Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Westalpenendurowandertour

Erstellt von eolith, 26.05.2008, 23:14 Uhr · 25 Antworten · 2.221 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich hätte keinen sehr langen Weg nach VS...
    Na dann nur zu

    Bist am Wochenende am Zurziberg ? Achenbergride ?

  2. eolith Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen
    Sollte Dich Dein Weg über den Schwarzwald und Villingen-Schwenningen führen, dann hätte ich Dir dort eine Adresse, wo es auch gute TKC80 zum sehr fairen Preis gibt.
    Frag mal den GSAChris hier im Forum, der kennt sich gut aus
    Auf den Hinweg denke ich nicht, nutze auch die Zeit mich an den TKC zu gewöhnen; hinzukommt das die alten Schlappen noch gut sind, die muss ich erst einmal einlagern.

    Aber, wenn ich darf komme ich gerne auf Dein angebot zurück bei der Rückfahrt, je nach dem wie die Gummis aussehen.

    Grüße

    Attila

  3. eolith Gast

    Standard

    #13
    Achja, hatte ich ganz vergessen auf was muss ich mich den so Einstellen was das Kurvenfahren mit dem TKC so angeht?

    Grüße

    Attila

  4. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #14
    Hi,

    am Anfang will er ein wenig in die Kurven gedrückt werden, und fällt dann regelrecht rein. Ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber wenn die äusseren Stoppeln mal angefahren sind (dauert ein wenig), dann macht der Reifen tierisch Spass, und Du kannst es (griffigen Belag vorrausgesetzt) wahnsinnig krachen lassen damit. Bei Nässe ist etwas mehr Vorsicht geboten wie mit einem klassischen Strassenreifen.

    Meine Freundin war anfangs auch skeptisch, aber sie hat sich mit dem Reifen sehr schnell angefreundet, und möchte auf ihrer 12er am liebsten gar nix anderes mehr fahren - im Schotter sowieso.
    Waren jetzt damit auf Sardinien und in den Vogesen - das war der ideale Reifen für sie.

    Nur leider hält er nicht so lang, und ist somit eine eher teure Variante eines Lieblingsreifens

  5. eolith Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen
    Hi,

    am Anfang will er ein wenig in die Kurven gedrückt werden, und fällt dann regelrecht rein. Ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber wenn die äusseren Stoppeln mal angefahren sind (dauert ein wenig), dann macht der Reifen tierisch Spass, und Du kannst es (griffigen Belag vorrausgesetzt) wahnsinnig krachen lassen damit. Bei Nässe ist etwas mehr Vorsicht geboten wie mit einem klassischen Strassenreifen.

    Meine Freundin war anfangs auch skeptisch, aber sie hat sich mit dem Reifen sehr schnell angefreundet, und möchte auf ihrer 12er am liebsten gar nix anderes mehr fahren - im Schotter sowieso.
    Waren jetzt damit auf Sardinien und in den Vogesen - das war der ideale Reifen für sie.

    Nur leider hält er nicht so lang, und ist somit eine eher teure Variante eines Lieblingsreifens
    Danke für die Info, freu mich schon drauf. Noch eine (zwei) letzt frage weill ich gerade beim Bestellen bin:

    1. Sehe ich das richtig das ich für die Gußfelgen keine Schlauch braucht aber für die Speichenfelgen?

    2. Und wie habt Ihr das mit dem Luftdruck gehandhabt?

    Grüße

    Attila

  6. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #16
    1. Der TKC ist für die grossen BMWs ein TL, sprich TubeLess. Egal ob Guss- oder Alufelge. Nix Schlauch.
    Nimm das BMW-Flickzeug mit, das reicht idR. Schläuche nehm ich meist nur ausserhalb ZentralEuropas mit.
    Die Gas-Patronen gibts als Ersatz günstig in Fahrradgeschäften (was Du hoffentlich nie brauchen wirst )

    2. Je nach Gelände und Gepäck würd ich auf der Strasse anfangs vorne 2.2, hinten 2.5 fahren. Später etwas weniger.
    Im Gelände mit Gepäck vorne 1.8 hinten 2.2
    Gelände ohne Gepäck vorne 1.5 hinten 1.8.
    Damit kannst auch auf der Strasse sehr gut fahren, sollte vielleicht nicht grad auf der letzten Rille sein

  7. Registriert seit
    21.08.2007
    Beiträge
    192

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Crespo Beitrag anzeigen
    Hi,
    am Anfang will er ein wenig in die Kurven gedrückt werden, und fällt dann regelrecht rein. Ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber wenn die äusseren Stoppeln mal angefahren sind (dauert ein wenig), dann macht der Reifen tierisch Spass, und Du kannst es (griffigen Belag vorrausgesetzt) wahnsinnig krachen lassen damit. Bei Nässe ist etwas mehr Vorsicht geboten wie mit einem klassischen Strassenreifen.
    yeaps.......in etwa genau so! und nicht erschrecken, wenn dir in schräglage die kiste über die zweitletzte stolle weg kippt. vor dem definitiven (gutmütigen) weg schmieren greifft der gummi nochmals!

  8. eolith Gast

    Standard

    #18
    OK, Danke für die Tipps! Auf jeden Fall wir es mit Gepäck sein!

    Reifenpannenset und Pumpe ist mit on Board!

    Grüße

    Attila

  9. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von eolith Beitrag anzeigen
    ... Pumpe ...
    Am besten kleinen Kompressor für 12V

  10. eolith Gast

    Standard

    #20
    Ich weiß na nicht, ich hatte vorher das von Wunderlich, hat so 20x gehalten. Natürlich gings da nicht mehr wo man es am meißten brauch. Rep. no way!

    Gut jetzt habb ich wieder mas mechanisches, Wenig Teil macht max 10 bar, vördert die Durchblutung .

    Grüße

    Attila


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte