Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Anreise Sardinien

Erstellt von obergrisu, 18.12.2011, 06:37 Uhr · 22 Antworten · 4.180 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard Anreise Sardinien

    #1
    Wir werden im September nach Sardinien fahren und die Anreise bis Livorno mit Pkw und Anhänger machen.
    Meine Frage ist kennt jemand einen bewachten Parkplatz in oder um Livorno wo ich meine Fahrzeuge für ca. eine Woche parken kann?
    Oder hat wer eine Alternative zum Parkraum Livorno?
    Wäre dankbar für einige Tipps da es unsere Erste Reise mit Auto und Motorrad ist.

  2. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    393

    Standard

    #2
    Servus,

    ich kenne die Gegend zwar nicht, aber ein Blick auf die Karte verrät mir, dass Pisa gleich um die Ecke liegt. Da gibt es einen Flughafen und der hat doch bestimmt bewachte Parkplätze! Vielleicht lassen die Dich mit Deinem Anhänger da für 'ne Woche drauf?

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #3
    Moin,

    zwar nicht in Livorno oder in der Nähe des Fähranlegers, aber bisher bin ich einfach in ein Hotel (in D, CH, I, F) reingestiefelt und habe gefragt ob ich dort meinen Pkw + Anhänger für eine gewisse Zeit parken kann. Hat aktuell immer geklappt. Noch einfacher ist es, falls in diesem Hotel sogar eine Zwischenübernachtung eingeschoben wird.

    Weiterhin sind Zeltplätze ebenfalls ein Tipp. Beides könnte auch vorher von zu Hause abgeklärt werden, wobei ich eher der spontane Typ bin. Hingehen und fragen.

    Zudem kommen sicherlich hier noch weitere Hinweise.

  4. Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #4
    Hallo

    Danke für eure Tipps. Das mit den Hotels hat mir sehr gefallen, ich glaub ich werde es probieren.
    Flughafen ist auch nicht schlecht, doch wen ich mir die Gebühren die in Österreich oder Deutschland am Flughafen fürs parken berechnet werden wird es sicher teuer.

  5. Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    108

    Standard

    #5
    He Du kommst doch aus dem Salzkammergut wie ich lese, warum fährst Du die paar Kilometer nicht mit dem Moped, ist doch ein "Katzensprung" für Dich. Verstehe ich nicht ganz das Du die schöne Landschaft bis Livorno einfach mit der Büchse durchpflügen willst.

    Gruß
    Klaus

  6. Registriert seit
    02.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard Anreise Sardinien

    #6
    Hallo Klaus

    Du hast recht, die paar Km runter sind kein Problem, doch die paar Km nach Hause sind immer sehr lange.
    Außerdem fährt meine Frau heuer selbst mit dem Moped, da versteh ich sie schon das sie sagt alles zusammen wird ihr fast zuviel und es soll ja auch ihr spass machen.

    Gruß Christian

  7. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    107

    Standard

    #7
    Zusammen mit einer Übernachtung sollte es problemlos möglich sein, Auto und Hänger beim Hotel stehen zu lassen.
    Es empfiehlt sich hier wohl eher ein Hotel auf dem Land, da in dichter besiedelten Gebieten die Parkplätze eher Mangelware sind.

    Die andere Variante wäre natürlich, mit dem kompletten Gespann nach Sardinien zu gehen, dort eine gut gelegene Unterkunft zu buchen und dann Tagestouren zu machen.

    Hat alles seine Vor- und Nachteile

  8. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #8
    Lass das Gefährt in Livorno stehen.Was willst du mit dem Geschiebe in Sardinien? An Flugplatz brauchst du gar nicht zu denken.Ich hab im September mein Gefährt in Livorno an der Strandmeile geparkt hab im Hotel übernachtet und habe nichts bezahlt.In der Jahreszeit sind dort die Bürgersteige hochgeklappt und du hast genug Auswahl.Und bis zur Fähre sind es keine 10 Minuten.Alles ist bewacht das einzige das Hotel war ich glaub um die 85€.Dafür aber umsonst geparkt.Ich schicke dir noch die Adresse wenn ich finde

  9. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard Mal ne dumme Frage...

    #9
    Wir waren in 2011 mit dem Motorrad auf Sardinien. Das mit der Fähre (über Nacht) war für uns das erste Mal.

    Schon die Fahrt ins unterste Deck (da sind wohl wegen der geringeren Bewegungen die Moppeds immer untergebracht) mit voll beladener Maschine hat was. Es hatte Gott sei Dank nicht geregnet - das hätte die Sache sicherlich noch spannender gemacht, denn so ein nasser Stahlboden ist äußerst rutschig.

    Die Anbinderei der Moppeds auf dem tiefsten Deck in der Nähe des Maschinenraums war schon abenteuerlich. Der anschließende Fußmarsch in Moppedklamotten mit Gepäck bis auf Deck 6 dafür ausgesprochen schweißtreibend. In der Kabine gibt es ne Dusche, also halb so schlimm. Für die, die irgendwo an Deck auf dem Boden oder in einem Sessel pennen, ist mit Duschen natürlich essig.

    Am nächsten Morgen frisch und frei das ganze rückwärts. Unten im Deck hat es eine Bullenhitze. Die GSA hatte nach Einschalten der Zündung bereits einen Balken Öltemperatur !!! Nach dem Aufrödeln der Gepäckrolle und dem Tankrucksack und gefühlten Stunden des Wartens, bis man endlich rausfahren kann (es waren nur 15 Minuten) kommt man dann klitschnass oben ins Freie.

    Auf der Rückfahrt hatte die Fähre übrigens 3 Stunden Verspätung! 3 Stunden warten bei knapp 30 bis 25°C in der schönen Abendsonne in Moppedklamotten ... Gut! Es hätte auch regnen können .

    ... also warum nicht mit den Moppeds auf dem Anhänger auf die Fähre fahren???? Haben wir reichlich gesehen. Auf der Insel ist auch genug Platz zum Parken. Die Fährüberfahrt lässt sich so auf alle Fälle wesentlich entspannter gestalten. Das Grinsen derer, die es so gemacht haben, hat es uns verraten.

    Btw ... ich habe mir einen Anhänger bestellt.

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #10
    Moin,

    wir, meine WBSVA und ich, haben 2010 ebenfalls mit der Fähre ab Livorno übersetzt. Bei der Auffahrt und vor allem Runterfahrt von der Fähre war der Boden nass. Vorsichtig gefahren, klappt auch mit Sozia und voll aufgerödelt.

    Unten drin ist es sehr heiß, das stimmt. Deshalb sofort nach dem Auffahren die Innentaschen aus den Seitenkoffern genommen, Helme + Navi dort rein, den riesigen TR geschnappt und die als erstes ausgezogenen Motorradjacken unter den Arm geklemmt und ab nach oben in die Kabine. Wie das Motorrad verzurrt wurde interessierte mich nicht, da ich den von einem Verzurrer zugewiesen Platz nutzte. Genau wie auf dem Autozug: so schnell wie möglich weg, wobei es auf der Fähre enger zuging.

    Morgens als letzte runter, ohne große Wartezeit. Lange genug draußen auf dem 'Sonnendeck' bei einem Kaffee sitzen bleiben. Im Laderaum waren außer unserem Moped höchsten noch drei oder vier andere in Sicht. Alles in umgekehrter Reihenfolge. Es war wieder heiß und stickig da unten (die Lkws fuhren zeitgleich auch schon runter, Pkws kaum noch in Sicht), alles in umgekehrter Reihenfolge (vorher die Stricke gelöst, mit denen die Kuh am Geländer festgezurrt war), also die Jacken + Helme erst ganz zum Schluss angezogen. Draufsetzen und sofort rausfahren. Nach rund 15 KM war die Straße trocken und wir hatten die nächsten Tage Sonne pur.

    Rückfahrt dito. Schön wars. Zeit lassen ist angesagt, wenn es knapp wird, hole ich die Minuten auf der Straße wieder aus.


    Unter Deck oder in den engen Fluren zu den Garagen möchte ich weder Urlaub noch mehr Zeit als unbedingt benötigt verbringen.

    Sardinien ist ein Paradies für Motorradfahrer. Leider haben die Fährpreise kräftig angezogen. Die Anreise mit einem Anhänger hat aber auch was. Dieser wartete oben in Südtirol auf uns.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Marokko Anreise?
    Von dodgemolli im Forum Reise
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 16:34
  2. Sardinien - Korsika Anreise - Abreise
    Von holder30 im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 09:47
  3. Anreise Schweiz
    Von Ellafreund im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 12:53
  4. Anreise Sardinien Livorno
    Von gipsilo im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 08:42
  5. Anreise Türkei
    Von midlaender im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 18:58