Ergebnis 1 bis 7 von 7

Bardou, Languedoc-Roussillon , Südfrankreich

Erstellt von muriel63, 08.03.2008, 19:28 Uhr · 6 Antworten · 1.893 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    36

    Standard Bardou, Languedoc-Roussillon , Südfrankreich

    #1
    Hallo,
    plane in den ersten 2 Septemberwochen nach Bardou zu fahren und mir die Gegend dort anzusehen.
    Kann mir jemand Tips geben bezüglich guter Strecken, Wetter, Landschaft?
    Werde von Kiel aus runterfahren und mir Zeit lassen.
    Gruß Muriel

  2. Chefe Gast

    Standard

    #2
    Hi Muriel,

    was machst Du denn in Bardou?

  3. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    36

    Standard

    #3
    Vor einigen Wochen sah ich eine Dokumentation im Bayrischen oder auf Phoenix über dieses Dorf Bardou.
    Also ab ins Netz, gegoogelt und entschieden. Ich hatte geplant die 3 Wochen nach England und Schottland zu meinen Freunden zu fahren, doch ich denke ich fahre nach Bardou.
    Es muss herrlich dort sein im Herbst, und ich kann wandern und Mopedfahren.
    Was will Frau mehr???
    Nur wie fahre ich hin ohne allzu viel Autobahn, und ohne Navigator (kann die Dinger nicht leiden, verderben einem den ganzen Spass am Abenteuer des Verfahrens )
    also, auf gehts
    Gruß Muriel

  4. El-Dracho Gast

    Standard

    #4
    Hallo Muriel,

    wenn Du nicht allzuviel Zeit mit der Anreise verbringen willst, würde ich durch Deutschland schon BAB fahren. Von Norden her würde ich an Deiner Stelle quer durch D und irgendwo Richtung Pfälzer Wald/ Elsaß/ Vogesen nach F rein. Dann weiter grobe Richtung Dijon. Um Saverne ist es etwas zäh zu fahren (teilweise sehr kleine Strässchen), es lohnt sich aber. Den Campingplatz in Saverne (ich glaube es gibt nur einen) habe ich schon ein paar Mal angefahren und für gut befunden. Die weitere Strecke über grössere Landstrassen Richtung St. Dié, Remiremont, Vesoul ist schnell zu fahren und trotzdem ganz nett. Ab Höhe Dijon würde ich etwas mehr westlich schwenken, so grobe Richtung Roanne. Anschließend bietet es sich an, die Tarnschlucht (Cevennen) und das Viaduc du Millau mal anzusteuern, wenn man schonmal auf dem Weg ist.

    Ich bin diese Strecke schon mehrfach gefahren und finds ganz angenehem, da landschaftlich reizvoll/ abwechslungsreich und trotzdem zügig zu fahren.

    September denke ich ist eine gute Zeit. Letztes Jahr bin ich im September 3 Wochen durch Frankreich getourt - grosse Runde: Ardennen, Normandie, Bretagne, Atlantikküste, Aquitaine, Baskenland, Pyrenäen, Midi, Cevennen, Provence, Seealpen, und dann die Routes Grand-Alpes (sehr zu empfehlen) heinwärts . Dabei nicht einen Tag Regen gehabt .

    In 5 Tagen bewege ich meine Adventure wieder in die Richtung . War schon oft in Frankreich unterwegs. Weitere Fragen beantworte ich gerne...

  5. Chefe Gast

    Standard

    #5
    Da hat er Recht, der Björn...
    Von ganz da oben würde ich entweder Huckepack, oder vierspurig (musst ja nicht rasen...) bis zum Süd-Westen der Republik reifeln.
    Und dann, jaaa und dann - dann kannst Du bei richtiger Planung (einschließlich ungewöhnlicher "Verfahrensweisen") ein halbes Leben lang deinen Spaß haben

  6. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #6
    @ muriel:

    habe den bericht auch gesehen und habe auch vor bardou zu besuchen.

    würde mich über einen bericht von dir freuen!!!!

    wenn du gerne liest empfehle ich dir das buch über bardou! ***
    zwar nicht ganz billig ( 25,- ) aber sehr interessant, wenn man sich näher mit dem thema befassen will.

    in der nähe gibt es auch ein tourenfahrer hotel!

    was soll man zur anreise sagen, ganz frankreich ist endgeil zum mopedfahren, ob du nun über die (see)alpen oder die cevennen anreist ist quasi egal.

    --------------

    *** auch eine spannende geschichte über ein dorf in den pyrenäen ist das buch : tor - das verfluchte dorf ( leider ist die geschichte ganz anders als die von bardou )


    bone route

    alex

  7. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    36

    Standard Bardou ....

    #7
    Hallo Alex,
    habe mich etwas intensiver mit der Region beschäftigt dieses Wochenende.
    Ich werde über Dijon, Roanne in die Cevennes fahren und dort im Nationalpark einige Tage umherwandern. Dann weiter nach Bardou.
    Es gibt unendlich vieles zu entdecken und sehen dort. Werde mir sicherlich Zeit nehmen und geniessen.
    Suche noch kleine nette Campingplätze. mag diese riesigen Unterhaltungscamps nicht besonders.
    Na ja, es ist noch etwas Zeit.
    Gruß Wiebke


 

Ähnliche Themen

  1. Vorbericht Languedoc Roussilon
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 11:48
  2. Ostern (Südfrankreich)
    Von Christian Achberger im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 10:18
  3. Les Cevennes - Südfrankreich
    Von schraeuble im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 14:44
  4. Südfrankreich
    Von Schnabelkuh im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 22:33
  5. Languedoc Roussillon im April ??
    Von sk1 im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 12:34