Ergebnis 1 bis 10 von 10

Alpenquerung ohne Autobahn

Erstellt von Milhouse, 03.07.2008, 21:45 Uhr · 9 Antworten · 1.243 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    181

    Standard Alpenquerung ohne Autobahn

    #1
    Moin Forum,

    ich habe nun einiges über die Alpen Beiträge gelesen. Im Oktober möchte ich nach einer Woche Norditalien gerne wieder auf den Heimweg Richtung Norddeutschland. Dazu möchte ich aus der Gegend Bozen kommend die Alpen zügig, aber nicht auf der Autobahn überqueren, um dann Richtung Bodensee und Schwarzwald meinen Weg zu suchen.

    Könnt Ihr mir Vorschläge für eine geeignete Route durch die Alpen machen? Vorgabe soll sein, morgens zu starten und Nachmittags in Deutschland zu sein. Passen da die Tipps Gaviapass - Stilfser Joch - Reschenpass, um das Ziel zu erreichen, oder sind sie zu zeitaufwändig?

    Schon mal danke und viele Grüße,
    Milhouse

  2. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #2
    Die Route ist völlig ok, wie viel Zeit du brauchst, hängt von deinem Fahrkönnen ab, insbesondere vom Gavia und der Nordostrampe des Stilfser Jochs (48 zum Teil sehr enge Kehren bergab). Zum Joch gibt es noch die Alternative: den Umbrail runter zu fahren und dann über Laudes und Mals zum Rechenpass zu kommen.
    Eine ganz andere Alternative wäre es auch über das Timmelsjoch Richtung Norden zu kommen.

    In beiden Fällen würde ich danach Richtung Imst, über den Hahntennjoch und das Oberjoch nach Deutschland zu fahren.

  3. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    32

    Standard

    #3
    in Oktober kann es schon mal passieren und das Stillfser Joch ist Zugeschneid,oder es ist
    sau glatt in den Kehren.

    Hier gibt es ein paar Bilder von anfang Oktober 2005.

    http://www.harrys-motorradseite.de/6.html

  4. Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    21

    Standard Ups...

    #4
    Hallo,

    prinzipiell sind Deine Ideen ja schön, aber das ist eine Tour für die die Strecken frei und das Wetter ( für die Jahreszeit ) optimal sein muss! Von Bozen aus geht es über Tonale ( für LKW frei ) sollte also immer okay sein. Aber der Gavia kann schon zu sein ( ist mir sogar bereitsEnde Juni mal passiert ). Hier bleibt Dir dann die westlich alternative über den Mortirolo ( bekannt vom Giro :-) ). Dann hast Du eine Tunnel SS vor Dir nach Bormio - alternativlos der schnellste Weg. In Bormio kommt ess darauf an, ob Stilfser und Umbrail überhaupt noch offen sind, also ggfs. westlich in Ri. Livigno ( preiswet tanke!!!). Dieser Übergang ist aber auch auf 2200 Meter => Wetter?!? Die Weiterfaht wäre dann durch dem Munt la Schera Tunnel ( Ri. Norden ) und dann in Richtung AT ( Samnauen => preiswert tanken?!? ). Danach kann ich Dich nur vor der Strecke Arlberg warnen, da Kontrollen was Tempo umd Pickerl angeht. Investier lieber die 5 € bevor Du STreß bekommen kannst und halt Dich ans Tempo, da Pistolen im EInsatz. Bei meine letzten alleine Tour habe ich auf dieser Strecke gleich 2 in meiner Richtung gesehen und Glück gehabt. Das Pickerl erspart Dir auch die Durchfaht von Bregenz, da Du den Tunnel benutzen darfst => Unterschied 10 Minuten zu einer geschlagenen Stunde.
    Falls Du noch einen mittags Stop suchts, gibt es auf dem Mortirolo vor der Passhöhe noch die Albergo Bellevedere - hier auch Übernachtung möglich, allerdings Oktober?!?.

    Allzeit gute Fahrt!

    La vache

  5. Nero8 Gast

    Standard Locker 9 std. Fahrzeit !!

    #5
    Zitat Zitat von la vache Beitrag anzeigen
    Hallo,

    prinzipiell sind Deine Ideen ja schön, aber das ist eine Tour für die die Strecken frei und das Wetter ( für die Jahreszeit ) optimal sein muss! Von Bozen aus geht es über Tonale ( für LKW frei ) sollte also immer okay sein. Aber der Gavia kann schon zu sein ( ist mir sogar bereitsEnde Juni mal passiert ). Hier bleibt Dir dann die westlich alternative über den Mortirolo ( bekannt vom Giro :-) ). Dann hast Du eine Tunnel SS vor Dir nach Bormio - alternativlos der schnellste Weg. In Bormio kommt ess darauf an, ob Stilfser und Umbrail überhaupt noch offen sind, also ggfs. westlich in Ri. Livigno ( preiswet tanke!!!). Dieser Übergang ist aber auch auf 2200 Meter => Wetter?!? Die Weiterfaht wäre dann durch dem Munt la Schera Tunnel ( Ri. Norden ) und dann in Richtung AT ( Samnauen => preiswert tanken?!? ). Danach kann ich Dich nur vor der Strecke Arlberg warnen, da Kontrollen was Tempo umd Pickerl angeht. Investier lieber die 5 € bevor Du STreß bekommen kannst und halt Dich ans Tempo, da Pistolen im EInsatz. Bei meine letzten alleine Tour habe ich auf dieser Strecke gleich 2 in meiner Richtung gesehen und Glück gehabt. Das Pickerl erspart Dir auch die Durchfaht von Bregenz, da Du den Tunnel benutzen darfst => Unterschied 10 Minuten zu einer geschlagenen Stunde.
    Falls Du noch einen mittags Stop suchts, gibt es auf dem Mortirolo vor der Passhöhe noch die Albergo Bellevedere - hier auch Übernachtung möglich, allerdings Oktober?!?.
    Top!! Besser hätte ich meinen Tagesausflug auch nicht beschreiben können !

    Gruß

    Zitat Zitat von Milhouse Beitrag anzeigen

    Könnt Ihr mir Vorschläge für eine geeignete Route durch die Alpen machen? Vorgabe soll sein, morgens zu starten und Nachmittags in Deutschland zu sein. Passen da die Tipps Gaviapass - Stilfser Joch - Reschenpass, um das Ziel zu erreichen, oder sind sie zu zeitaufwändig?
    Servus

    Abgesehen davon das ich La vache uneingeschränkt Recht geben muß...abgesehen von der Arscheskälte welche im die Jahreszeit stellenweise schon bestehen kann...bedenke...vor 8.30 Uhr ist es nicht hell...und um 18 Uhr wird es schon wieder dunkel !

    Gruß

  6. Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    21

    Standard Arschkalt wieso?

    #6
    Hallo,

    ich mag weder Schnee, noch Glatteis, Regen ist eine in Kauf zu nehmende Tatsache - aber Kälte ist doch prima! 1. Kannst man sich dagegen anziehen und das dei Reifen maximal 80% Grip haben ist auch klar. Gut ich verfüge üderdem noch über eine biologischen Dämmschutz :-) aber in der Summe ist das doch geil:

    Dann sind die ganzen Krawallbrüder weg und man kann richtig relxed seine Runden drehen. Ich genieße daher die Oktoberausflüge in die Berge. Bei der Planung muß man halt sich fast alles offen lassen, denn bei extremem Schneefall ist auch der Brenner oder der Reschen dann zu hoch!

    Allzeit gute Fahrt!

    la vache

  7. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von la vache Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Dann sind die ganzen Krawallbrüder weg und man kann richtig relxed seine Runden drehen. Ich genieße daher die Oktoberausflüge in die Berge.



    la vache
    Wo du recht hast, hast du recht. Seit einem Monat ist hier in den Dolomiten die Hölle los, alles voller Knalltüten, die anscheinend gar nicht schnell genug ins Krankenhaus kommen können, dazwischen dann noch Pommes Frites Buden, die meinen, auch die kleinsten Pässe noch hochfahren zu müssen und diese grausamen Pauschaltourenreisebusse, die, wenn ich König wäre, alle im Tal bleiben müssten.
    Da fand ich es im November und Januar wesentlich angenehmer. Warm einpacken, relaxt touren, lecker und gemütlich irgendwo essen, und keine zerborstenen Insekten von der Lampe kratzen müssen...
    Gruss aus den Dolomiten.

  8. Registriert seit
    12.01.2008
    Beiträge
    833

    Standard

    #8
    Also die Strecke ist, wenn du nicht komplett bummelst, kein Problem. Wir fahren unsere Touren in die Dolomiten oder an den Gardasee auch über Reschen, Stilfser, Gavia, Tonale, etc. ab Stuttgart in einem Rutsch.

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #9
    Auch im Oktober?

  10. Nero8 Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von 773H Beitrag anzeigen
    Also die Strecke ist, wenn du nicht komplett bummelst, kein Problem. Wir fahren unsere Touren in die Dolomiten oder an den Gardasee auch über Reschen, Stilfser, Gavia, Tonale, etc. ab Stuttgart in einem Rutsch.
    So oder so...Auf der Hin- oder der Rückfahrt fährst du die A7/A8 um 200km Zeit nach/von Stuttgart wieder reinzuholen !!

    ...nur Milhouse will in eine gaaaaanz andere Richtung !!

    Zitat Zitat von Milhouse Beitrag anzeigen
    Dazu möchte ich aus der Gegend Bozen kommend die Alpen zügig, aber nicht auf der Autobahn überqueren, um dann Richtung Bodensee und Schwarzwald meinen Weg zu suchen.
    ... und wenn du nicht den schnellstmöglichen Weg zu Fähre nach Konstanz findest...kurvst du, nur um an den westlichsten Punkt des Bodensees zu gelangen, von Bregenz aus locker 2 std....denn der Pfändertunnel mit seinen 6km kostet Maut, hier für benötigt man die österreichische Autobahnvignette !...aber du willst ja keine Autobahn fahren ! Deshalb wird dir der Bodensee Kopfschmerzen bereiten über die gebührenfreien Landstrassen !!


 

Ähnliche Themen

  1. Heute auf der Autobahn
    Von Merlinsche im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 16:10
  2. Bitumenspur auf der Autobahn
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 12:30
  3. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  4. Bei 200 km/h auf der Autobahn
    Von Herbi55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 13:27
  5. Zirkusnummer auf der Autobahn
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 18:47