Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Autozug

Erstellt von Schonnie, 07.10.2009, 03:46 Uhr · 21 Antworten · 3.137 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #11
    So schlimm ist das mit dem Gerüttel auch nicht. Wir sind im September im Liegewagen von Neu Isenburg nach Alessandria gefahren, würde ich immer wieder machen und weit besser als monotone 1000 km über die Autobahn.

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #12
    das Geschüttel und Gerüttel ist tatsächlich nicht so schlimm, wobei jeder seine eigene Wahrnehmung hat.


    Wer über 190cm groß ist, sollte nicht unbedingt ganz oben liegen, die längste Liegefläche ist in der Mitte. Dort können die Füße noch etwas in das Fenster hineinstinken.


    An- und Abfahrt per Motorrad habe ich ebenfalls mehrfach hinter mir. Vor allem wenn man nicht sehr viel Zeit (und Lust dazu) hat, ist dies für mich keine Alternative; vom günstigeren Zug-Preis ganz zu schweigen. Dies ist natürlich etwas von dem Termin abhängig, aber grundsätzlich fährt es sich im Zug häufig günstiger. Vor gut drei Wochen bin ich für knapp unter 160 Euro aus dem Norden nach München und wieder zurückgefahren. Tutokompletto und kam ausgeruht am Zielort an. Spaß ab der ersten Minute ... wenn es nicht gerade regnet. Abgesehen davon, dass ich mir ohne Zug für zwei weitere Nächte ein Hotel hätte buchen müssen (Kosten!), hätten die 160 Euro nicht mal - oder gerade so - für den Sprit gereicht. Gesparte Urlaubstage spielen für mich ebenfalls eine Rolle.



    ...und nochmals, auch wenn hier einige andere Erfahrungen gemacht haben:

    Fahre das Motorrad auf den Autozug und lasse die Verzurrer in Ruhe ihre Arbeit machen. Hast du die vorher erhaltenen Bahnschlaufen an den hier im Beitrag genannten Punkten befestigt, brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen. Das ist übrigens der Hauptgrund warum die Bahn diese Schlaufen einsetzt. Nicht nur aus Zeitgründen, sondern der Motoradfahrer weiß meistens selbst am besten, wo die Gurte am günstigsten angebracht werden und nicht anschließend irgendwo an der Verkleidung o.ä. scheuern oder irgendetwas beschädigt.


    Bei/nach dem Abladen ein kleiner Blick über das Motorrad hilft eventuell verursachte Schäden zu entdecken und bei der Bahn zu melden. Nach dem Abladen wirst du so oder so deine "Sachen" nochmals verpacken etc. Selbst im Nachhinein, einige Tage später, kann eine Meldung noch versucht werden. Besser sofort.


    Rechne ich meine eigenen Fahrten, die meiner Mitfahrer und die aller Beobachteten zusammen, .... läuft eher ein Hund vorbei und pinkelt an dein Motorrad. Die Jungs bei der Bahn haben in den gut zehn Jahren, seit ich mit diesen unterwegs bin dazugelernt. Logisch, immer mehr Motorradfahrer nutzen diese Möglichkeit.


    Wenns beruhigt, bleib halt dabei ... aber bleib ruhig. Ich gehe weiterhin sofort weg.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Wer über 190cm groß ist, sollte nicht unbedingt ganz oben liegen, die längste Liegefläche ist in der Mitte. Dort können die Füße noch etwas in das Fenster hineinstinken.
    Berlin - München hat Kajütenwagen, immer 2 Kajüten übereinander schräg zum Mittelgang. Etwas weniger Platz als zu viert, etwas mehr als zu sechst im 6er Schlafwagenabteil.


  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #14
    das ist ein Talgo, kein Liegewagen!

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    das ist ein Talgo, kein Liegewagen!
    mir egal wie das Ding heißt, Hauptsache der fährt auch nächstes Jahr noch täglich Berlin - München

  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von J.R. Beitrag anzeigen
    Das mit dem gerüttel und geschüttel gilt aber nur für die Liegewagen. Im Schlafwagen ist es erheblich komfortabler
    Schon klar, dass der Schlafwagen bequemer ist als der Liegewagen... leider geraten dann für mich Preis/Leistung allerdings vollkommen aus den Fugen.

    Muss übrigens noch nachschieben, dass ich wohl einen relativ leichten Schlaf habe, die Ausführungen über meine Horrornacht sind also sicher auch deshalb in meinem Fall besonders negativ. Aber das kann sich ein Leser letztlich beim Lesen der einzelnen Berichte selbst denken. Einige scheinen ja auf diesen Pritschen den Schlaf des Gerechten zu erleben... mir ging´s leider erheblich anders.

    Und letztlich verbringe ich auch bei der Autobahnanfahrt Zeit auf dem Motorrad, was mir schon per se lieber ist als Zeit in einem Zug der DB zu verbringen.

  7. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    288

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Schon klar, dass der Schlafwagen bequemer ist als der Liegewagen... leider geraten dann für mich Preis/Leistung allerdings vollkommen aus den Fugen.
    Das stimmt nicht immer.
    Ich fahre schon jahrelang mit zwei Kumpels und wir buchten immer für uns drei ein eigenes Liegewagenabteil. Das ist natürlich teurer als wenn ich zulasse das die Bahn uns noch einen Passagier dazu bucht. Irgendwann sagte uns der Bahnangestellte das in dieser Konstellation das ganze pro Person nur noch 20,- Mehrpreis ausmacht, wenn wir den Schlafwagen nehmen.
    Seitdem Schlafwagen!

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #18
    so ist es, wer einigermaßen flexibel ist, kommt - vom Norden aus gesehen - nie günstiger in den Süden als mit dem Autozug.

    Bin die Strecke HH-München oder Lörrach mehrfach für 69 oder 99 Euro gefahren. Aktuell vor ~vier Wochen hin und zurück für 158 Euro.


    Rechne ich nur die Spritkosten für ~800 Km einfache Strecke, ist das Thema bereits erledigt. Ersparte Übernachtungskosten, Verschleiß und - in meinem Fall - die Zeitersparnis lassen keinen Zweifel aufkommen. Rechnung immer pro Person!


    edit: siehe kleines Beispiel. 99 Euro auf der Rückfahrt bereits ausgebucht. Für Ecidici-Mitglieder gibt es einen weiteren, kleinen Rabatt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken autozug.jpg  

  9. Registriert seit
    06.08.2006
    Beiträge
    653

    Standard

    #19
    Das Gerüttel liegt nach Aussage eines Lokführers, der ja im Autozug in der ersten Reihe sitzt, daran wie die Wagen gekuppelt sind. Sind sie nicht fest genug, dann schüttelt es schon mächtig.

  10. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Aktuell vor ~vier Wochen hin und zurück für 158 Euro.
    Ich habe mich bisher zweimal für Berlin-München (Bozen) interessiert.
    Solch einen Preis habe ich nie gefunden.
    Klar das man da zuschlägt.
    Ich hatte mich allerdings auch immer sehr kurzfristig (4 Wochen vorher) informiert.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DB Autozug
    Von Kelle im Forum Reise
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 09:21
  2. DB Autozug
    Von Flaschner im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 17:48
  3. Alternative zum DB Autozug
    Von Thomas FFM im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 10:33
  4. Autozug
    Von Dortmunder_Jung im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 16:47
  5. Autozug
    Von Bonzai im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 11:45