Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Welches Profil hat denn nun der K60 Scout

Erstellt von ice-bear, 16.03.2013, 03:30 Uhr · 22 Antworten · 2.845 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    542

    Standard

    #11
    danke für die Hilfe.
    und was ist der Unterschied zwischen B 17 und B 18 ???
    Laut " Suche " einmal Diagonalgürtelreifen und einmal Diagonalreifen!!!
    Welcher von beiden ist der Richtige ????

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von ice-bear Beitrag anzeigen
    danke für die Hilfe.
    und was ist der Unterschied zwischen B 17 und B 18 ???
    Laut " Suche " einmal Diagonalgürtelreifen und einmal Diagonalreifen!!!
    Welcher von beiden ist der Richtige ????
    Der B17 hat 17" und der B18 18"
    Welcher der richtige ist hängt also von Deiner Felge ab

  3. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    542

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Der B17 hat 17" und der B18 18"
    Welcher der richtige ist hängt also von Deiner Felge ab
    Hallo Wolfgang,
    laut Fahrzeugschein steht z.b. 150/70R17/C69V TL
    und welcher ist jetzt der Richtige B17 oder B18 und warum ????

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von ice-bear Beitrag anzeigen
    Hallo Wolfgang,
    laut Fahrzeugschein steht z.b. 150/70R17/C69V TL
    und welcher ist jetzt der Richtige B17 oder B18 und warum ????
    Dann ist der B17 der richtige, weil der 17 Zoll Innendurchmesser hat und damit perfekt zu Deiner 17 Zoll Felge passt.
    Beim B18 hättest Du im Durchmesser 25,4mm Luft zwischen Felge und Reifen.

  5. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #15
    Hi

    du hast hinten eine 17" Felge.........da passt definitiv kein 18" Reifen drauf
    Sollte noch Unklarheit sein, fahr zum Reifenhändler.

    Fahre auch den Scout und mein erster Satz hat hinten 7400km recht gut überstanden.

  6. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    542

    Standard

    #16
    Ok danke nochmal,
    mir war nur nicht klar warum in den Papieren "R" steht und bei Heidenau "B" .

  7. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #17
    R = (Radialreifen) "R" steht hier für "Radial" (zusätzlich auch häufig ausgeschrieben). Es handelt sich um die heute übliche Bauart mit radial angeordneten Karkassefäden. Bis in die 60-iger Jahre war der Diagonalreifen Standard. Sofern heute noch für Spezialfälle (z.B. Oldtimer) produziert, steht anstelle des "R" ein "D" oder auch "-". Hinweis: Es dürfen grundsätzlich nur Reifen einer Bauart montiert werden. Mischbereifung - also Diagonal- und Radialreifen auf einem Fahrzeug, ist lt. StVZO § 36 nicht zulässig.


    B Gürtelreifen mit Diagonalkarkasse für Motorräder (z. B. 150/70 B 17 69 H)

  8. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    542

    Standard

    #18
    Danke für die Beschreibung. Alle Unklarheiten beseitigt.

  9. LieberOnkel Gast

    Standard AW: Welches Profil hat denn nun der K60 Scout

    #19
    Zitat Zitat von cpt.mo Beitrag anzeigen
    (...)

    Fahre auch den Scout und mein erster Satz hat hinten 7400km recht gut überstanden.
    Was heißt das jetzt genau? Daß er solange insgesamt gehalten hat oder daß er dann immer noch gut war?


    Zitat Zitat von cpt.mo Beitrag anzeigen
    R = (Radialreifen) "R" steht hier für "Radial" (zusätzlich auch häufig ausgeschrieben). Es handelt sich um die heute übliche Bauart mit radial angeordneten Karkassefäden. Bis in die 60-iger Jahre war der Diagonalreifen Standard. Sofern heute noch für Spezialfälle (z.B. Oldtimer) produziert, steht anstelle des "R" ein "D" oder auch "-". Hinweis: Es dürfen grundsätzlich nur Reifen einer Bauart montiert werden. Mischbereifung - also Diagonal- und Radialreifen auf einem Fahrzeug, ist lt. StVZO § 36 nicht zulässig.


    B Gürtelreifen mit Diagonalkarkasse für Motorräder (z. B. 150/70 B 17 69 H)
    Bei Motorrädern sind Diagonalreifen auch heute noch üblich.
    Auf meiner XT 660 waren welche drauf.

    Und ist Mischbereifung nicht nur dann unzulässig, wenn sie auf einer Achse erfolgt?
    Ich meine vorn und hinten dürften gemischt sein?!

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von cpt.mo Beitrag anzeigen
    ... Hinweis: Es dürfen grundsätzlich nur Reifen einer Bauart montiert werden. Mischbereifung - also Diagonal- und Radialreifen auf einem Fahrzeug, ist lt. StVZO § 36 nicht zulässig.
    Na ja, so gilt das für Personenkraftwagen. Für rafträder gilt das nicht! Quelle: § 36 Abs. 2a StVZO (ein beispielhafter Link für die genannte Quelle)


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Sitzmöbel ist denn nun das Beste?
    Von Der Boxer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 11:20
  2. Welches denn nun ?
    Von Pommes im Forum Navigation
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 18:12
  3. 2mm Profil
    Von Egon im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 21:12
  4. Welches ist denn nun empfehlenswert
    Von klausklemens im Forum Navigation
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.10.2006, 15:50