistungen zwischen 3- 7000km, allerdings habe ich Anfang Jahr den Conti Road Attack 2 EVO entdeckt (habe schon den zweiten Satz drauf) und würde Ihn nicht mehr hergeben die Laufleistungen um die 8000km bei V 2.3 und H 2.5
    Aber wie es alle sagen am Ende brauchst du deinen eignen Wohlfühlreifen und den findest du nur mit ausprobieren

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #34
    Ich bin aus den Alpen zurück und werde den Tourance Next runterschmeißen. Am Ende des Namlostals war auch der Reifen bei ca. 25°C und trockenem Wetter am Ende. Ist mir in 4 Kurven nacheinander weggeschmiert. Das ist mir mit Dem TR 91 in dieser Form nie passiert.
    Ich werde als nächstes mal den Battlax T30 probieren. Falls der ähnliche Porbleme macht, kommt der TR 91 wieder drauf.

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #35
    Hallo maxquer,

    wie viele km hat der tourance next denn jetzt drauf?

    ciao

    Eugen

  6. Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    327

    Standard

    #36
    und wie schon gelesen ...
    ... reine Geschmacksache....
    ... kann noch ewig so weiter gehen....
    ... ich hatte auch den TR91 über 10.000 km drauf bei Wind und Wetter und Sonne und in Schottland und immer noch gut für bestimmt 2.000 km...

    und probiere jetzt wegen Modellwechsels den Tourance EXP der drauf war und kann trotz anderweitigem Lesens bislang bei Sonne und Regen auf Autobahn und Landstr. nichts negatives berichten...

  7. Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    236

    Standard

    #37
    Ich bin mit dem Conti Trail Attack 2 sehr zufrieden. Habe gerade eine 5000km Tour Kroatien und Dolomiten hinter mir. Bin mit nem neuen Satz losgefahren. Grip und Fahrgefühl....ich meine hervorragend, ob trocken oder nass. Und der Reifensatz ist für mindestens die gleiche Strecke nochmal gut. Günstig ist er auch noch. Ganz sicher "State of the Art".

  8. Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #38
    Hallo maxquer,

    Habe selbst den T30 drauf und war damit vor 2 Wochen auch im Namlos Tal, keine Rutscher und ein super Handling.
    Ich bin sehr mit der Pelle zufrieden und denke mal du wirst es auch sein, und wenn das stimmt das er bis zum Schluss nicht an Performanse verliert ist er für mich der Ideale Reifen.

    Gruß Peter

  9. Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    683

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    .... Am Ende des Namlostals war auch der Reifen bei ca. 25°C und trockenem Wetter am Ende....
    wow -ist dieses tal denn soooo lang ?? oder sooooo reifenmordend ???

    grüßle
    frank

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard

    #40
    Nee, das Namloser/Berwanger Tal ist total easy zu fahren, wunderschön und eigentlich auch für Anfänger machbar. Das in der Nähe liegende Hahntennjoch hat im Gegensatz dazu ein paar Passagen, da ist der Belag (vor allem bei Nässe!) mit Vorsicht zu genießen und es hat auch zwei/drei relativ steile und enge Bergauf-Rechts-Kehren bei denen man ankommenden Bergab-Verkehr erst sieht, wenn die Linie schon festgelegt ist. Wenn da keiner kommt, kann es durchaus passieren, dass der Übermut zu Lichterblinken im Cockpit oder Versetzern führt.

    Wenn die Pelle aber am Ende ist, kommt's aufs Wetter nicht mehr so an. In den Alpen isses aber manchmal auch so, dass die Ostseiten der Pässe irgendwie nicht so viel Grip haben, wie die Westseiten, keine Ahnung ob das mit dem Wetter und Regenstärke zu tun hat, aber ganz deutlich wirds am Pordoi (Sellarunde) wenn man von Ost nach West den Berg hochfährt, kriegt man die Mühle ganz einfach zum Driften, in der Gegenrichtung (gehts auch) ist das aber nicht mehr so einfach.

    Dass ein "gesunder" Next im Namloser Tal Schwierigkeiten kriegt, oder anderen Reifen beim Grip unterlegen wäre, kann ich aus den Erfahrungen vom Reifentest 2013 nicht bestätigen.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welchen Reifen empfehlt ihr
    Von Rucki im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 13:41
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 19:26
  3. Reifen,welche habt ihr denn in Deutschland?
    Von Lord Vader im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 16:00
  4. welcher reifen hält am längsten
    Von vau zwo im Forum Reifen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.12.2005, 15:56
  5. Wo seid Ihr denn alle?
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 11:27