4 Wochen Töfftour liegen dieses Jahr nicht drin, also geht es für knappe 14 Tage los gen Südosten.
Los gehts mit dem Autozug nach Wien, dann quer durch Ungarn. Eine Zwischenübernachtung später kommen wir dann in die Maramureš, wo wir für 4 Tage Quartier haben werden. Die Maramures sind Hügel an der Grenze zur Ukraine mit sehr eigener, urtümlicher Kultur.
Dann gehts nach Siebenbürgen. Den ganzen Blödsinn mit Dracula überlassen wir anderen, wir werden entweder Sibiu oder einige der Kirchenburgen bestaunen. Nach einem Zwischenstop durchqueren wir auf der Transdafalgan (oder so...) die Karpaten, und landen dann irgendwo in der Walachei. Auch hier warten UNESCO- geschützte Kirchen und irgendwann ein Quartier auf uns.
Richtung Serbien treffen wir dann die Donau, wie sie sich durch den Fels quält. Wir quälen uns kurz darauf durch das Chaos von Belgrad. hier gibt es das erste und einzige Mal Sicherheitsvorkehrungen, das gestern gebuchte Hotel ist hässlich, hat aber eine Tiefgarage...
Quer durch Serbien machen wir uns dann auf nach Kroatien, wo wir dann 1 Tag später an der dalmatischen Küste ankommen. Badetag!
Ab jetzt ist es heimweg... Nach Der Küste folgen die Dolomiten. Wenn wir motiviert sind, gibts das kleine Pässekarussel stelvio/ Gavia. Sonst geht es eben direkt weiter gen Westen, um dann nach einer letzten Übernachtung via Grimsel ins Berner Oberland und den Berner Jura zu kommen.
Intensive Tage, teilweise reservierte Quartiere, wenn die Etappe das sinnvoll machht. Der Rest findet sich im Juni spontan.
3000-4000 km werden es wohl werden. Und auch, wenn es kein Offroadabenteuer werden soll- es wird wohl eines sein...