Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 75

Wie leicht rutscht man mit Neureifen wirklich weg?

Erstellt von huegenduebel, 12.09.2007, 20:51 Uhr · 74 Antworten · 16.376 Aufrufe

  1. dominotec Gast

    Beitrag Wie leicht rutscht man mit Neureifen wirklich weg?

    #11
    Hallo,

    mein weist auch immer darauf hin bzw. steht auch auf der Rechnung "ACHTUNG: ...". Nach einem Reifenwechsel (Tourance Anakee) habe ich schon den Eindruck, dass der Reifen nicht ganz so griffig ist wie sonst, aber nach ca. 20 - 50 KM fahre ich so wie immer.

  2. Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    18

    Standard das habe ich in den FAQ von Metzeler gefunden:

    #12
    http://www.metzelermoto.de/web/produ...q/default.page

    Zitat:
    "Wie lange müssen neue Reifen „eingefahren“ werden?
    Die Vulkanisation der Reifen erfolgt in einer Stahlform. Die Oberfläche der Neureifen ist deshalb sehr glatt.
    Erst durch das Aufrauhen der Lauffläche während der Einfahrzeit – auch im Schulterbereich notwendig – erreicht der Reifen seine volle Haftfähigkeit.
    Einfahrtzeit = ca. 200 km bei gemäßigter Fahrweise."

  3. Anonym3 Gast

    Frage Angsthasi

    #13
    Zitat Zitat von huegenduebel
    Einfahrtzeit = ca. 200 km bei gemäßigter Fahrweise."

    ...ich fahre nach der Montage 2x um den Block und gut is ...( wie schon weiter oben beschrieben 2x meine Hausstrecke auf und ab...max 3 li. und 3 re. Kurven )...schlimmer sind über dem Winter Standschäden...leicht bläuliche Verfärbung auf der Lauffläche ...in dem Fall bin sogar ich äußerst Vorsichtig!!!!

    ...nix für ungut...

  4. Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    18

    Standard

    #14
    mit dem Angsthasi hast Du schon recht. Ich erwisch mich immer wieder mal beim Feigsein, aber die 200 km habe nicht mal ich erst genommen ...

  5. Anonym3 Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von huegenduebel
    mit dem Angsthasi hast Du schon recht. Ich erwisch mich immer wieder mal beim Feigsein, aber die 200 km habe nicht mal ich erst genommen ...
    Servus Gregor

    ...sorry... damit habe ich nicht dicht gemeint. War ja auch die Vorgabe von Metzeler .

    Du hast es auch schon weiter oben selber richtig beschrieben ...was nutzt mir ein herumgeeiere von 200km wenn ich danach noch auf jeder Seite 5mm bis zur Flanke habe ...und wenn ich dann mal drüber komme ...habe ich nach meiner Ansicht die gleichen Probs. wie nach 2km Kreisverkehr ...

    Grüße aus dem Ostallgäu...Christoph

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #16
    Du hast doch ´ne (Pseudo-)Enduro. Ich fahre nach dem Reifenaufziehen kurz in den nächsten Schotterweg - einmal mal kräftig am Kabel ziehen und schon ist die Schiere ab und es kann auch auf Asphalt zur Sache gehen....

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Gixxer-GS
    raus aus der einfahrt, rein in den wendehammer mit den rauhen roten pflastersteinen.
    dort 5 mal links und 5 mal rechtsrum.
    schon ist der reifen bis zur kante benutzt und es kann sofort losgehen.

    100km einfahren ....
    nixda, das sind schon 5% vom letzten reifensatz (conti raceattack)
    so mache ich das auch, nur dass ich so ein Oval auf einem Parkplatz habe

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Schlonz
    so mache ich das auch, nur dass ich so ein Oval auf einem Parkplatz habe

    mir war schon klar, dass nicht jeder hier zu meinem wendehammer kommen kann

  9. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    99

    Blinzeln Kaltreiniger hat sich bewährt

    #19
    Hallöchen,
    wir waschen die neuen Reifen seit Jahren mit Kaltreiniger ab und dann wird das ganze Mopped (incl. Reifen und Felgen) nochmal mit Autoshampoo gewaschen.
    Danach ist die "Speckschwarte" von den Reifen runter und Man(n)/Frau kann sie dem bestimmungsgemäßen Gebrauch zuführen

  10. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Ingi80
    Hallöchen,
    wir waschen die neuen Reifen seit Jahren mit Kaltreiniger ab und dann wird das ganze Mopped (incl. Reifen und Felgen) nochmal mit Autoshampoo gewaschen.
    Danach ist die "Speckschwarte" von den Reifen runter und Man(n)/Frau kann sie dem bestimmungsgemäßen Gebrauch zuführen
    ..................was es hier so alles an Tipps gbit!!!!!!!!

    Funktioniert das auch mit schwarter Seife??? Hab von der Omi noch ´en paar Portionen im Keller.


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplung rutscht
    Von _chris_ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 21:29
  2. Kupplung rutscht
    Von Heyko im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 09:56
  3. kupplung rutscht!
    Von maninblack im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 09:18
  4. Anakee rutscht??
    Von kike16v im Forum Reifen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 14:58
  5. R 100 GS Kupplung rutscht
    Von Skipper06 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 19:34