Normalerweise packe ich mich wenigstens einmal im Jahr für mindestens eine Woche alleine aufs Mopped, habe 'ne grobe Zielrichtung im Kopf und fahre drauf los.

Einfach genial.
Machen was man will.
Sich auf niemanden einstellen müssen.
Den Kopf mal durchpusten.
Die Schlagzahl reduzieren.
Runter kommen.
Am Bergsee sitzen und ins Blaue schauen.
Den Tag vertrödeln.

Und wenn ich mal quatschen will, gibt es immer genug Möglichkeiten beim Kaffee, am Abend, beim tanken usw...

Nur eines habe ich mir inzwschen abgewöhnt, die Dackelgarage, da fühle ich mich bzw. mein Rücken sich einfach zu alt dafür.
Lieber ein schönes warmes Bett, ne Dusche und was vernünftiges zu essen am Abend.