Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Auf den Weg nach Spanien

Erstellt von Detlev, 22.07.2007, 22:33 Uhr · 10 Antworten · 1.894 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    83

    Frage Auf den Weg nach Spanien

    #1
    Moin, Moin,
    ich plane eine Reise nach Nordspanien, genau nach Navia/Asturias.
    Ich wollte den schnellsten Weg über die Autobahn wählen, gemäß Routenplaner. Bei Tagesetapen von ca. 800 km sollte das ganze in
    3 Tagen zu schaffen sein. Ich werde den Grenzübergang bei Aachen
    nach Belgien nehmen und mich auf der E40 Richtung Lüttich, Namur
    und dann auf der E19 Richtung Paris weiter fahren. Über Orleans, Tours,
    Saintes, Bordeaux gehts weiter zur spanischen Küste. Meine Frage ist, hat
    die Tour schon mal einer von euch gemacht und wo übernachtet man an der Streckt am besten? Ich habe was von Formule 1 Hotels gehört. Habt Ihr andere Ideen über Unterkünfte, die nicht zu weit von der Strecke entfernt liegen?

    Gruß Detlev

  2. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #2
    Hi Spanier,
    wir haben auf den Reisen nach Spanien in verschiedensten "Billighotels" übernachtet. Ab Besten haben uns die BB Hotels gefallen. Es ist aber wirklich eine sehr einfache Übernachtung. Darüber muss man sich klar sein. Meistens direkt an der Autobahn oder in ausgestorbenen Gewerbegebieten.

    Andere Hotels machen da wirklich mehr Spass. Wir haben mal eine Nacht in einem "Campanile" verbracht. Das war zwar doppelt so teuer, aber dafür 5 mal so gut. Die gibt es auch überall an den Hauptverkehrswegen.

    Es gibt noch verschiedene andere Billigketten (z.B. Etap). Da gibt es keine grossen Unterschiede. Neue Hotels sind meist gut, alte Kästen meist schlecht. Ist Glückssache.

    Schau aber, dass der Laden einen abgeschlossenen Parkplatz hat. Dann ist das Risiko eines Diebstahls etwas geringer als bei offenen Plätzen in der Pampa.

  3. Registriert seit
    10.06.2006
    Beiträge
    110

    Standard

    #3
    Hallo Detlev,
    bin schon öfter durch Frankreich, habe immer in Formula Hotels übernachtet. Die sind einfach und günstig und du kannst problemlos übers Internet von Deutschland aus buchen. (Formula1Hotels.com)

  4. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #4
    Ui nein!
    Nimm den Nachtzug in den Süden und fahr doch besser in den drei Tagen die Seealpen und der Cote-d'Azur entlang durchs Rohnedelta nach Nordspanien....
    VIEL SCHÖNER als AB....

  5. Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    #5
    Moin, Moin,
    und Danke für die Tipps:
    Für den Nachtzug ist es bestimmt zu spät. Überhaupt ist die Tour fraglich, weil ich heute morgen auf dem Weg zur Arbeit unsanft gestoppt wurde.
    Beim Beschleunigen im 2. Gang und hochschalten in den dritten jaulte die Q.

    Nah was meint ihr...? Richtig Getriebeschaden.

    Mittwoch liegt das Teil aufe Flurplatten zur Schadensbegutachtung.
    Der worst case kostet zwischen 1800 und 2000 Teuros. Oder hat jemand andere Erfahrungen?
    Aber das gehört nicht in diese Rubrik.

    Gruß Detlev

  6. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Detlev
    Nah was meint ihr...? Richtig Getriebeschaden.
    Das ist ja wirklich grosser Mist! Ich wünsche Dir eine gute, schnelle und günstige Löung! Und dann trotzdem einen tollen Urlaub.

    Nimm es so: Besser vorher als auf der Anfahrt irgendwo nördlich von Paris bei Regen und in der Dämmerung! Naja... ich hab' gut reden...

  7. Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    83

    Standard

    #7
    Hallo Detlev.

    Tut mir leid, wegen deiner Maschine. Hoffe es wird nicht zu teuer. Sollte es mit Nordspanien dennoch funktionieren, hätte ich ein paar Tipps für dich. Wegen der Übernachtungen schau halt mal bei www.logis-de-france.fr/de
    nach.
    Ansonsten kannst auch mal auf meine Seite www.moto-avenura.com nachschauen. Vielleicht ist ja was für dich dabei.

    Biker-Gruß...

  8. Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    #8
    Moin, Moin,
    mit schnell und günstig is nich. Ich habe gestern ein neues Getriebe bestellt. 2200 € mit allem drum und dran.
    Nochmals vielen Dank für die Tipps.

    Gruß Detlev

  9. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Detlev
    Moin, Moin,
    mit schnell und günstig is nich. Ich habe gestern ein neues Getriebe bestellt. 2200 € mit allem drum und dran.
    Gruß Detlev
    das tut mir leid für Dich!! Hast Du eine Idee, wie es dazu kommen konnte? Zu wenig Öl? Extreme Laufleistung und nun Altersschwäche?

    Fährst Du trotzdem noch in Urlaub?

  10. Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    #10
    Ich hatte die Q eine Woche zuvor von der 80000 km Inspektion abgeholt. Es sind alle Öle gewechselt worden. Die Zwischenwelle ist gebrochen.
    Es sollte keine Urlaubsreise werden, mehr eine längere Dienstreise. Es sieht wohl so aus, dass ich den Flieger nehmen muss.

    Gruß Detlev


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ab nach Spanien
    Von ricciolo1973 im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 14:05
  2. Fähre von Spanien nach Marokko
    Von hopfenguru im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 23:20
  3. Spanien 2009
    Von devildog im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 12:58
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 21:04
  5. Spanien-Tour
    Von Detlev im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 12:31