Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Alpen usw.

Erstellt von Gerd52, 29.11.2011, 12:01 Uhr · 18 Antworten · 1.651 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Standard Alpen usw.

    #1
    Hallo Gemeinde,
    ausgehend vom Altmühltal (Solnhofen) plane ich für den Juni 2012 eine ziemlich ausgedehnte Motorradreise.
    Dabei möchte ich zunächst über den Staller Sattel nach Südtirol und weiter nach Aosta.
    Dann ist die Route de Grand Alpes (beginnend beim Col d'Izoard) mit einem Schlenker zum Lac de Sainte Croix bzw. Grand Canyon du Verdon vorgesehen.
    Als Abschluß stelle ich mir die Fahrt westlich am Genfer See vorbei und durch das Französische oder auch Schweizer Jura sowie Elsaß vor.

    Da die Planung hinsichtlich der endgültigen Route noch nicht abgeschlossen ist, wäre ich, auch wenn gewisse geografische Kenntnisse vorhanden sind, über den einen oder anderen Tipp dankbar.
    Umfangreiches Sightseeing und Durchqueren von größeren Städten kommen eher nicht in Frage sondern bevorzugt attraktive Nebenstraßen, die ein einigermaßen zügiges Fortkommen erlauben.

    Da wäre z.B. die Strecke von Solnhofen zum Staller Sattel.
    Ich bin mir nicht schlüssig, ob ich nördlich oder südlich an München vorbeifahren soll.
    Die Nordroute (über Wasserburg - schöne Stadt!) mit dem Wegpunkt Chiemsee hat einen gewissen Reiz, den aber sicherlich auch die Südroute hat, wobei mich dort allerdings die dichte Besiedlung stört.

    Weiterhin der Weg durch Südtirol nach Aosta.
    In Südtirol bieten sich ebenfalls verschiedene Varianten an.
    Mir schwebt vor, über Kaltern, den Mendelpaß und Passo Tonale zum Comer See zu fahren.
    Der weitere Verlauf bereitet mir leichtes Kopfzerbrechen, da ich nach den Oberitalienischen Seen wohl nach Süden oder nach Norden ausweichen muß und dort über den Großen St. Bernhard nach Aosta gelangen würde.

    Durch die französischen Alpen zum Lac de Sainte Croix.
    Als südlichsten Punkt habe ich Sospel vorgesehen und möchte von dort zum Lac de Sainte Croix fahren. Diese Route ist noch völlig offen.

    Vom Lac de Sainte Croix zum Elsaß.
    In Richtung Norden würde ich gerne noch Pässe mitnehmen, die auf dem Weg in Richtung Süden nicht erfaßt worden waren.
    Darüber hinaus habe ich mich ebenfalls noch nicht festgelegt.

    Ich wäre also über reichlich Vorschläge erfreut.

    Gruß
    Gerd52

  2. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    575

    Frage

    #2
    Hallo Gerd52,

    wieso die Anreise über den Staller??

    "Schöner" Füssen, Lechtal,Pitztal, Vinschgau oder Bogen über die Schweiz (Davos-Albual,Pontresina, Livigno,Bormio ) in den Vinschgau und am kommenden Tag über das Stilfser evtl. Gavia an die Seen (Comer, Lago Mag.)
    Da sind Pässe und die Öde Anfahrt erstreckt sich über die B2 und dann B17 auf ~200Km!?

    Servus
    Marcus

  3. Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    #3
    Hallo,

    nimm auf dem Rückweg noch das Vercors mit, über den Col de la Machine durch die Combe Laval und in die Gorges de la Bourne, fantastische Strecke und immer einen Umweg wert.

    Gruß Alfred

  4. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    254

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von GS-A Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nimm auf dem Rückweg noch das Vercors mit, ...
    Auf jeden Fall !
    Lesestoff und Routen gibt's in den Reiseberichten genügend, hier unsere Tour vom August diesen Jahres, ähnlich wie deine Planung - nur umgekehrt.

    14 Tage München - Seealpen - Cote d'Azur und zurück

  5. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    #5
    Hallo,
    das fängt ja schon mal gut an.
    Den Staller Sattel habe ich schon länger im Visier.
    Bei der anfänglichen Planung der angestrebten Reise hatte ich an eine Übernachtung in Bad Reichenhall gedacht. Anschließend sollte der Weg über den Großglockner oder die Felbertauernstraße in Richtung Südtirol führen.
    Ich habe zwar schon etliche Kilometer in Südtirol unter die Räder genommen, den östlichen Teil aber bisher vernachlässigt.
    Deshalb erachte ich die Route als geeignet, die vorhandenen Defizite zu beseitigen.
    Stilfser Joch und Gavia Paß kenne ich ausreichend, aber meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Mir sind wesentlich attraktivere Pässe bekannt.

    Gruß
    Gerd

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.275

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Gerd52 Beitrag anzeigen
    Stilfser Joch und Gavia Paß kenne ich ausreichend, aber meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Mir sind wesentlich attraktivere Pässe bekannt.
    Hallo,
    nenne doch mal zwei?

    Wenn ich darunter fahren würde, würde ich in einem Tag bis Aosta fahren ohne Umwege und Pässe.
    Da unten gibt es genug zu tuen und da würde ich meine Zeit verplempern.
    Gruß Jürgen

  7. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    #7
    Tja Jürgen, Du scheinst nur die beiden oder gar keine Pässe zu kennen.
    Ich könnte Dir einen ganzen Sack voll nennen, habe aber keine Lust Deiner abstrusen Aufforderung nachzukommen.
    Fahr doch mal die Route de Grandes Alpes ab oder den Mangart hoch, dann wirst Du verstehen was ich meine.

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.275

    Standard

    #8
    <Route de Grandes Alpes
    Hi,
    da bin ich fast jedes Jahr, da geht alles ganz seicht hoch.
    Die kehrenreichsten sind in der Schweiz, aber keine wirkliche Höhe.
    An das Stilfser Joch kommt da keine dran nirgendwo geht es so kehrenreich hoch (ist immerhin der 2.höchste) wenn man von Trafoi kommt.
    Mangart kenne ich nicht, kann ich nichts zu sagen.
    Gruß

  9. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    #9
    Hallo,
    die "altitalienische" Seite des Stilfser Joch laß ich mir ja noch gefallen, aber die "Südtiroler" Seite sagt mir weniger zu, eben wegen der Kehren.
    Dabei ist die Anzahl sogar erfreulich, aber die Befahrbarkeit ist für mich der Knackpunkt.
    Ich bevorzuge Pässe, die eine eher flüssige Fahrweise zulassen und gleichzeitig etwas fürs Auge bieten. Das kann für meine Bedürfnisse z.B. der Mendelpaß, der Col du Clandon oder der Col de la Madeleine sein, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.
    Wie so vieles im Leben ist das aber Ansichtssache.
    Der Mangart paßt zugegebenermaßen nicht in dieses Schema und ist wegen seiner engen Straßenführung nicht flüssig zu fahren. Ist aber meines Erachtens im höherwertigen Schwierigkeitsgrad einzustufen und sollte nicht zuletzt wegen des atemberaubenden Ausblicks mindestens einmal befahren worden sein.
    Iseran, Galibier, Izoard und Bonette dürften übrigens auch nicht so viel weniger Kehren wie das Stilfser Joch haben.

    Gruß
    Gerd

  10. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Gerd52 Beitrag anzeigen

    Da wäre z.B. die Strecke von Solnhofen zum Staller Sattel.
    Ich bin mir nicht schlüssig, ob ich nördlich oder südlich an München vorbeifahren soll.
    Die Nordroute (über Wasserburg - schöne Stadt!) mit dem Wegpunkt Chiemsee hat einen gewissen Reiz, den aber sicherlich auch die Südroute hat, wobei mich dort allerdings die dichte Besiedlung stört.

    Gruß
    Gerd52
    Hallo Gerd,
    München ist immer eine Reise Wert, kommt drauf an ob Du einen Aufenthalt einplanst, oder nur den Transit wählst.

    Ich würde die gemütliche Route am Inn entlang wählen, Einstieg über Dorfen, Kraiburg am Inn usw.

    Melde Dich evtl. per PN

    LG
    Tom


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rhone-Alpen
    Von GS-Angie im Forum Reise
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 22:31
  2. Französische Alpen
    Von patron98 im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 16:38
  3. Durch die Alpen
    Von RolandK im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 14:07
  4. Hotelführer Alpen
    Von leiter im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 09:41
  5. Alpen in Frankreich
    Von chrisu im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 09:25