Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

anfänger türkeireise

Erstellt von artist01, 01.05.2012, 12:39 Uhr · 26 Antworten · 2.218 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    O.K. wg. Signatur: würdest DU mit einem Anfänger so eine Reise machen?
    warum nicht?...

    im ernst, wenn nicht auf touren, wo soll man denn das fahren lernen? und eine
    tour von $irgendwo_in_D nach Venedig ist in ein paar Stunden abgerissen, mit
    einem newbie halt in 2 tagen. dann froehlich einen tag auf ner faehre rumlungern
    und den weibern auf die .. egal.. von griechenland aus gemuetlich durch die
    berge richtung thesaloniki fahren, irgendwo uebernachten und dann weiter nach
    TR .. bei Ipsala sollte man ja ueber die grenze kommen.

    gut, man ist 6 tage auf tour bevor man das erste mal köfte zu mittag hatte
    aber man hat keine gewaltetappen.

    das einzige, was man im gepaeck haben sollte, ist genug zeit um darauf
    ruecksicht nehmen zu koennen, wenn ein newbie schon am 3. tag eine
    pause braucht weil er die kondition nicht hat.

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    ehrlich gesagt da fehlt mir die Geduld, spätestens am 3. Tag gäb's ne Ansprache. Oder ich kriege Geld oder ggf. naturale Gegenleistungen dafür. Für ne lange Tour, noch dazu in ferne Länder, braucht's zum maximalen Spaß ne homogene Gruppe. Und auch der Anfänger hat mehr Spaß an der Tour wenn er keiner mehr ist.

  3. Registriert seit
    15.02.2007
    Beiträge
    297

    Standard

    #13
    Das Thema, Motorrad per Spedition oder Flugzeug in die Türkei einzuführen, wurde hier und in Nachbarforen schon hin und wieder diskutiert und schnell wieder fallengelassen. Denn nur wer viel Geld und gute Sprachkenntnisse hat, der kann das schaffen.

    Man müsste nämlich das Motorrad bei der Einreise wie einen Import verzollen. ich habe leider grad keine Zahlen parat, aber dürfte sich um ein paar Tausend EURO handeln.

    Wenn Du selbst mit dem Motorrad einreist, wird es in Deinen Pass eingetragen und es muss dann bei der Ausreise auch wieder mit raus aus dem Land und kostet keinen Zoll. Wenn du ohne ausreisen wolltest, aber vermutlich schon.

    Deshalb lassen alle ihre Motorräder nach Griechenland /Thessaloniki z.B./ transportieren. Das ist EU und dadurch komplikationslos.

    Ansonsten finde ich auch, daß sich ein Anfänger ja auch erst mal an Italien, Spanien oder einem anderen etwas weiter entfernten, aber in der EU liegenden Land austoben sollte. Doch das muss jeder selbst entscheiden. Eins nach dem anderen. Schein. Fahrpraxis. Kurztouren. Langtouren. Dann Ferntouren. Istanbul würde ich einem Anfänger aber nicht empfehlen. Aber auch nicht Palermo oder Neapel ;-))

    Aber mit Fahrpraxis - ab durch die Mitte. Die Türkei ist eins unserer Lieblingstourziele!

    LG
    Elke

  4. Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    #14
    danke erstmals ,
    die sprache behersche ich sehr sehr gut da ich wie geschrieben türke bin.
    es heisst ja auch nicht das alle anfänger kinder überfahren, es könnte immer jeden passieren, eine kurze konzentrationsschwäche und schon kann es ein unfall passieren, dann würde es ja heissen wer sein führerschein seit 2 jahren hat ist ein 'profi' und macht NIE unfälle.

    das moped möchte ich gern wieder nach deutschland mitnehmen.

  5. LGW Gast

    Standard

    #15
    Warum mietest du denn da unten nicht ein Fahrzeug? Das wird immer billiger sein als die Fracht, und da du dich ja gut verständigen kannst bzw. anzunehmende sogar Verwandte oder Freunde dort hast, kann doch bestimmt jemand etwas für dich anleiern.

    Klar ist es mit dem eigenen Motorrad was anderes, aber selbst ich - und ich Hänge an meinem - würde es so machen. Alleine das Gehampel mit einem Carnet damit man das Motorrad nicht verzollen muss ist schon nicht kostenfrei und anstrengend.

    Daher sehe ich zwei Varianten: runterfahren, oder unten Mieten!

    Letzte Alternative wäre noch das Moped auf einen Hänger zu stellen.

    Aber eins ist doch klar, du willst in der Türkei sowieso Motorrad fahren, oder? Das ist ja dein Ziel.

    Dann is meines Erachtens auch egal ob du mit dem Motorrad hinfährst als Anfänger, die Anfahrt ist ja nicht schwieriger als dann IN der Türkei zu fahren.

    Im übrigen: wie viele hier sind mit Jahrelanger Fahrpraxis alleine im letzten Jahr auf langen Touren mehr oder minder schwer verunglückt... die Fahrpraxis spielt da meiner Meinung nach nicht die große Rolle.

    Mehr geht es um Selbsteinschätzung - die sicher die meisten hier haben - und Glück, was ja immer mal jemanden verlässt

    Eines musst du in jedem Fall Bedenken: als Anfänger fehlt es dir an Kondition. Während man, mit einigen zigtausend Kilometern auf dem Rücken, durchaus Tagesetappen bis zu 1000km fahren kann (wenn auch nicht täglich), so sollte man als Anfänger vorsichtig anfangen, denn mit der Ermüdung geht die Konzentration Flöten, und damit jede Sicherheit!

    Die ersten Touren sollten max. 150-200km sein, dann langsam steigern, vor allem aber ein Gefühl für den eigenen Zustand entwickeln, für Pausenhäufigkeit, welche Pausen man braucht (Kaffee, sitzen, stehen, ... es muss halt entspannen, auch da ist jeder anders!).

    Ich würde auf JEDEN Fall Raten, mich erstmal generell mit dem Tourenfahren vertraut zu machen, erstmal ein Wochenende, dann vielleicht eine Woche, bisschen in die Kondition reinspüren, was geht, was strengt an.

    Ob man seine erste Tour dann schon im ersten oder erst im zweiten Jahr macht, ist dann doch völlig Schnurzpiepe. Man sollte aber seine eigenen Fähigkeiten selbst einschätzen können.

    Ich würde mich trotz meiner >50tkm in 2.5 Jahren noch nicht in die Mongolei aufmachen, nach Ankara könnte ich aber morgen losfahren.

    Dieses Gefühl bekommt man mit jedem Kilometer besser raus, und das zählt.

    Den Vorschlag nicht alleine zu fahren finde ich Super, und es gibt bestimmt jemanden der auch mit einem "Anfänger" fahren würde, wieso denn nicht.

    Also, wenn du willst... gute Vorbereitung ist alles.

    Hamburg-Ankara sind 3000km, bei optimistischer Schätzung schafft man im Schnitt 300km pro Tag (Ruhetage eingerechnet). Das bedeutet natürlich das man alleine für den Weg zwanzig Tage unterwegs ist

    Ob man allerdings dann in der Türkei noch rumfahren will, man ist ja schon ganz viel in der Türkei gefahren. Man kann da eine schöne Ründe drehen und dann an der Küste zurück oder so.

    Also, warum wendest du dich nicht an einen Kumpel und mietest da unten ein Moped? Ich würde sogar davon ausgehen, das es deutsche Motorradverleihe gibt, wenigstens in den Tourismusregionen an der Küste - wobei ich denke in deinem Fall weniger relevant.

    Auf jeden Fall solltest du versuchen in Deutschland so viel Praxis wie möglich zu sammeln, Führerschein haben und Fahren können sind zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe

    Auf jeden Fall ein spannendes Projekt!

  6. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    #16
    merhaba artist kardesim,

    Also, die Idee und lust die du jetzt hast, habe ich vor über 20 jahren auch gehabt und sie mit einer FZR 1000 damals das erste mal verwirklicht.

    Alles geht artist, auch kommst du heil in Kirsehir an. aber mit 34ps!? Da sehe ich das einzige Problem, wird sehr ermüdend sein für dich.

    Als Reiseweg würde ich vorschlagen Hannover -Ancona ca 1500km, mit einem Zwischenstop (Uebernachtung). Du solltest um ca 12 Uhr Mittag in Ancona antreffen um eine Fähre Ancona -Igoumenitsa (ca 15 Std, gut schlafen, kommst am morgen an) zu buchen. 4-5 Abfahrten von 14 bis ca 18 Uhr. Tip, erste Fähre nehmen kommt um 06 Uhr in Igomenitsa an. und nicht vorher reservieren, direkt am Schalter beziehen (günstiger). Datum Rückfahrt kannst du offen lassen.

    Dann GR,ca 600km Autobahn bis Ipsala TR. Achtung in den Sommerschulferien, lange Warteschlangen vor der TR Grenze (Darum erste Fähre).

    Dann in der Türkei sehr vorrausschauend fahren. Mehr ist nicht, artist.
    Ich sehe wirklich nur die 34ps als Hürde, der Rest ist machbar.

    kolay gelsin

  7. Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    #17
    merhaba danke an euch (LGW,rosengarten)
    an LGW: hab es mir auch überlegt dort einen motorrad( bzw moped 34ps zu mieten doch hab ich im internet nichts gefunden, und dort hab ich keine verwandten die in der nähe des tourismus leben deahalb hab ich das mieten direkt abgeschlossen.

    an rosengarten: hatte es mir auch überlegt , doch hab ich von vielen gehört das es die fähre/n : ancona-cesme nicht mehr gibt ab 2012
    von igoumenitsa höre ich das erste mal wo könnte ich mehr über die fähre erfahren ?
    zeiten/preis etc.

    gibt adac eigentlich auskunft über sowas ?

  8. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von artist01 Beitrag anzeigen
    gehört das es die fähre/n : ancona-cesme nicht mehr gibt ab 2012
    von igoumenitsa höre ich das erste mal wo könnte ich mehr über die fähre erfahren ?
    die faehre nach cesme gibt es schon laenger nicht mehr, nur steht auf den
    seiten der faehragenturen (aferry.de und so weiter) immer nur das aktuelle
    jahr.

    am einfachsten ist es, einfach nach venedig zu fahren in den hafen, so dass
    du mittags dort ankommst, dann kaufst du dir ein ticket fuer eine deckpassage
    und schmeisst dich mit deinem schlafsack aufs oberdeck oder wenn die restaurants
    zumachen dort auf die sitze. (kein witz, das ist gaengige praxis).
    wenn du auf nummer sicher gehen willst, dass du nicht ueber nacht im hafen bleiben
    musst, weil gerade kein schiff geht, fahr nach ancona, da gehen 2 oder mehr faehren
    pro tag nach griechenland.

    zurueck genauso, einfach in igoumenitsa in den hafen, dann mit perso und
    100 euro an den schalter von ANEK oder Minoan und frag wann der naechste
    kahn abfaehrt. da du nur ein mopped hast, packen die dich auf jedes schiff,
    bringt geld und du verbrauchst keinen platz.

    wenn du kabine willst, also mit eigenem scheisshaus und dusche, dann geh
    auf aferry.de (oder jede andere website fuer faehrpassagen) und buch im
    voraus deine passage inkl. kabine.

    du bist jung und gesund (nehm ich mal an), schnapp dir fuer die 26h fahrt
    auf dem kahn ein sixpack bier oder ne pulle wein und ein paar kippen in den
    tankrucksack, nen schlafsack und gut ist.

    vorsicht, die griechen sind komplett wahnsinnig, was die preise auf der
    faehre angeht. espresso oder cappucino kosten unsummen, auf der faehren
    nach sardinien nur satte 1.50 (vor 2 jahren). selber was zu essen und trinken
    mitnehmen, kann den geldbeutel ordentlich schonen.

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von artist01 Beitrag anzeigen
    hab es mir auch überlegt dort einen motorrad( bzw moped 34ps zu mieten doch hab ich im internet nichts gefunden
    flieg nach alanyaa. steig in ein taxi und fahr fuer eine handvoll lira nach
    Atatürk cad. Neslihan sok. 3/a in alanya, bezahle 35,- EUR (nicht lira)
    pro tag fuer eine Kawasaki KLR 250. helm und co selber mitbringen. der
    laden heisst Martin Türkay Auto & Zweiradverleih.

  10. LGW Gast

    Standard

    #20


    manchmal mag ich das Forum hier auch


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die F650GS nur für Anfänger?
    Von GS.Karl im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 18:31
  2. zumo 660 Anfänger
    Von xlothar im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 21:54
  3. Bilder einer Türkeireise ...
    Von Dikki im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 17:23
  4. GS-Anfänger-Fragen
    Von Napalmaffe im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 16:04
  5. GS-Anfänger
    Von Märtel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 23:32