Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Ausrüstung zum Zelten

Erstellt von Macbeth*, 03.03.2015, 21:15 Uhr · 56 Antworten · 6.686 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.354

    Standard

    #41
    Tja Stix: da dacht ich früher auch, aber wenn ich jetzt an meine Arthritis denke...... , und ich bin halt mal leidenschaftlicher Camper und Mopedfahrer. Komm du mal in mein Alter

  2. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    667

    Lächeln

    #42
    moin, moin......
    uns zieht es eher nach Skandinavia..

    verteilt auf 2 GS:

    Stuhl Walkstool Comfort 65 -850 gr.

    Zelt LONERIDER MotoTent 5,44 kg


    Exped SynMat 9 LW 1.185 gr.

    Therm-a-Rest Compressible Pillow 340 gr. Kissen

    Ajungilak Kompakt 3-Seasons 1.600gr. Schlafsack

    Gas-Kocher Steckkartuschen Primus EasyFuel 385 gr.

    GSI Ultraleicht Schneidebrett 68 gr.

    GSI Pack Knife 45 gr.

    GSI Klappbarer Pfannenwender 35gr.

    Sea to Summit Alpha Set 40gr.

    Primus LITECH Pfanne 275gr.

    Snow Peak Titanteller 62gr.

    Snow Peak Titanbecher 68gr.

    Stirnlampe 565 lumen
    Nitecore HC 50 58gr.


    Ein paar Gewürze, Fairy Ultra- spült auch bei kaltem Wasser!!,

    Beim Zelt mache ich keine Kompromisse- 1,90 Stehhöhe!! Ordentliches An-/Ausplünnen!!

    In der Pfanne kann ich auch eine Suppe kochen und diese auch aus den Teller schlürfen

    verteilt auf:

    Packtasche Ortlieb Rack-Pack Dakar™ Grösse XL, sand 89L


    und die beiden Varios

    mein Sohn hat die BMW´s Alu-Koffer

  3. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #43
    Danke! Sind gute Sachen dabei!

  4. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    358

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von brummel Beitrag anzeigen
    Tja Stix: da dacht ich früher auch, aber wenn ich jetzt an meine Arthritis denke...... , und ich bin halt mal leidenschaftlicher Camper und Mopedfahrer. Komm du mal in mein Alter
    Ich bin zwar erst Anfang 30, aber mein Rücken hatte schon bessere Jahre. ;-)
    Etwas Komfort ist ok - so finde ich die Helinox Stühle wirklich vertretbar und auch ein Gaskocher ist ok. Wenn es aber dazu übergeht nen kompletten Gasgrill, einen Alutisch, nen Garagenzelt (was bei täglichem Campen sogar ok ist) und und und mitzuschlören, dann neigen diese Equipment-Sammler ebenfalls dazu den halben Kleider- und Schuhschrank einzupacken. Das Endergebnis der genannten Taschenauftürmung finde ich dann eher krass.
    ;-)

    Verbieten kann, und will, ich es natürlich niemanden.

  5. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #45
    Folgende Beobachtungen nach unserem drei Monate Europa Trip (two up, also wenig Platz):

    Stuehle: haben wir nicht, auch nicht gebraucht. Irgendetwas ergibt sich immer, oft waren Stuehle da oder andere camper, die noch einen angeboten haben. Fuer uns Luxus, der nicht unbedingt sein muss. Ab und zu die Koffer benutzt.

    Kocher: hatten einen Multifuel stove dabei. Ganz toll, weltweit einsatzfaehig, kann mann verschiedene Fluessigkeiten nehmen zum Kochen. Der groesste Mist aller Zeiten! Russt, stinkt, Schlauch poroes geworden (nagelneuer), halben Campingplatz abgefackelt. Naechstes mal mein alter einflammiger Gaskocher mit Kartusche. Sauber, haelt recht lange, stinkt nicht. Wenn dann mal keine Ersatzkartusche sofort kaufbar ist, geht die Welt nicht unter.

    Betten: Thermarest, klein, aber fein. Schlafsaecke: sie Daunen, ich hollow fibre, hat immer gereicht. Aufblasbare Kopfkissen.

    Zelt: 3 Mann Zelt, also eigentlich 2 und ein wenig Platz, im Vorzelt Koffer und Stiefel, im Innenzelt Betten und Klamotten.

    Ein Kochtopf, zwei Stahlteller, zwei Isotassen - wichtig damit man sich nicht den Schnabel verbrennt bei frischem Kaffee oder Tee, der Wein ist auch grundsaetzlich gut runter gegangen.

    Das wars eigentlich schon und wir hatten nie das Gefuehl, gross etwas zu vermissen. Wir hatten fuer den Notfall immer eine Packung Nudeln dabei und eine kleine Flasche Ketchup, das kam ca. 2 mal zum Einsatz in den drei Monaten. Eigentlich bekommt man immer irgendwo etwas zum Essen, vielleicht nicht immer, was man gerne moechte, aber verhungert sind wir auch nicht.

  6. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    358

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von SA Moose Beitrag anzeigen
    Folgende Beobachtungen nach unserem drei Monate Europa Trip (two up, also wenig Platz)
    Klingt in meinen Ohren nach dem richtigen Mittelweg.
    Haste irgendwo nen kleinen Reisebericht?

  7. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von stix Beitrag anzeigen
    Klingt in meinen Ohren nach dem richtigen Mittelweg.
    Haste irgendwo nen kleinen Reisebericht?
    Ja.

  8. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #48
    Siehe hier....



    EU14

  9. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von SA Moose Beitrag anzeigen
    Kocher: hatten einen Multifuel stove dabei. Ganz toll, weltweit einsatzfaehig, kann mann verschiedene Fluessigkeiten nehmen zum Kochen. Der groesste Mist aller Zeiten! Russt, stinkt, Schlauch poroes geworden (nagelneuer), halben Campingplatz abgefackelt. .
    Rainer, könnte es sein, dass Du auf einen billigen chinesischen Nachbau reingefallen bist? Ich hatte einen Original MSR-Whisperlite-Benzin-/Petroleumkocher dabei. Der hat zwar gerußt wie der Teufel, aber er hat mehrere monatelangen Reisen unbeschadet überstanden. Je nach Bezinqualität musste ich die Düse öfter mal reinigen, aber sonst war der völlig problemlos.

    Weil ich heute aber keine Lust mehr auf rußige Finger und den ständigen Geruch nach verbranntem Sprit habe, habe ich mir einen kleinen Gaskocher zugelegt (Primus Express Spider), der für Schraubkartuschen ausgelegt ist. Mit einem Adapter kann man aber auch die in Südeuropa weit verbreiteten Ventilkartuschen verwenden. Bin mal gespannt, wie der sich in der Praxis und im täglichen Betrieb bewährt.

    Und übrigens: Dein Reisebericht hat mir den gestrigen Regentag gerettet. Danke!

    Grüße
    Heinz

  10. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    912

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von garibaldi Beitrag anzeigen
    Rainer, könnte es sein, dass Du auf einen billigen chinesischen Nachbau reingefallen bist? Ich hatte einen Original MSR-Whisperlite-Benzin-/Petroleumkocher dabei. Der hat zwar gerußt wie der Teufel, aber er hat mehrere monatelangen Reisen unbeschadet überstanden. Je nach Bezinqualität musste ich die Düse öfter mal reinigen, aber sonst war der völlig problemlos.

    Weil ich heute aber keine Lust mehr auf rußige Finger und den ständigen Geruch nach verbranntem Sprit habe, habe ich mir einen kleinen Gaskocher zugelegt (Primus Express Spider), der für Schraubkartuschen ausgelegt ist. Mit einem Adapter kann man aber auch die in Südeuropa weit verbreiteten Ventilkartuschen verwenden. Bin mal gespannt, wie der sich in der Praxis und im täglichen Betrieb bewährt.

    Und übrigens: Dein Reisebericht hat mir den gestrigen Regentag gerettet. Danke!

    Grüße
    Heinz
    hatte bei meinem coleman benzinkocher noch nie russ oder russige finger... weiss nicht, wass du da treibst...


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. (Wild-) Zelten Elsass/Vogesen
    Von hoodoo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 18:30
  2. Nachtrag zum Treffen in GAP
    Von chrisu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.07.2004, 11:28