Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Welcher Reifen fürs Nordkapp

Erstellt von Dobipapa, 02.05.2013, 07:39 Uhr · 21 Antworten · 2.731 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #11
    Kann Dir den Mitas E07 empfehlen... Vom Profil aehnlich dem Heidenau, jedoch ohne diesen Mittelsteg. Vorteil imho, dass er auf Schotter besser greift...

    Schau mal hier:

    Mitas E-07 auf 1150GSA

    und hier nach 8900 km:

    Mitas E-07 auf 1150GSA

    Gruss

  2. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    #12
    Wenn du fürs Gelände einen drauflegen möchtest nimm den Mitas E-10 (den supersteifen Dakar wirst du kaum brauchen).
    Ist halt ein echter Stollenreifen. Aber auch auf der Straße für eine Stolle richtig gut. Aber bitte ganz behutsam anfahren.

    Schöne Grüße aus dem Alpenland Wolfi

  3. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    563

    Standard

    #13
    Du solltest auch an einen richtigen Endurohelm und Brille denken+ trinkblase+backup auto wie Paris dakar+ wasserfilter+genug medizin+satelitentelefon+vaksination!

    Nee ganz im ernst, Ihr befindet Euch in Europa mit ganz normalen Asphaltstrassen. Mach Dir bloss keine Stollenreifen drauf, oder würdest Du durch östereich mit Stollen fahren, dann natürlich!

  4. Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    200

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Dobipapa Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich weiß es ist bestimmt der x´te Tread über Laufleistungen und ja es tut mir auch leid, aber ich bin sehr unschlüssig und will Meinungen einholen.
    Ich (R 1150 GS) will in drei Monaten ans Nordkapp fahren, dabei starten wir bei Hannover und fahren über Dänemark-Schweden-Finnland Norwegen-Nordkapp und zurück. Es sind so geplante 7-8 Tausend km.
    Wir fahren hauptsächlich Straße bzw Feld-Waldwege. Und auch vom Tempo eher gemütlich, weil vollgepackt!!!
    Ich habe als Reifen gedacht Conti TKC, Metzler Tourance(ohne EXP) oder den Heidenau Scout60.
    Welcher ist wohl die beste Wahl für die Tour?

    Danke vorab

    MFG
    Achim

    Hallo Achim,
    habe im letzten Jahr in etwa die gleiche Tour auf dem Scout60 gemacht, mein Sohn auf seiner GSA mit den normalen Tourance.
    Habt bei uns beiden problemlos funktioniert.
    Die Strassen da oben sind eher rauh vom Belag her. Da wirst Du mit jedem Reifen gut bedient sein.
    Stollen brauchst Du jedenfalls normalerweise nicht. Ausser Du willst gezielt off the road fahren.
    Hatte heute meine Emma zur Inspektion und der Händler wunderte sich über den guten Zustand der Scout´s.
    HR noch ca. 6mm Profil, VR noch ca. 8mm Profil bei einer Laufleistung von gut 15.000 km, davon etwa die Hälfte in o.g. Gebiet.
    Da Du Dich ja schon für den Reifen entschieden hast, solltest Du es also nicht bereuen

    Wünsche Dir eine gute Fahrt und Glück mit dem Wetter!

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Dobipapa Beitrag anzeigen
    Wir fahren hauptsächlich Straße bzw Feld-Waldwege. Und auch vom Tempo eher gemütlich, weil vollgepackt!!!
    Hi Achim!

    Da erlaube ich mir, kurz einzuhaken:
    weißt du die genaue Route schon oder gehst du davon aus, dass du grundsätzlich solche Wege vorfinden wirst?

  6. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    #16
    Hallo Achim,

    finde auch die Reifenwahl hängt sehr davon ab, wo du wirklich unbedingt fahren willst. Vor ein paar Tagen war ich erst unterwegs.
    Aufgeweichter Boden, Steigung und Serpentinen teilweise Astreste von Waldarbeiten etc. Dann schmale Schotterstraße zu den Seiten
    hin abschüssig, kommt dir da ein Traktor entgegen kannst du nur auf Waldboden ausweichen usw. Ich weiß halt nicht welche Wetter
    und Straßenverhältnisse du auf deinen Feld- und Waldwegen vorfindest und ob du bei starkem Regen immer auf Asphaltsraßen
    ausweichen kannst. Weil auf aufgeweichtem nassen Boden ( halt richtiger Gatsch) und stärkerem Gefälle mit fast vollem Tank und 50 kilo Gepäck wirds mit dem langen erstem Gang der 1150 und einem k60 Scout halt richtig Scheiße.
    Die Frage ist wählst du für den Fall der Fälle ( entsprechend schlechte Verhältnisse) die Strecke nach dem Reifen aus oder umgekehrt. Bist du bereit im Bedarfsfall bereit auf gewisse Strecken zu verzichten bist du von der Laufleistung und den Allrouneigenschaften mit dem k60 sicher am besten bedient.

    Wünsche dir auf jeden Fall ne schöne Tour und eine gesunde Rückkehr

    Gruß Wolfi

  7. Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    #17
    Tach an alle,

    @wuchris: Die Tour ist schon geplant, die Strecke ist in den allermeisten Fällen auf einer befestigten Straße, die Wege zum Übernachtungsplatz aber zu 100% nicht, da wir das Allemansrecht nutzen wollen, das heißt kein Campingplatz!

    Wir wollen kein Offroad fahren, sondern lediglich einen Reifen haben, mit dem man auch mal auf ne nasse Wiese drauf und vor allem wieder runter kommt.
    Mit meinen Trailattack wäre es bestimmt auf der Straße auch gegangen, aber für den Rest halt überhaupt nicht.
    Und wie Wolfi schon richtig erkannt hat, ist der Reifen unter anderem für den Fall der Fälle. Wenn man das grobe Profil doch nicht gebraucht hat, ist es aber trotzdem schön zu wissen, daß man es gehabt hätte.

    Danke für die Wünsche,

    Achim

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Lungau_Wolfi Beitrag anzeigen
    Wenn du fürs Gelände einen drauflegen möchtest nimm den Mitas E-10 (den supersteifen Dakar wirst du kaum brauchen).
    Ist halt ein echter Stollenreifen. Aber auch auf der Straße für eine Stolle richtig gut. Aber bitte ganz behutsam anfahren.

    Schöne Grüße aus dem Alpenland Wolfi
    der stollenreifen, der auf einem vollbepackten motorrad 8.000km hält, den möchte ich gerne sehen !

  9. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    65

    Standard

    #19
    Das ist schon klar. Deswegen hab ich auch von der Laufleistung den K60 empfohlen. Drum organisieren sich ja genug bei solch langen Touren den Reifenwechsel vor Ort. Lange Anreise auf Asphalt und dann ab ins Gelände. Aber nachdem sich herausgestellt hat, daß Achim nur einen Reifen braucht um ab und zu über eine naße Wiese zu fahren hat sich die Stolle eh erledigt.

    Schöne Grüße aus dem Alpenland Wolfi

  10. Registriert seit
    27.04.2011
    Beiträge
    1.857

    Standard

    #20
    das problem beim K60 ist das, wenn du bis ans nordkapp nur autobahn fährst(was ja viele machen) das teil dann unter umständen schon etwas eckig ist ...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifen fürs ganze Jahr?
    Von tom73 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 09:32
  2. Welcher Reifen
    Von mac1-2-3 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 15:10
  3. Welcher Reifen
    Von muen im Forum Reifen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 13:57
  4. Welche Reifen für die Nordkapp Tour?
    Von kleinka im Forum Reifen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:09
  5. welcher reifen
    Von chris-86 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 12:30