Hallo zusammen,
ich war mit meinem Gaskocher schon mehrere Male hinter Polarkreis und kann die Kritik nicht nachvollziehen. Gaskocher funktionieren einwandfrei.
Ich hatte früher ein Coleman mit Zünder und Automatik, zuerst ist der Zünder ausgefallen und dann funktionierte nichts mehr. Dann seit 4 Jahren haben wir ein einfache Primus gekauft, ganz einfach, aber er läuft und läuft und läuft, wie eine 1150gs.
Entscheidend ist, wie komme ich auf Brennstoff im Zielland. z.B. haben wir festgestellt, in Spanien andere Gaskartuschen als in Frankreich.
Am besten vorher informieren.
Und, was verbraucht man doch so unterwegs? Wollt Ihr wirklich die Gaskartuschen von Baumarkt? Lieber mit kleinen Gaskartuschen fahren und bei Bedarf einfach nachkaufen. In Europa ist doch gar kein Problem.

Leider kann ich mit Benzinkocher kein Vergleich machen, habe irgendwann Gaskocher gekauft und nie Probleme oder Notwendigkeit gehabt, zu wechseln. Wenn ich aber durch Patagonien nächsten Jahr fahre, dann vielleicht überlege ich mir...
Grüße aus Berlin
Jürgen