Ergebnis 1 bis 9 von 9

Andalousien im Mai/Juni 2015

Erstellt von Onkel.Tom, 06.02.2015, 19:53 Uhr · 8 Antworten · 1.067 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.10.2014
    Beiträge
    6

    Standard Andalousien im Mai/Juni 2015

    #1
    Hallo liebe Foren-Gemeinde,
    nach dem ich letztes Jahr mal völlig unvorbereitet mich mit Mann und Maus auf´s Moped gesetzt habe, und eine Italientour ins Piemont gemacht habe (2 Wochen), habe ich für dieses Jahr das Gleiche vor, nur halt eben in Spanien.
    Dieses Jahr will ich halt nicht ganz so unvorbereitet sein, sprich, ein paar Tipps was man sich ansehen sollte, und was man nicht auslassen sollte an Strecken, wäre nicht übel.
    Wir setzen uns Samstags auf´Moped und fahren Richtung Lyon(Frankreich) und weiter nach Andorra. Von dort soll unsere Rundreise dann los gehen. Wir sind in der Planung noch vollkommen frei.
    Das Einzige was fest steht, dass wir nach 3 Wochen am 15.05.15 in Barcelona das Moped bei der Spedition abgeben und am 16.615 von dort aus heimfliegen.

    Also, für ein paar Tipps oder Anregungen wäre ich dankbar

    Mit ´nem netten Gruß an alle Leser

    Der Tom

  2. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    297

    Standard

    #2
    Hallo Tom,

    oh, da könnte ich jetzt Romane schreiben... da gibt es massig zu sehen und zu fahren.

    Wir sind die Tour auch gefahren, allerdings in umgekehrter Fahrtrichtung. erst nach Andalusien, dann zurück in die Pyrenäen incl. Andorra.
    Genial ist die Collada de Toses. Kurven ohne Ende. Und kein Verkehr. Geil. Kukkstu hier:

    Collada de Toses | Motorradtour Spanien | Bikerdream

    Bis Andalusien ist es dann noch ein Stückchen zu fahren, wir haben von Barcelona aus drei Tage gebraucht, allerdings haben wir x verschiedene Sierras (oder Sierren ?) mitgenommen, die so auf dem Weg lagen.

    Sehenswert ist der Naturpark "El Torcal", Cabo de Gata am Meer, die Sierra Nevada (da vor allem die Alpujarras, wo man sich kurvenschwindlig fährt) und weiter Ronda, zwar sehr touristisch, aber trotzdem ein stimmungsvolles Bild (vor allem von außerhalb der Stadt). Und das Hinterland von Ronda ist begeisternd. Da kann man es mindestens eine Woche aushalten:



    Hast Du schon mal was vom berühmt berüchtigten Königspfad Camino del Rey gehört (manchmal auch als Camenito del Rey bezeichnet), der von der Presse als „der gefährlichste Weg der Welt“ getauft wurde???? Man kann manchmal Kletterer beobachten, die trotz Verbot dort unterwegs sind. Die Straße führt unterhalb vorbei.

    Aber was schreibe ich? Ich habe das alles und noch tausende Wörter mehr (incl. Video) auf unserer Webseite beschrieben.

    Hier der Link nach Andalusien:
    Cabo de Gata | Motorradtour Spanien | Bikerdream

    Dort kannst Du dir alles in Ruhe anschauen. Und dann wirst du gleich losfahren wollen ...
    Viel Spaß beim Planen. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

    LG
    Elke

  3. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    771

    Standard

    #3
    Hallo Tom !

    Elgru hat das Wesentliche oben angeführt. Freut Euch auf wunderschöne Strecken in Andalusien, wir haben auch einen Abstecher an die absolut sehenswerte Algarve, Cabo Sao Vicente und die südportugiesische Atlantikküste gemacht, zwar weniger spektakuläre Strecken, aber wunderschöne Natur, breite Sandstrände und wilde Felsküsten, und schönes kurvenreiches Hinterland.

    Eine schöne Reise und

    LG Günther

  4. Registriert seit
    01.03.2013
    Beiträge
    313

    Standard

    #4
    Nur wegen der Anreise:
    Bin durch Zufall auf diese Anreise gekommen: Fähre Genua Tanger, 48 Stunden. Preis 3 Bett Suite mit Einzelbelegung und.ein Moped: 216 Euro.
    Die Suite kann aufgefüllt werden. Jede zusätzliche Person. Und jedrs Moped je 45 Euro (letzte Zahl auswendig, sollte aber ungefähr hinkommen)
    Von Tanger nach Algeciras fährt alle 2 Stunden eine Fähre. Überfahrt 2 Stunden.

    Moped fahren kombiniert mit Kreuzfahrt!

    Nächste Woche Mittwoch gehts los

    Freu

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #5
    Elgru hat schon das meiste erschlagen.

    Was lohnt ist die alte Straße nach Granada von Velez Malaga. (Alhambra sollte man mitnehmen. Nicht ganz billig aber sehenswert)

    Puerto de Galiz lohnt die Anfahrt (egal von wo, vor allem aber das Essen. Das Gazpacho dort war das beste, das ich je gegessen habe.

    Hier kannste Du auch stöbern.

  6. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #6
    Hi Tom,
    das meiste steht schon oben (alles korrekt !)
    Ein paar Ergänzungen hätte ich noch.

    Cuenca (südöstlich von Madrid) für den Hin oder Rückweg:


    Die Wüste von Tabernas (Andalusien) - Drehort vieler Westernfilme - nicht erwischen lassen dort beim durchfahren :
    Wüste von Tabernas ? Wikipedia


    Sevilla:


    Wenn noch Zeit ist : Gibraltar


    Viel Spass auf der Reise.
    Grüße
    Jürgen

    PS. In den Bergen bei Velez Malaga (z.B. um Competa) gibt es super (legale!) Offroadmöglichkeiten...

  7. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #7
    Unbedingt die N323 und die A 4050 fahren. Cadiz ist wunderschön mit den Kleinen Bars und Restaurants

    dscf0515.jpg

    Cap de Trafalgar am Atlantik,

    in der Provinz Granada , aber nur da sind die Tapas (kleine Snacks) bei jedem Gétränk gratis,

    dscf0379.jpg

    Irgendwo in der Nähe von Jerez de la frontera

    Saludos

  8. Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #8
    Hänge mich mal dran

    image.jpg

  9. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    #9
    die strecke von san pedro de alcantara nach ronda (a397) ist fast pflicht. dann weiter richtung el burgo oder in die andere richtung nach el bosque.

    auch die a377 von manilva richtung ronda ist klasse. die gegend um jerez ist zum motorradfahren nicht soo toll. du kannst aber von jerez
    an der rennstrecke vorbei richtung arcos de la frontera und dann weiter richtung olvera und campillos - > danach in die montes des malaga. von dort die ma-115 weiter in richtung alfarnate, loja, granada.

    von tarifa nach vejer de la frontera ist die strecke auch nicht ganz so schlecht (viel gerade aus). in vejer kann man im El Jardin de la Califa toll essen. in jerez im Don Pepe oder Pizza im Maruzella. Im De Medici in Estepona (der beste Italiener (keine pizza) an der costa del sol) gibts lecker fischsuppe, im Picasso im hafen von puerto banus gibts auch lecker essen... von den ventas mit tapas die es dort unten überall gibt, ganz zu schweigen.

    die gegend westlich von cordoba ist auch super (cazalla de la sierra).

    wenn du anfang mai dort bist, kannst du für günstiges geld noch das motogp rennen in jerez mitnehmen (das beste was ich bei motogp rennen je erlebt habe). da steppt der bär ... besonders abends in jerez.

    die gegend westlich von almeria ist auch sehr empfehlenswert (zb die a-348) ... egentlich braucht man nichts anderes mehr, wenn man
    mal da unten war!


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2015, 19:43
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2015, 14:58
  3. Baltikum-Finnland-Schweden im Juni 2015
    Von Fredl im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.12.2014, 12:31
  4. Unterkunftstipp Pfalz im Mai/Juni?
    Von Biji im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 07:20
  5. BMW GS Treffen im Mai...
    Von GSadventure im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.2005, 09:17