Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Assietta & Finestre

Erstellt von RexRexter, 27.01.2016, 13:01 Uhr · 15 Antworten · 2.361 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    349

    Standard Assietta & Finestre

    #1
    Hi,
    wer kann denn ein paar Empfehlungen geben bzgl.:
    - gibt es etwas zu beachten / was man wissen sollte?
    - bzgl. Reifen werde wir wohl auf Stollen setzten - sicher ist sicher
    - wo kann man übernachten?
    - was gibt es sonst noch in der Nähe, was isch lohnt zu er-fahren?

    danke für eure Anregungen.....

  2. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.266

    Standard

    #2
    Hi
    dazu braucht man keine Stollen, da fahren alle Sorten PKWs rauf, um sich mit Drachen
    Hängegleitern oder diese großen Luftmatratzen in die Tiefe zu stürzen.
    Ich war mal zu einer Zeit dort, als eine Gondel-Bergstation gebaut wurde, da gab es tiefe Wasser-
    löcher von den Baumaschinen (die sind auch raufgefahren).
    Ansonsten sehr langwierig und extrem staubig.
    Mont Chaberton ist in der Nähe, da sind wir nur ein Stück raufgefahren, hat keinen Spaß gemacht.
    Gruß

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #3
    der Mont Chaberton ist schon seit Jahren gesperrt für Mopeds und PKW

  4. Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    22

    Standard

    #4
    Hi, solange es trocken ist reichen Strassenreifen völlig aus. Für Asietta und Finestre sowieso. Übernachten z.B. in Salbertrand auf den CP Gran Bosco. Die vermieten auch Hütten. Wenn man schon mal da ist, dann sollte man den Sommeiller und den Jafferau auch mitnehmen. Die gehen auch mit Strassenreifen. Lago Nero, Mulattiera, kann man auch noch mitnehmen, hier empfehle ich aber etwas stolligeres :-)
    Den Chaberton weglassen, kostet zu viel wenn man erwischt wird! Auch die Skipiste am Jafferau ist eigentlich gesperrt und kostet so um die 200,-€ wenn man erwischt wird. Ich hatte im September Glück und bin so da runter ohne erwischt zu werden ;-)

  5. Registriert seit
    23.04.2015
    Beiträge
    192

    Standard

    #5
    Schau dir von Mimoto Alpenglühen am Chaberton an, dann weist du was dich erwartet.

    MTour_Alpenglühen_2012


    Zitat Zitat von RexRexter Beitrag anzeigen
    Hi,
    wer kann denn ein paar Empfehlungen geben bzgl.:
    - gibt es etwas zu beachten / was man wissen sollte?
    - bzgl. Reifen werde wir wohl auf Stollen setzten - sicher ist sicher
    - wo kann man übernachten?
    - was gibt es sonst noch in der Nähe, was isch lohnt zu er-fahren?

    danke für eure Anregungen.....

  6. Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    1.242

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von neo71 Beitrag anzeigen
    Hi, solange es trocken ist reichen Strassenreifen völlig aus.
    Da hast du natürlich Recht, wenn die Strecke trocken ist geht´s irgendwie immer. Ich hab schon Chopper auf der Assietta gesehen. Bei meiner letzten Fahrt auf der Assietta hatte mein Mitfahrer fast abgenudelte Metzeler Z8 auf dem Moped und ist bis an die dauerfeuchte Stelle bei der Abfahrt im Westen ohne Probleme durchgekommen.
    Trotzdem ist auf allen von dir benannten Strecken ein stolliger Reifen immer besser.

    So kann die von mir erwähnte Stelle auf der Assietta aussehen auch wenn die Piste ansonsten trocken ist, es aber Tage vorher geregnet hat: (Ganz so schlimm war es bei meiner letzten Durchfahrt dort zum Glück nicht)


  7. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #7
    Was STOLLIGES ist immer besser, wenn man Lust auf Dreck hat. Stabiles Wetter ohne Schlamm kann man nicht garantieren und da kommste halt mit dem Stollen dreissig Meter weiter als mit Strassenpneu. In Susa kann man mit einem nennenswerten Angebot an Hotels, Pensionen und Restaurants rechnen. Den See am Mont Cenis kann man noch erkunden, drumherum gibts einige nette Strecken mit grandioser Aussicht. Lago Nero und Konsorten sollte man sich vorher auf der Karte mal ansehen, ich mag Stichstrassen nicht so...

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #8
    Moin,

    hier die Berichte meiner Urlaube in der Gegend. Gepennt haben wir immer im Zelt wild im Wald, bzw. bei Bäh-Wetter mal spontan in günstigen Hotels:

    4 Männer im Piemont (2015) (2015)

    3 Männer im Piemont/Ligurien/Seealpen (2014)

    5 Männer im Piemont (2012)

    4 Männer im Piemont (2010)

    Viel Spaß, ist 'ne gei.le Gegend!

  9. Registriert seit
    15.06.2015
    Beiträge
    149

    Standard

    #9
    Die Assietta ist gerne im Bereich Sestriere nass, wenn es die Tage zuvor geregnet hat.

    30m weiter mit Stollen?

    Ich bin seit vielen Jahren in den Westalpen und in Ligurien unterwegs. 2015 dachte ich.... ach der leichte Enduroreifen tut es auch. Wohlgemerkt auf der DR350!

    Es ist schon sehr unangenehm, wenn man mit 60km/h plus plötzlich in 50Meter nasse Stellen kommt, da Wasser am Hang runterläuft. Durch Licht und Schatten..... es nicht gleich sieht, o.ä..
    Das ist dann 50 Meter freischwimmen und ein paar Meter daneben gehts senkrecht runter. Das war im Bereich Passo Gouta...... ist schon eine etwas andere Nummer wie die Assietta.

    Auch ist beim Anfahren und Beschleunigen im etwas steileren, gerölligem Gelände ein Stollen wesentlich angenehmer.

    Die Frage ist die Anreise..... wenn nicht auf dem Anhänger brauchts eben einen Kompromis (Heidenau Scout, etc.). Und wenn es bei der Assietta bleibt, an trockenen Tagen gehts schon auch mit einem Scorpion Trail II und ähnlichem.
    Wenn es doch schlammig wird, Luftdruck absenken.... aber an das Gewicht denken, der Felgen wegen!

    Die Profis fahren natürlich alle mit Slicks, keine Frage

    Zu der Chabertonnummer....... denkt doch bitte auch an die, die nach Euch kommen....... ;-)
    Bitte :-)
    Auf alpenrouten.de kann man vieles über legale und illegale Strecken erfahren.

    Vor Juni / Juli ist in der Ecke aber noch mit Schnee zu rechnen. Am Jafferau sogar noch mitte Juli. Die Assietta und auch der Sommelier unterliegen an gewissen Tagen zwischen ende Mai und Anfang September einem Fahrverbot. Das ist nicht in jedem Jahr gleich.
    Also vorher schlau machen. ;-)

    Lago Nero führen manche Stichstrassen auf französisches Gebiet. Das ist definitiv verboten und nicht so einfach. Ich war auch schon in Frankreich und hab es erst Zuhause beim auswerten des Tracks bemerkt.

    Ab September kann man die Mulattiera von unten durch den Wald legal befahren. Der Einstieg der näher bei Bardonecchia liegt. Das ist eine der schönsten Strecken überhaupt.

    Am Jafferau ist angeblich der Tunnel gesperrt, das ist sehr, sehr schade..... auch etwas einmaliges, vor allem wenn es geregnet hat, bzw. während der Schneeschmelze......und der Tunnel im oberen Bereich unter Wasser steht.

    Ich war die letzten Jahre aber nur noch in Ligurien, da mir im Susatal inzwischen doch zuviel gesperrt ist. Also schlau machen und nicht immer alles glauben was in der Motorrad Abenteuer steht. Die hatten letztes Jahr einen Bericht zu Strecken die seit vielen Jahren gesperrt sind.

    Denzel, alpenrouten.de..... sind die besseren Quellen.

    Gruß Kroko

  10. Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    349

    Standard

    #10
    Wann ist die beste Jahreszeit?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. aktueller Zustand Assietta Kammstrasse (AKS) + Colle delle Finestre
    Von stefan_sch im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 02.07.2017, 22:37
  2. Assietta-Kammstrasse mal anders
    Von hoechst im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 11:57
  3. Streckensperrungen Assietta und die LGKS ?
    Von wernerdann im Forum Reise
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 15:58
  4. Assietta Zustand
    Von Therion im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 18:45
  5. tourziel assietta
    Von wernerdann im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.04.2007, 21:38