Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Allgäu-Ligurien-Gardasee-Allgäu

Erstellt von Joerner, 27.07.2008, 22:30 Uhr · 14 Antworten · 2.190 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    572

    Standard Allgäu-Ligurien-Gardasee-Allgäu

    #1
    Hallo zusammen,

    ich (1100 GS) plane mit meiner Frau (Zephyr 750) eine Reise über die Alpen in der letzten Septemberwoche. Geplant ist Kempten, Milano, Genua, Sirmione, Kempten. Hat jemand Tips zum Wetter/Klima um diese Zeit in den Alpen/Ligurien und/oder interesante Reisetips? Kommen aus Norddeutschland mit Auto und Hänger bis Kempten und haben "Alpentechnisch" noch gar keine Erfahrung. Vorab schon einmal vielen Dank für alle Tips und Hinweise von Euch.

  2. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #2
    Hallo Joerner.

    Also bei einer Woche würde ich Mailand und Genua von der Reiseroute streichen. Da geben die Alpen bis zum Gardasee genug her.

    Ende September kann es in den höheren Lagen schon mal recht schattig werden. Anfang bis Mitte September wird deshalb das Vieh in die Täler getrieben.

    Fernpass, Reschen-, Brenner stellen kein Problem da. Hahntennjoch, Timmelsjoch, Stilfser Joch, Umbrail ... da kann es frisch und auch mal weiß werden.

  3. Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    572

    Standard

    #3
    Hallo Wolfgang,

    Danke für Deine Tips. Die ganzen "Jochs" sagen mir erstmal noch gar nix... von wegen "weiß" und so. Auf der letzten Tour nach Kopenhagen sind wir mit ca. 450 km/Tag gut zurecht gekommen. Kempten - Sirmione sind "nur" 412 km laut map24. Ist es da sooooooo schön oder warum würdest Du es dabei belassen? Wahrscheinlich liegt die Tageskilometerleistung durch Serpentinen ect. in den Alpen deutlich geringer als im Flachland ???

    Gruss Jörner

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #4
    Wenn du nicht nur Autobahn fahren willst, rechne mal mit einem Schnitt von 50 km/h für den Tag. Aber eben: Ich kenne deine Vorlieben bei Strassen nicht. Und (mal ganz unter uns): Wenn dir Timmelsjoch und Stilfser Joch noch nichts sagen - dann mach dich mal flugs ans Lesen!! Da gibt es nämlich reichlich zu verpassen, wenn man ahnungslos einfach den grün markierten Strassen der Karte oder einem gelieghenen GPS-Track folgt.
    Also: Für weitere Tiops notwendig: Lieber schnell zufahrende flüssige Kurven oder eher klein und eng? Lieber Hauptachsen oder lieber Nebenwege? Offroadanteil? Wenn ja, wie hoch und wie heftig?
    Ist Kempten fix? Oder ist ANreise via Schweiz denkbar? Mailand bedeutet Po-Ebene. Po-Ebene bedeutet Langeweile (im Vergleich zu der Alpenroute).
    Wenn es allerdings Städtetourismus sein soll, dann ist Milano UND Genua Pflicht. Deshalb: Ein wenig mehr Input zu den Ideen - und zumoindest ich als in der Schweiz lebender Norddeutscher mit etwas Urlaubserfahrung in der genannten Region könnte gezielter antworten...
    Nur mal etwas Input: Cuneo ist ein schöner Ausgangsort für viele interessante Touren in Ligurien. On- und offroad.
    Oder: Wenn Genua, dann unbedingt auch die Cinque Terre.
    Wenn ab Allgäu, dann irgendwie Stilfser Joch (Paso di stelvio) integrieren - einer der höchsten asphaltierten Alpenübergänge.
    Wenn Schweiz, dann via Grosser St. Bernhard, Aostatal, Route des grandes Alpes bis in den Süden und dann irgendwann rüber nach Italien. Spätestens durch den Tendatunnel - oder eben über den Pass! Letzterer ist zur Hälfte offroad.
    Aber auch vorher gibt es da schöne Übergänge...

    Nachtrag an den Flachlandtiroler: Ja, wegen der Serpentinen und er überhaupt komplett anderen Fahrweise kannst du einen Dänemaktrip und das Fahren hier unten nicht vergleichen. 400 km am Tag sind zwar drin... aber eben: Die Dinge sind hier unten viel dichter beieinander. Daran musste ich mich auch erst gewöhnen. Du verpasst enfach unendlöich viel, wenn du dich auf die Naionalstrasse begibst und von Metropole zu Metropole springst.

  5. Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    18

    Standard

    #5
    „Alpentechnisch noch gar keine Erfahrung“ und Stilfserjoch ist eine eher ungünstige Kombination. An Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen (Gegenverkehr in den extrem engen Kehren) hält sich der Spaß ohne ausreichende Fahrpraxis auf Bergstrassen in Grenzen.

  6. Registriert seit
    06.04.2007
    Beiträge
    182

    Standard

    #6
    Hallo Jörner,

    wollt Ihr unbedingt nach Mailand?? Wenns die Planung zulässt, würde ich etwas westlicher fahren (Route de Grand Alps). In einem der letzten Tourenfahrer waren auch Tourentipps hierzu. Die GPS-Daten kannst Du dir dort runterladen.

    Wir waren letztes Jahr Mitte September in Ligurien/Piemont (s.a. www.lone-pine.de) und hatten bis auf den Rückreisetag eigentlich bestes Wetter.

    Ansonsten kann Dich wettertechnisch alles erwarten. Wobei September i.d.R. noch recht sicher ist.

    Viel Spass

  7. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Joerner Beitrag anzeigen
    Hallo Wolfgang,

    Danke für Deine Tips. Die ganzen "Jochs" sagen mir erstmal noch gar nix... von wegen "weiß" und so. Auf der letzten Tour nach Kopenhagen sind wir mit ca. 450 km/Tag gut zurecht gekommen. Kempten - Sirmione sind "nur" 412 km laut map24. Ist es da sooooooo schön oder warum würdest Du es dabei belassen? Wahrscheinlich liegt die Tageskilometerleistung durch Serpentinen ect. in den Alpen deutlich geringer als im Flachland ???
    Hi Joerner.

    Der Kilometerschnitt pro Stunde liegt in den Alpen zwischen 40 und 50 Km/h (über die Autobahn geht es natürlich schneller). Da sind die notwendigen "kurzen" Pausen schon mit drin. Diverse Strecken habe ich auf meiner Homepage mit Angabe der groben Strecke und den Fahrtzeiten.

    Da wird es hier im Forum bestimmt den Einen oder Anderen geben, der mit höheren Durchschnittsgeschwindigkeiten unterwegs sein will. Bei mir liegt die Betonung auf T O U R E N F A H R E N - Also nicht tief fliegen, aber auch nicht in jedem Cafe und jeder Jausenstation den Wirt reicher machen .

    Außerdem ist Mann/Frau in Österreich, Italien und auch der Schweiz gut beraten, der drakonischen Strafen und der häufigen Kontrollen wegen, es mit den Verkehrsbetimmungen etwas genauer zu nehmen.

  8. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Daumen hoch Genau so ist es!

    #8
    Zitat Zitat von TJdriver Beitrag anzeigen
    „Alpentechnisch noch gar keine Erfahrung“ und Stilfserjoch ist eine eher ungünstige Kombination. An Tagen mit hohem Verkehrsaufkommen (Gegenverkehr in den extrem engen Kehren) hält sich der Spaß ohne ausreichende Fahrpraxis auf Bergstrassen in Grenzen.

    Das kann man eigentlich uneingeschränkt unterstreichen und unterschreiben!

    Da muss sich jeder selbst -versuchen- richtig einzuschätzen. Ende September unter der Woche sollte es aber weniger Verkehr haben.

  9. Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    572

    Standard

    #9
    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Tips und Hinweise. Bin eigentlich der besonnenere Fahrer auf unbekannten Strecken zumal ich meinen Frau im "Schlepp" habe. Mir/uns liegen eher die asphaltierten Strecken die man auch in Kurven zügig durchfahren kann. Blicke in/auf die Alpenlandschaft müssen während der Fahrt möglich sein. Offroad, Schotter, Split und ganz enge Kehren traue ich mir schon mit der gebotenen Vorsicht zu, hätte aber Sorge bei meiner besseren Hälfte. Fahre allerding auch nur "Tourance", schon deshalb sind der Streckenführung Grenzen gesetzt. Respekt habe ich vor dem Stilfserjoch mit seinen 2750 mtr., reizen tut es mich aber trotzdem. Das einzige was mir wirklich Sorge macht wäre Schnee oder Eis in der Höhe. Die Streckenführung ist völlig variabel, fix ist als Ausgangs- und Endpunkt nur Kempten da wir dort bei Verwandten Auto und Hänger abstellen können. Nachdem ich Euch so höre werden wir wohl Genua streichen und ab Gardasee ein paar Touren in die Umgebung fahren und dann die beschriebene "Route de Grand Alps" versuchen. Habe mich überzeugen lassen, weniger ist manchmal mehr und eine Woche eben doch ziemlich knapp.... Sollte noch jemand Tips zu H/Motels, Gastronomie und Sehenswürdigkeiten haben würden wir uns freuen... Einen speziellen Dank auch an Nordlicht für seine ungewöhnlich umfangreichen Infos .

    Grüße von der Küste

    Joerner

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #10
    Gern geschehen - die Schreibfehler gibts gleich noch gratis dazu (mannomann...)
    Tourance ist fürs milde schotern noch wunderbar - aber eben: Dann mit Gepäck und wenig ERfahrung den Tendepass doch besser streichen
    Meine Tour würde mich dann wohl via Innsbruck - Brenner - Stilfser Joch - Lugano - Aostatal (Gran Paradiso ist eine traumhafte Region!!!) - Bourg st. Maurice - Route des Grades Alpes bis runter ans Meer. Und dann zurück die Route Napoleon via Chamonix - Martigny - Brig - Andermatt (Gotthard mitnehmen! Vor allem die alte Tremolarampe von Airolo aufwärts ist wundervoll mit dem alten Pflaster) - Bad Ragaz - Vorarlberg - Kempten.
    So als grobe Route. Das ist in einer Woche sicher machbar.
    Mein Tip: Am Lac de Mont Cenis kann man wunderbar üben, etwas vertrauter mit dem Schotter als UNtergrund zu werden.
    Unterkunft sollte um die Zeit kein Problem mehr sein. Sehenswürdigkeiten? Ihr befindet euch die meiste Zeit im Grenzgebiet Frankreich - Italien. Da könnt ihr euch mit verfallenen Forts und Befestigungsanlagen bald totschmeissen!
    Sehenswürdigkeiten: Vor allem die Natur! Ein Sonnenauf- oder untergang auf einem der Pässe, das ist das Maximum. Sonst würde ich mal frech sagen: Wer Stralsunds St. Marien so nah bei sich hat und eh schon einer alten Hansestadt wohnt, der ist recht verwöhnt mit Historie...
    Sehr sehenswert, aber ETWAS ab von der direkten Route: Gorges du Verdun (google hilft weiter)Frankreichs Antwort auf den Grand Canyon.
    Und jetzt höre ich auf, sonst reiche ich sofoert wieder Ferien ein!!!


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit R80 G/S aus dem Allgäu
    Von Willys im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:54
  2. GS Stammtisch im Allgäu ?????
    Von Mandi33 im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 21:52
  3. Hallo aus dem Allgäu.....
    Von Joey1969 im Forum Neu hier?
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 00:04
  4. Ferienwohnung im Allgäu?
    Von scubafat im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 08:47
  5. Unterkunft im Allgäu
    Von GS Runner im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 19:11