Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57

Ausrüstung zum Zelten

Erstellt von Macbeth*, 03.03.2015, 21:15 Uhr · 56 Antworten · 6.691 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #11
    dann sieht das allerdings so aus:
    ..... da bin ich sprachlos.

    p1100720.jpgp1100725.jpgp1100727.jpgp1080369.jpgp1090665.jpgp1110519.jpg

    Gaskocher, Teller, Töpfe ............. nehme ich nicht mehr mit. Im Süden kostet der Kaffee 1,50-2 Euro (England z. T. € 4)
    p1080782.jpgp1080974.jpg (war in England ... immer ca. 7-9 Pfund )

    und zum Vespern reicht mir ein Brettchen, etwas Brot Wurst, Käse, Tomaten .... Ich koche nicht mehr auf meinen Motorradtouren - der Aufwand ist unverhältnismäßig. Ich habe aber immer ca. 4 Liter Wasser im Gepäck verteilt, meistens 2 Schlafsäcke dabei ( 1x Daunen (warm) 1 x einen "Schlafstrumpf", der auch für schlechte Hotels geeignet ist).

    Also noch mehr möchte ich nicht mitnehmen auf Touren von ca. 14-20 Tagen
    p1040671.jpg bei einer Woche: p1010312.jpgp1010438.jpg ohne Koffer!

    Und trotzdem bin ich immer überrascht, wie viel Zeug dabei ist. Inzwischen habe ich vermehrt Funktionswäsche dabei, die jeden Abend gewaschen wird (Rei in der Tube).

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.358

    Standard

    #12
    Bin demnächst auch wieder auf Reisen, ich habe mir überlegt anstatt den Thermarestmatratzen 2Feldbetten mitzunehmen, ist bequemer und darunter kann man gerödel unterbringen, wie gesagt nur überlegt, mal schauen.
    Was meint ihr dazu?
    Ach ja, wir sind mit 2 GS en unterwegs

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von brummel Beitrag anzeigen
    Was meint ihr dazu?
    Ich persönlich finde Feldbetten sau unbequem, zu sperrich und zu schwer. Hab mich immer gefragt, warum die Armee nicht auf Isomatten umsteigt aber jeder wie er möchte
    Was den Kocher angeht so kann ich Kardanfan beipflichten. Selber kochen und wild zelten lohnt sich nur in Hochpreisländern wie der Schweiz oder Norwegen. In Afrika, Südamerika und Asien bekommen man ganze warme Mahlzeigen an jeder zweiten Strassenecke für weniger als 1 Eur und die volle Aufmerksamkeit der Menschen vor Ort gratis dazu


    http://afrikamotorrad.de

  4. Registriert seit
    08.07.2010
    Beiträge
    62

    Standard

    #14
    Ob man einen Kocher braucht oder nicht ist halt auch ein bisschen Philosophie-Frage. Ich persönlich finde dass vor allem das Frühstück (und da gehört Kaffe einfach dazu!) vorm Zelt einen großen Teil des Flairs beim Campeln ausmacht. Es geht nix über ein Frühstück am Berg!
    Und da schwöre ich seit Jahren auf den Trangia Sturmkocher. Diesen mit nem Gasbrenner-Einsatz versehen, bisher gabs noch nicht einmal Probleme!

    Zum Thema Feldbett denke ich mal, dass der Zeltboden das nicht unbegrenzt und unbeschadet mitmacht. Wird, je nach Untergrund, früher oder später sicherlich leiden...

  5. Registriert seit
    05.11.2006
    Beiträge
    367

    Standard

    #15
    @ Kardanfan
    Bin manchmal auch sprachlos, was alles so auf ein Töff passt. Es ist allerdings Gepäck für zwei Personen und das Mopped meiner Holden (re im Bild) sieht dann so aus:

    20140609_104155.jpg

    Was man(n) nicht alles macht.

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #16
    Ein guter Stuhl mit Rückenlehne ist extrem wichtig. Ich habe inzwischen vier zur Auswahl im Keller. Drei haben schwere Stahlgestelle, einer ist aus Alu. Als Tisch dienen mir die beiden Alukoffer. Als Kocher habe ich mir jetzt neu den kleinen "Primus Express Spider" - Gaskocher (55,00 Euro) zugelegt. Dazu einen Edelrid-Adapter für Ventilkartuschen, denn die Schraubkartuschen sind in Südeuropa kaum zu kriegen.

    Früher habe ich einen MSR-Whisperlite-Benzinkocher mitgenommen, der mit normalen Super-Benzin betrieben werden konnte. Aber der war mir einfach zu dreckig. Dauernd schwarze Finger vom Ruß, und gerochen hat der auch nicht gut. Geheizt hat der aber wie der Teufel !!

    Der Kochtopf sollte nicht zu klein sein, damit man auch mal ein paar Nudeln mehr oder einen Eintopf kochen kann. Dazu eine kleine Pfanne mit Anti-Haft-Beschichtung und einem abnehmbaren Stiel. Eine Blechtasse ist auch immer dabei.

    Natürlich ist die Nachtruhe sehr wichtig. Dafür brauche ich einen geräumigen Schlafsack mit angenehmem Innenfutter (kein Plastik!) und eine gute Isomatte. Der Kopf ruht auf einem Sack voller Unterwäsche.

    Das Zelt sollte nicht zu klein sein, so dass man auch mal ein paar Regentage ohne Depression übersteht und sich so einigermaßen aufsetzen kann und möglichst in der offenen Apsis was kochen kann.

    Ein Stirnband zum Einstecken einer kleinen Taschenlampe ist auch sehr praktisch.

    Man muss nicht alles gleich am Anfang dabei haben, vieles kann man unterwegs nach Bedarf nachkaufen. Aber die oben beschriebenen Dinge sind so wichtig, dass man sie schon zu Hause besorgen sollte.

  7. Registriert seit
    24.01.2015
    Beiträge
    129

    Standard

    #17
    @thorsten: Na, da ist doch noch Luft nach oben!!!

  8. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #18
    @ mupfel

    Ja, was man nicht alles macht ...............

    Ich bin früher (1980-85) auch so ähnlich in den Urlaub gefahren (mit Tisch und Stühlen) - und das mit den alten Motorrädern, bei denen man bei diesem Gepäck kein Gefühl mehr am Vorderrad hatte (SR 500 / XJ 750 Seca / XJ 900 F). ..... aber eben früher.

    Wenn ich zu zweit fahre, dann sind zwar Schlafsäcke dabei ( z. T. übernachten wir dann auch in Mobile Homes u. ä. ), aber das Zelt bleibt zu Hause. Und Stühle oder gar einen Tisch ...... tja, das ist Luxus pur .

    p1020198.jpgp1020280.jpg

    @ riemus
    Ich persönlich finde dass vor allem das Frühstück (und da gehört Kaffe einfach dazu!) vorm Zelt einen großen Teil des Flairs beim Campeln ausmacht.
    Kann ich gut verstehen, aber für mich ist ein gutes Frühstück das wichtigste am Tag - Mittagessen lasse ich immer ausfallen. Bzw. ein spätes Vesper und ich esse am Abend nichts mehr .
    Und zum Frühstück gehören für mich, neben den frischen Brötchen/Croissants u. ä., auch ein "lecker" Cappuccino - und das genieße ich dann meistens an einem schönen Ort.
    p1000880.jpgp1010522.jpgp1040802.jpgp1050973.jpgp1060180.jpg
    .... ja, und um den schönen Ort, das Café, die Bäckerei zu finden, kann es schon 10 oder 11 Uhr werden, bis ich es gefunden habe, auch wenn ich schon gegen 7:00 gestartet bin.
    Aber so ist eben jeder äähhh bisserl anders ...............

    ..... und jedes kg kostet Fahrspaß - obwohl ich es genieße, so auf Tour zu gehen.

    Aber, weniger ist mehr!
    p1060272-1.jpgp1060272-2.jpgp1060272-3.jpg

    Gruß Kardanfan

  9. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    385

    Standard

    #19
    Sehr interessant zu lesen was der eine mitnimmt und der andere zu Hause lässt. Vielen Dank bis dahin.

    Einen Kocher und einen Topf für Kaffeewasser werde ich auf jeden Fall mitnehmen. Es gehört für uns zum Zelten Morgens vor dem Zelt zu sitzen und einen Kaffee zu trinken und eine Stulle zu essen. Richtig kochen werden wir jedoch nicht. Mittags tut es eine Kleinigkeit wie z. Bsp. ein Müsliriegel oder ein Stück Kuchen. Wir bevorzugen Campingplätze mit Restauration. Dort können wir gemütlich zu Abend essen und kühles Bier oder Rotwein dazu trinken.


    @ garibaldi Danke für den Hinweis auf den Primus Express Spider Gaskocher mit Adapter. Scheint für uns das passende Teil zu sein.

  10. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Macbeth* Beitrag anzeigen
    @ garibaldi Danke für den Hinweis auf den Primus Express Spider Gaskocher mit Adapter. Scheint für uns das passende Teil zu sein.
    Aber kauf nicht so einen billigen China-Nachbau !!


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. (Wild-) Zelten Elsass/Vogesen
    Von hoodoo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 18:30
  2. Nachtrag zum Treffen in GAP
    Von chrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 11:28