Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

'BIKERS WELCOME!'...

Erstellt von moto, 13.06.2011, 19:38 Uhr · 13 Antworten · 1.925 Aufrufe

  1. moto Gast

    Standard 'BIKERS WELCOME!'...

    #1
    ... bedeutet für Euch was?

    Jeder kennt Sie, je weiter man in Alpennähe kommt, die Schilder an Restaurants, Gasthäusern oder Hotels in mehr oder weniger touristisch erschlossenen Gegenden. Was aber erwarte Ihr dann von denen?
    Daß man als Mensch - nur weil man Motorradfahrer ist - nicht schlechter behandelt wird, davon gehe ich mal aus. Also erwartet man bei den Läden mit 'Bikers welcome' doch irgendetwas Anderes - oder? Festere Kleiderhaken an denen man sein Zeug aufhängen kann? Oder Helmregale?

    Und wie würde sich ein motorradfahrer-taugliches Ferienhaus ausmachen? Also eines, das das Bikerswelcomeschild wirklich verdient hätte?!

    Freue mich auf Antworten.


  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #2
    Moin,

    auch wenn in den letzten Jahren diese 'Bikerhütten' besser (auch sauberer) geworden sind, meide ich diese wann immer es geht.

    _Ich_ übernachte lieber in 'normalen' Gasthöfen oder Hotels.

  3. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von moto
    Jeder kennt Sie, je weiter man in Alpennähe kommt, die Schilder an Restaurants, Gasthäusern oder Hotels in mehr oder weniger touristisch erschlossenen Gegenden.
    Die sind mir bisher nicht so aufgefallen.
    Zitat Zitat von moto
    Was aber erwarte Ihr dann von denen?
    Erst einmal nur, dass ohne Probleme nur eine Übernachtung möglich ist und die Motorradkleidung keine kritischen Blicke verursacht. Für mich wäre so ein Schild kein anreiz für eine bevorzugte Auswahl.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von moto Beitrag anzeigen
    ... bedeutet für Euch was?
    Ich sehe die Teile eher an Fress-Stellen als an Übernachtungsmöglichkeiten. Ich assoziiere damit im positiven Sinne: Der Wirt ist darauf eingestellt, dass seine Kundschaft nicht im feinen Sonntagszwirn aufläuft, sondern verschwitzt und in Leder. Erwarten würde ich gegebene Ablagemöglichkeiten für das ganze Geraffel, das man zum Essen nicht braucht: Helm, RüPro, Lederjacke. Außerdem würde ich einen Parkplatz erwarten, der nach Möglichkeit nicht abschüssig, halbwegs ordentlich befestigt und idealerweise vom Gastraum aus sichtbar ist.

    Im negativen Sinne assoziiere ich mit diesem Hinweis eine mittelmäßige Essens- und Service-Qualität, Hauptsache viel, eher billig und schnell. Ich assoziiere, dass das Niveau des Lokals nicht so hoch ist, dass es von allein genügend zahlende Kunden bekommt. Deshalb muss es Kunden anlocken, die andere Lokale eigentlich nicht so gern haben: Motorradfahrer oder - die nächste Steigerung - Reisebusse.

    Ich persönlich lasse mich von solchen Schildern eher wenig beeindrucken. Wenn ich Rast mache, dann suche ich oft gezielt Lokale aus, vor denen schon ein paar Moppeds stehen.

    Biker-Hotels sind noch einmal eine andere Liga. Hier erwarte ich als besonderes Asset die Möglichkeit, mein Motorrad sicher und geschützt unterzubringen. Ansonsten erwarte ich, dass man von mir nicht erwartet, dass ich dort in Schlips und Kragen herumlaufe. Wenn ich morgens mein Frühstück in Jeans, Sneakers und Fleecejacke einnehme, muss das in Ordnung sein. Einen solchen Kleidungsstandard sollte man bei Übernachtungen einhalten können, auch wenn man den ganzen Tag in Leder unterwegs ist. Aber abends muss man sich zivil anziehen können.

  5. Chefe Gast

    Standard

    #5
    Da diese Taferl hauptsächlich an den üblichen Motorradstrecken zu finden sind, denke ich mal, der Wirt könnte damit auch sagen:
    "Es ist mir Wurscht, wenn ihr mit euren Krawalltüten die Anwohner eurer Lieblings-Gas-na-Strecken verärgert, ich hab' mit eurer Knete kein Problem..."

    Deshalb irgend welchen Motorad-Spezial-Service zu erwarten, ist erst mal wohl nicht angesagt.
    Die Kneipen,die wirklich für Motorradgruppen eingerichtet sind, kennt man in der Szene schnell und die brauchen auch kein Extra-Taferl

  6. moto Gast

    Standard

    #6
    Ich frage, weil ich in einem Ort wohne, welcher von Motorradfahrern von Motorradfahrern gerne mal als Zwischenstopp für ne Tasse Kaffee angefahren wird. Mittlerweile aber wird das zu einem politischen Problem. Die Kurverwaltung will die Motorradfahrer eigentlich gar nicht vor Ort haben, und die meisten der Gastronomen sind zu blöd freundlich zu den Bikern zu sein. Zum Glück gibt es noch Ausnahmen und mit denen unterhalte ich mich immer wieder gerne über 'die Anderen'.

    in den letzten Jahren diese 'Bikerhütten' besser (auch sauberer) geworden sind
    'BIKERS WELCOME' hieß also in Wirklichkeit: 'Achtung Dreck!'

    Die sind mir bisher nicht so aufgefallen.
    Weil wir ganz grob in der selben Ecke wohnen. Im Süden sieht man diese Schilder häufiger. Daß sie etwas bringen habe ich damit nicht gesagt. Aber einen Vorteil verschafft man sich als Aufsteller möglicherweise doch.

    "Es ist mir Wurscht, wenn ihr mit euren Krawalltüten die Anwohner eurer Lieblings-Gas-na-Strecken verärgert, ich hab' mit eurer Knete kein Problem..."
    Das ist doch wirtschaftlich nachvollziehbar. Daß man sich damit aber nicht beliebt macht, das ist wohl auch klar. Mir geht es aber um Unterkünfte, die man auch weiterempfehlen würde..

    Hier erwarte ich als besonderes Asset die Möglichkeit, mein Motorrad sicher und geschützt unterzubringen.
    Das ist bei Unterkünften wohl das A&O - oder? Eine angebliche Bikerunterkunft sollte darauf vorbereitet sein, daß man Zweiräder sicher und trocken abstellen möchte. Das habe ich nämlich leider selber schon anders erlebt.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von moto Beitrag anzeigen
    'BIKERS WELCOME' hieß also in Wirklichkeit: 'Achtung Dreck!'
    ja ... und es gibt auch heute noch einige davon. Zudem meistens 'einfache' Ausstattung. Könnte auch 'schlechte Ausstattung' schreiben. Hauptsache die fettigen Schnitzel sind groß. Aber wie bereits geschrieben hat sich dies in den letzten Jahren gebessert. Trotzdem grundsätzlich nichts für mich. Ein Schild 'BIKERS WELCOME' vor der Tür schreckt mich eher ab, genauso wenn dort mehr als ~fünf Motorräder parken.


    Auch wenn eine 'Garage' ganz nett ist, ist es mir egal wo mein Motorrad die Nacht verbringen muss. In Polen habe ich allerdings auf einen bewachten Parkplatz geachtet. :P

  8. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von moto Beitrag anzeigen


    'BIKERS WELCOME' hieß also in Wirklichkeit: 'Achtung Dreck!'


    Weil wir ganz grob in der selben Ecke wohnen. Im Süden sieht man diese Schilder häufiger. Daß sie etwas bringen habe ich damit nicht gesagt. Aber einen Vorteil verschafft man sich als Aufsteller möglicherweise doch.
    Vor einigen Jahren war das wohl wirklich mal so, dass ein gewisser Wettbewerbsvorteil da war. Mittlerweile hat die überwiegende Mehrheit der Wirte aber mitbekommen, dass die Motorradfahrerszene nicht nur aus Kuttenträgern oder irgendwelchen Assozialen besteht sondern vielmehr auf Tour durchaus Geld hat und auch bereit ist, dieses auch auszugeben. Manche versuchen halt noch besonders rauszustellen, dass man nix gegen Motorradfahrer hat. Besondere Angebote und Einrichtungen würde ich am ehesten bei den Betrieben erwarten, die in der einschlägigen Presse aktiv beworben wird. Beim Rest eher weniger. Davon abgesehen hab ich es bislang noch nicht erlebt, dass ich als Motorradfahrer jetzt als Gast irgendwo nicht willkommen gewesen wäre. Schild hin oder her. Auch ein besonderer Dresscode ist mir bislang auch in Sternehäusern noch nirgends untergekommen, egal ob auf Motorrad- oder Geschäftsreise. Die Höflichkeit gebietet es imho einfach, dass man sich nach einem ganzen Tag auf dem Mopped vor dem Abendessen erst mal unter die Dusche stellt und was bequemere Freizeitkleidung anzieht.
    Persönlich ist es mir ja ziemlich Banane, ob die jetzt ein "Bikers welcome" stehen haben oder nicht, mein Eindruck vom Gesamtpaket zählt. Um Häuser wie z.B. die Villa Löwenherz würde ich persönlich aber einen Bogen machen, wenn ich in der Region mal eine Übernachtungsgelegenheit brauchen und suchen müsste. Hat aber wieder mit dem Gesamteindruck vom Haus zu tun.

  9. Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    569

    Standard

    #9
    Zum Thema „Bikers Welcome“
    Hallo miteinander


    Ich persönlich habe auf bestimmte Gebiete Deutschlands bezogen mit der Überschrift Bikers Welcomen schlechtes hinnehmen müssen.
    Nein erwarten tue ich da gar nichts, brauch ein Platz zum schlafen dazu ein Frühstück sauber muss es sein und ich bin zufrieden, auch wenn dies für eine Nacht sein sollte.
    Erlebt habe ich folgendes, große Deutschland Tour im letztem Jahr, habe von der Seite
    „Touren Fahrer“ Online alle Hotels auf mein Garmin geladen und bin losgefahren.
    Meine Tour im grobem verlief über Schwarzwald, Österreich , Allgäu, Bayerischer Wald, Altmülthal und die Seite weiter hoch Richtung NRW.
    Jeden Tag natürlich woanders übernachtet, unproblematisch war die ganze Geschichte überall bis auf den Allgäu, unten angekommen, das Wetter miserabel, Regen und 10°C auf meine Bitte eine Nachtt übernachten zu dürfen hat mann mir mit der übliche Ausrede „Ausgebucht“ am ersten Tag an 6-Hotels mit der Werbung Touren Fahrer Welcome die Tür von der Nase zugeschlagen.
    Zweiter Tag Ecke Garmisch an etlichen Hotels genau die gleiche Geschichte: nein ausgebucht,
    nach 18:00 Uhr fahrt Richtung Murnau auch da: sobald ich sagte für eine Nacht war die Antwort „wir sind ausgebucht,(Wetter Katastrophal) 19:30 Uhr Anruf bei meine Cousine in München mit der Bitte übernachten zur dürfen – natürlich war die Antwort Ja.
    Mächte die Sache auf gar kein Fall verallgemeinern aber die Erfahrung habe ich machen müssen,
    daher für mich gilt jetzt fahre ein paar Km. Weiter und übernachte in Österreich, da hat mich noch keine vor der Tür stehen gelassen.

  10. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #10
    Moin!

    Das ist für mich ein k.o.-Kriterium....
    Bikers Welcome tackern sich viele, deren Laden so runtergekommen ist, daß er fast vor dem "AUS" steht an die Türe, weil sie wahrscheinlich meinen, daß wir leidensfähiger, anspruchsloser oder schmerzfreier sind.
    Dementsprechend sieht es da auch meist aus - neee...Danke!
    Vom Abendessen mit der kl. Auswahl von irgendwas Fettigem an Pommes ganz zu schweigen.
    Manchmal trifft ähnliches auch auf die sog. Biker-Treffs zu
    Bei den TF-Häusern, die auch nicht immer günstig sind, sieht es schon anders aus. Jedenfalls, die ich kenne. Nur sind es jetzt schon fast 500 Häuser. Da hab ich die Befürchtung, daß bei dieser inflationären Geschwindigkeit, in der Neue dazukommen evtl. auch die Qualität leiden könnte... Schaun wir mal.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Windstopper Bikers Jacket
    Von norbert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 19:52
  2. Bikers Heaven 2012
    Von BMWDakar im Forum Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 20:01
  3. Bikers Fashion Erfahrungen gesucht
    Von Ra_ll_ik im Forum Bekleidung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 17:35
  4. Abschlussfahrt Tourentrophy in Dülmen Bikers Farm
    Von Biting Cock im Forum Treffen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 15:03
  5. ... ein Alptraum eines jeden Bikers
    Von Kössi007 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 19:27