Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Anfänger sucht Reisetips!

Erstellt von Snowfi, 26.04.2012, 21:48 Uhr · 19 Antworten · 1.874 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    221

    Standard Anfänger sucht Reisetips!

    #1
    Hallo zusammen,
    nachdem ich derzeit noch sehnsüchtig auf meine GSA warte habe ich mir schon viel Zeit in eurem Forum vertrieben
    Um das neue Mopped auch ordentlich einzuweihen wollen Freundin (Sozia) und ich im August mit der GSA zwei Wochen Urlaub machen. Allerdings hab ich keine Ahnung was für Anfänger zu empfehlen ist.
    Mopped fahr ich schon lange (auch mit Sozia) allerdings waren wir noch nie mit dem Zweirad im Urlaub.
    Zelten is kein Problem...
    Also was könnt ihr mir empfehlen? Startpunkt ist München!
    Es soll ne schöne Landschaft werden wo man auch zwischendrin ein bissl wandern/baden kann und nicht die ganze Zeit auf dem Bock hockt.
    Bischen Angst hätte ich in ganz verlassenen Gegenden da wir ja nur mit einem Mopped unterwegs sind...
    Bin für alle Tips/Links dankbar!

  2. Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #2
    Moin Snowfi,

    also bei München und erster Urlaub mit Moped sowie Wandern/Baden fällt mir spontan "Gardasee" ein! Anfahrt nicht weit-Straßen superschön-Baden/Wandern auch möglich!

    Gruß von Martini&"Berta"

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Österreich, Schweiz, Italien, Deutschland, Slowenien...
    Eigentlich egal. Deine GSA kann das alles gut.
    Wenn deine Sozia das erste mal als Sozia reist, dann vielleicht nicht nur Passstrassen. Obwohl die genial sind
    Aber egal, wohin du willst: werd mal diese Angst los- die ist unbegründet.

    Ehrlich gesagt, Franken, Donautal, Schwarzwald- da sind 2 Wochen schon knapp. Du hast unvergleichlich schöne Landschaft, geniale Motorradgegenden und bist immer in der Nähe von daheim.

  4. Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    221

    Standard

    #4
    achja, der gute alte Gardasse... Als Mountainbiker ist mir der natürlich schon gut bekannt...
    Am Pfingstwochenende wollen wir Südtirol oder Gardasee fahren, müssen ja schnell die 1000km für die erste Inspektion abspulen

    Zwecks Angst: ich bin kein Fan von einsamen Wildcampen also naja Fan schon aber da schlaf ich ned gut
    Ein weiter Punkt ist es halt schlecht wenn man in der Wildnis (zB Norwegen) doch unfreiwillig absteigt, kann es schon lang dauern bis man dort gefunden wird.

    Slowenien war durchaus schon in der engeren Wal!

    Aber vielleicht find ich ja auch noch was wo ich mich einfach anhängen kann

    PS: hab ich ja ganz vergessen, wenn es eine lange "Anreise" gäbe, hätte ich da auch noch nen VW Tranpsorter auf Lager. Damit könnte man natürlich zum Urlaubsort gondeln, die GS raus und dann den Bus als Homebase nutzen

  5. Registriert seit
    22.05.2005
    Beiträge
    97

    Standard

    #5
    Hallo,

    das mit dem Bus würde ich mal nicht machen????
    Wenn Du so eine Rennsemmel gekauft hättest würde ich das verstehen, aber mit einer GSA leider nicht.

    Mach Dir nicht soviele Gedanken und fahre einfach los.

    Mein Vorschlag:
    1 Tag zum Gardasee
    2 Tag Südfrankreich und dort kannst Du 2 Wochen fahren und Urlaub machen.

    Oder am 2 Tag in die Toskana auch hier gibt es schöne Touren zu fahren.
    Oder oder..................

    Auf alle Fälle wünsche ich Dir einen schönen Urlaub.

    Gruß Hubert

  6. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #6
    einfach mal Google Maps aufrufen...und dann schaust du mal

  7. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #7
    Mach es so wie wir (4 Leute).
    Einfach Grob sagen wo hin jeder Schlafsack und Ein großes Zelt dabei.
    Bei uns heißt Grob Kroatien Küste.
    Mal schauen wo es uns hin verschlägt.

    Eigenlicht wollte ich nach Albanien. Da aber jetzt 2 von uns vorzeitig wieder heimfahren müssen. Haben wir uns dazu entschlossen uns ein Campingplatz nach Freischnauze zu suchen und da oder dort zu bleiben.

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #8
    das mit dem Zelt zu zweit auf einem Mopped würde ich mir überlegen, Stauraum ist nicht unbegrenzt vorhanden, und die Schrankwand wird vom zusätzlichen Campinggerödel nicht handlicher. Außerdem geht nix über eine warme Wirtshausstube nach einem Tag auf dem Mopped (wo's ja auch schon mal nass werden kann) und einem anständigen Frühstück zum Tagesstart. Außerdem mutet man der Sozia ja schon was zu, da könnte man ihr zum Übernachten ein bisschen Komfort gönnen.

    Vorher mal ein oder zwei Wochenendtouren zum 'üben'
    und dann neue Reifen drauf, Bremsbeläge prüfen und einfach losfahren, von München aus ist's egal, vielleicht auch mal Richtung Nord-/Süd-Osten denken.

  9. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #9
    ... wie haben wir das nur durchgestanden vor 30 Jahren zu zweit auf der Honda 250XL.

    2 Personen, Zelt, 4 Wochen, Spanien, Frankreich, Italien, Jugoslawien, Österreich, 7000 km und das 2 Wochen nach der Führerscheinprüfung.

  10. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #10
    Hallo,
    ich hätte da was zum geniessen, weniger Abenteuer Und du musst wenig mit Gepäck fahren weil es sozusagen 2 Basislager sind:
    Fahr ein paar Tage nach Davos in die Schweiz, dort kannst du Wandern ohne Ende bis über 3000m(Weissfluhjoch, Schwarzhorn), die Bergbahnen 3 oder4(Jakobshorn z.B. bis 2200m ) sind in den letzten Jahren im Sommer immer kostenlos gewesen wenn man eine Unterkunft im Ort hat. Dazu zählt auch der "Campingplatz"(man Zeltet auf feinerem Schotter, aber mir egal). Der Flüelapass liegt vor der Haustür.

    Wenn du dort fertig bist, fahr weiter zum Campingplatz in Disentis, (sehr schön). Dort bist du direkt am Pässezentrum: Oberalp, Gotthardt, Nufenen, Grimsel, Furka,... So kann man an einem Tag mit 200km 4 Pässe Fahren
    Es gibt dort auch ein paar leichte Endurostrecken, z.B. oberhalb vom Oberalppass. Irgendwo gabs auch noch einen Dunklen, einspurigen tropfenden Tunnel, kommt sicher gut.


    Zu Norwegen muss ich sagen: Ich habe mir dort sehr wohl gefühlt. Bei 80km/h Tempolimit und allein auf der Strasse sollte es möglich sein Unfallfrei zu fahren Handyempfang hat man entlang der meissten Straßen und der größte Abstand zwischen 2 Ortschaften wo ich einen Rettungshubschrauber vermuten würde war 300km, wenn man sich genau auf der Mitte langlegt, müssten sie immernoch in 45min da sein.

    Und vor Gewaltverbrechen braucht sich auch niemand bange machen. Zuersteinmal müsste ich irgendetwas wertvolles haben, dann müsste das Jemand haben wollen, dieser müsste das Risiko eingehen wollen gefasst zu werden. Das ist bei 2 Einwohnern pro km² schon unwarscheinlich


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reisetips für Südschweden / -Norwegen?
    Von Zeebulon im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 16:48
  2. Reisetips für Kroatientour
    Von sunny27805 im Forum Reise
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 19:16
  3. Italienisch für Anfänger
    Von Di@k im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 16:28
  4. GS-Anfänger
    Von Märtel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 23:32
  5. Anfänger sucht Hilfe!! Batterie ist nach Winter tot!
    Von MartinK im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 07:52