Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Asphalt in Albanien

Erstellt von Intermezzo, 14.02.2016, 15:35 Uhr · 51 Antworten · 4.657 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard Asphalt in Albanien

    #1
    Ich weiß, eigentlich wird ein Widerspruch in sich. Aber ich bin wohl einiger der wenigen der hier und jetzt den Asphalt suchen.

    Zum Hintergrund meiner Frage:
    Wir (Männertrio) waren 2011 in Albanien. Damals hatten wir den Schotter gesucht und auch gefunden. Damals sind wir von Igoumentsa gestartet. Dieses Jahr möchte ich mit meiner Freundin über Durres (Fähre von Bari) durch Albanien über Shkoder nach Montenegro und von dort weiter über Kroatien nachhause. Der Weg ist das Ziel! Und den kenne ich ab Shkoder.

    Schottereskapaden möchte ich in Albanien diesmal nicht, alledrings auch nicht die wohl stinklangweilige Direktverbindung von Durres nach Shkoder fahren. Ich habe mir sowas wie in dem beiliegenden Bild vorgestellt.

    Weiß jemand, ob diese Strecke asphaltiert ist. Wir sind damals weiter östlich über Peshkopi nach Kukes gefahren. Diese Strecken waren nicht asphaltiert und sind mir jetzt mit meiner Freundin im Schlepptau zu anstrengend für das was ich vorhabe. Oder hat jemand eine schöne asphaltierte Alternative zu meiner Route. Ein paar km gewalzter Schotter geht sicherlich auch, aber eben nicht 20 km oder mehr am Stück.

    Wie fahr ich von der Emilia Romagna nach Bari. Apennin und durch die Mitte nach Süden oder lohnt sich auch ein Stück Adria-Küste?

    Da ich gerade mit der Planung begonnen habe, bin ich für jeden Tip dankbar.

    Danke schon mal

    Gruß Tom
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken albanien.gif  

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #2
    Also die SH 30 bin 2014 quasi von Anfang bis Ende im Stehen gefahren. Ist zwar meistens asphaltiert, aber sehr löchrig.

    p1050619.jpgp1050641.jpgp1050642.jpgp1050655.jpgp1050657.jpg

    p1050660.jpgp1050661.jpg

    Ich würde die Strecke immer wieder fahren - die Durchschnittsgeschwindigkeit lag glaube ich bei ca. 20 km/h - ist halt Albanien und nicht NIZZA .

    Und in Italien unbedingt in den Abruzzen bleiben und dann über Vieste nach Bari, immer schön am Meer lang. Ich fand es dort einfach nur geil!
    Kauf Dir eine Karte von Marco Polo und wähle eine Route mit möglichst vielen "Grünen Straßen", dann kannst Du nichts falsch machen, und die Reifen werden schön rund!
    In Bari bin ich zuletzt 1987 nach Patras übergesetzt, aber in Vieste war ich vor 10 Jahren wieder mit Familie und Wohnmobil - nur hat es da leider geregnet.
    9.-tag-peschici-1_15.jpg10.-tag-8.jpg10.-tag-peschici-6.jpg

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #3
    Danke das ist doch genau das was ich suche. Schlechte Fahrbahn, aber schotterlos. Wenigstens ein bißchen Spaß.

    Weiß Du noch wo genau der Tunnel bzw. die Brücke war?

    Den Rest schau ich mir an.

    Gruß Tom

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #4
    Weiß Du noch wo genau der Tunnel bzw. die Brücke war?
    Von Skhoder her, ab der Abbiegung SH 5 auf die SH 30 ca. 10-15 km, also im letzten Drittel.

    Von Tirane bis Shkoder waren es 200 km, für die ich gute 5 Stunden gebraucht habe, mit 15 Minuten Pause.

    Auf der Strecke ist es ziemlich tot ............. ein paar alte Höfe
    p1050625.jpgp1050628.jpgp1050632.jpgp1050639.jpg

    .... gut, wenn man etwas zum Essen dabei hat

    p1050634.jpg

    Viel Spaß auf der Tour ....... und möge Deine Begleitung das Niveau haben, diese Art der Reise zu genießen und zu leben!

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #5
    Mahlzeit!

    Ebenfalls Albanien, Frühstück:

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Viel Spaß auf der Tour ....... und möge Deine Begleitung das Niveau haben, diese Art der Reise zu genießen und zu leben!

    Gruß Kardanfan
    Sie hat, schon seit Jahren und mit ihrer GS. Sie ist mir bislang nahezu überall willig gefolgt. Bei der von Dir gezeigten Straße hat sie gesagt: "ja und?" Sie fährt auch Schotter, aber halt nicht gut. Das Problem bin wohl eher ich, der der vorweg fährt und sich Gedanken über ihr Mitkommen macht. Aber es ist besser so als anders rum.

    Sie, vor zwei Jahren auf dem Rückweg von Rumänien


    Gruß Tom

  7. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #7
    Hi,
    Ich war 2014 mit meiner Frau in Albanien. Sie ist ähnlich drauf wie deine Freundin. Abends beim Bier meinte sie zu dem uns begleiteten Pärchen, die sich furchtbar über den Schotter beschwert haben ganz trocken "Asphalt wird vollkommen überbewertet". Am nächsten Tag haben dann unsere Wege sich getrennt.

    Wann fahrt ihr denn nach Albanien? wir haben Ende Juni etwas ähnliches vor. Fähre nach Igomenitsa und dann über den Balkan zurück nach Villach. Dort steht dann unser Auto mit Hänger. Vielleicht trifft man sich ja unterwegs.

    Viele Grüße
    Winfried

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #8
    Albanien ist für uns nur eine Zwischenetappe. Genauso wie Montenegro. Eigentlich wollen wir nach Kroatien. Diesmal das Land vom Süden her aufrollen. Aber nicht oder nicht hauptsächlich Magistrale. Auf die Dauer ist mir die zu langweilig und von Montenegro kommend eh nicht besonders schön. Auf jeden Fall mal ein bißchechen Insel-hopping, über die Svetis, ins Velebit (auch mit Schotter) und was halt sonst noch kommt. Wir sind Kroatien-Liebhaber und kennen uns dort auch schon ein bißchen aus. Ich selbst war 2011 in Albanien, das Übliche halt. Für meine Freundin wäre das definitiv zu schwer, zumal es eben nicht nur mal so ein Stückchen Schotter ist, sondern auch mal 40 km am Stück. Mit Schlaglöchern alle drei Meter, bei denen man die 40 km dann tatsächlich nur im Stehen fährt.

    Durchreise durch Albanien deswegen, weil es eine gute Fährverbindung nach Durres von Bari oder Ancona aus gibt und wir nicht die komplette Strecke auf eigener Achse da runter müssen. Und wenn (bis Bari), dann auf italienischer Seite, was ich ab Ancona südwärts eh noch nicht kenne.

    Wir fahren auch irgendwann im Juni. Den genauen Termin weiß ich jetzt noch nicht. Igoumenitsa wäre sicherlich auch eine Möglichkeit. Das hatten wir 2011 so gemacht. Die Grenze ist knapp 20 km oder noch weniger entfernt. Danach direkt einfacher Schotter. Leicht zu fahren. Nur so weit runter wollte ich jetzt eigentlich nicht.

    Ja das mit dem Treffen ist durchaus möglich. Die Welt ist bekanntermaßen ein Dorf.

    Gruß Tom

  9. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #9
    Hallo Tom,

    auch wir kennen den Balkan inzwischen recht gut. Wir haben vor auch mal abseits der Tourirouten zu fahren. Mazedonien am Oridsee ist sehr schön. Montenegro Tara-Schlucht wäre so meine Idee. Bosnien finde ich auch recht interessant. Eine detaillierte Planung habe ich noch nicht gemacht. Ich habe eigentlich keine Lust auf eigener Achse bis Bari zu fahren. Wir werden wahrscheinlich mit dem Auto und Anhänger bis Villach fahren und dann in Venedig auf die Fähre gehen. Leider haben wir nur zwei Wochen Zeit. Letzte Juniwoche erste Juliwoche ist derzeit geplant.

    Übrigens, die Straße von Peskobi bis Kukes ist inzwischen sehr gut asphaltiert. In Albanien bauen die Straßen wie verrückt. Was mich auch reizen würde, wäre Albanien über Vermosh zu verlassen. Allerdings gibt es da über die Straßenverhältnisse unterschiedliche Aussagen. Müsste man dann halt vor Ort sehen.

    Wir können js mal in Kontakt bleiben und sehen was sich ergibt.

    Viele Grüße
    Winfried

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #10
    Hallo Winfried,

    der Oridsee ist eingeplant, die Tara-Schlucht allerdings nicht. Die ist mir zu weit im Land. Wie gesagt, Kroatien ist unser Hauptziel, Eine schöne Strecke vom Oridsee zur Bucht von Koper stelle ich noch ein. Ich muß sie nur suchen.

    Anbei einige Impressionen von 2011.

    Gruß Tom

    Albanien: (der kleine Schlanke ist mein Sohn, der hintere mein Kumpel)


    Oridsee:




    Bucht von Kotor:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ohridsee.jpg  


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vortrag Albanien am 07.März in Bad Münder
    Von Rainer Bracht im Forum Events
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 09:22
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 15:46
  3. Rutschiger Asphalt in Slowenien
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 15:32
  4. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56