Ergebnis 1 bis 9 von 9

Benötige ein paar Routentips der Frankreich Profis

Erstellt von sunraiser, 07.01.2010, 23:22 Uhr · 8 Antworten · 1.721 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    898

    Standard Benötige ein paar Routentips der Frankreich Profis

    #1
    Hallo GS Freunde,

    wir haben geplannt im Sept. 2010 nach Frankreich (Pyrenäen) zu knattern mit der GS, auf der Anreise möchten wir na klar außer in der BRD keine Autobahn sehen. Die Anreise kann 3/4 Tage dauern.

    Da wir absolute GS & Frankreich Neulinge sind, wäre es toll wenn mir jemand ein paar Tips geben könnte, wie wir angenehm und schön da runter scheppern können?

    Die Schluchten von Verdon haben wir bereits im Programm!

    http://maps.google.de/maps?f=d&sourc...28.125&t=h&z=6

    Über Eure Hilfe bin ich Euch sehr dankbar, ich tappe total im dunkeln!

    Grüße Heiko

  2. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #2
    Moin,

    wie lange bist Du unterwegs? Wir haben vor 2 Jahren eine Rundfahrt durch Frankreich gemacht. Strecke etwa 5500 km. Benötigte Zeit etwa 3 Wochen. Habe noch die Tracks. Siehe hier: http://www.moto-adventure.net/TDF2007.html (HP leider noch nicht fertig. Bastle noch dran). Route führt ausnahmlos über D Straßen in Frankreich.

  3. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #3
    wir waren im August / September im Corbieres und Pyrenäen
    http://www.bug-moto.de/reise/pyrenaen09/re-py09-00.htm

  4. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Mon Ventoux, Col de Tarn

    #4
    Zitat Zitat von sunraiser Beitrag anzeigen
    Hallo GS Freunde,

    wir haben geplannt im Sept. 2010 nach Frankreich (Pyrenäen) zu knattern mit der GS, auf der Anreise möchten wir na klar außer in der BRD keine Autobahn sehen. Die Anreise kann 3/4 Tage dauern.
    <...>Die Schluchten von Verdon haben wir bereits im Programm!
    Servus,
    die Strecke bin ich bis 2007 jedes Jahr gefahren, zwischen 3-5 Tage jeweils, habe mich immer entlag der Gebirge gehalten, die Kuesten haben wir idR gemieden. Also erst Schweiz an einem Tag, dann etwas Italien und Paesse fahren (ggf. den Parpaillon), anschliessend Seealpen, Canyon, Ventoux, und schliesslich westwaerts rueber in die Cevennen bzw. Auvergene, ggf. sogar fast Bretagne (Mountagnes Noire) und dann suedwaerts Languedoc Roussilon. Das Rhone Tal haben wir immer zuegig durchquert.
    Da Ihr schon den Umweg ueber den Canyon du Verdon nehmt, wuerde sich der Mont Ventoux auch noch anbieten. Die Tarn Schlucht war auch immer ein Highlight inkl. der Bruecke.
    Bei Deiner Route wird mE der erste Teil ziemlich aetzend, der durch die Po-Ebene. Das habe ich 1997 einmal gemacht, auch die Fahrerei an der Kueste lang, seitdem nie wieder, und wenn es mich einen Tag mehr kostete.

    Gruss, Dirk

  5. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #5
    Wir haben im Sommer 2008 Die Pyrenäen bereist und kamen über Saarbrücken nach Frankreich. Wir schafften es am ersten Tag bis zum Pui de Dom bei Clermont Ferrant in der Overnie. Fuhren am 2. Tag durch die Tarnschlucht und Cevennen bis in die Nähe von Castres. Dort war es aber zu der Zeit unerträglich heiß. A3. Tag erreichten wir die Pyrenäen nach einem Abstecher über Carcassonne. 4 Tage sind wir dann kreuz und quer durch die Pyrenäen. Den Weg zurück in die Seealpen und durch das Rohnetal machte ich auf der Autobahn von Perpignan bis Orange und dann zum Mont Vetoux und der Verdonschlucht. Zurück führen wir über die großen französichen Pässe und das schweizer Jura ins Elsaz und zurück in die Pfalz. waren auch ca.5500Km aber saugut!

  6. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    898

    Standard

    #6
    Hallo Leute vielen herzlichen Dank für Eure tollen Antworten bisher!

    Werde mir diese mehrmals durchlesen müssen, .... den bis auf die Verdonschlucht sagt mir alles gar nix , .... wie gesagt ich habe Frankreich bisher total beukotiert, .... aber werde mich jetzt doch mal mit diesem Land und diesem Volk auseinander setzen müssen!

    Wäre es von Euch die bisher geantwortet haben zu viel verlangt, .... mal die Eurige Vorschlagsroute im Google Maps zu planen und hier online zu stellen für mich, würde mir alles einfacher machen??

    Grüße Heiko

  7. bkn
    Registriert seit
    17.06.2007
    Beiträge
    99

    Standard guckst du mal da

    #7
    http://www.druffunnhie.de/

    Jahre 2005, 2006 und 2009.

    Ging zwar nicht bis nach Spanien, aber die Berge sind es nun mal, im Rhonetal ist es langweilig.
    Dies Karten sind schon Google-Maps.

    Viel Spaß beim Planen.

  8. Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    101

    Standard

    #8
    Hallo Heiko,

    die Anfahrt über die Po Ebene würde ich dir auch nicht empfehlen.

    Ich nehme aus dem Raum HN immer folgende Route in den Süden leider noch nicht digitalisiert deshalb mit ein paar Stichworten:

    BAB bis Mulhouse, weiter durchs französiche Jura (St. Hippolyte - Pontarlier - St. Claude - Bellegarde) bis auf die Höhe Genf, weiter nach Annecy - Chambery - Grenoble dabei immer über die Berge fahren.

    Durchs Vercor nach Die, dann musst du links halten Richtung Sisteron, Gorge du Verdon.

    Auf dem Weg nach Westen über den Mont Ventoux und den Südrand der Cevennen, den Cirque de Navacelles mitnehmen nach Prades.

    Benötigt aber ca. 5-6 Reisetage

    Viel Spaß beim planen

    Gruß Wolfe

    P.S. eine Grob Planung mit Map Source könntest du haben

  9. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #9
    kommt drauf an wie lange du zeit hast.bei mir waren es 3wochen hin zu über die schweiz,seealpen,verdun,cevennen,ardeche, pyrenäen .wir sind nicht nur gefahren haben auch jeden tag was angeschaut oder unternommen.kanufahrt
    besichtigungen.ich habe mir erst einmal adac karten geholt 2 stück dann in der bucht 2 reiseführer seealpen und provence+langeduc russilion.dann rausgesucht was man ungefähr vorhat nur die wegpunkte ins navi geladen und ab gings.war der schönste urlaub mit.ich bin aber dann rückwärts mit dem autozug.wenn du wegen der sehenswürdigkeiten paar tipps haben willst, oder unterkünften frag nach ich hab nen haufen zeit meine hand ist eingegipst und ich weiß eh nicht was ich vor langer weile tun soll


 

Ähnliche Themen

  1. An die Profis!!
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 09:56
  2. frage an die profis
    Von dergraf im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 10:47
  3. Routentips für Harz?
    Von Quallentier im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 07:19
  4. Scannen für Profis
    Von noh im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 23:20
  5. Marktpreis - Frage an die Profis!!
    Von Nasemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 15:58