Ergebnis 1 bis 4 von 4

Carnet de Passages für USA erforderlich?

Erstellt von Greenhorn, 01.02.2012, 23:35 Uhr · 3 Antworten · 904 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    47

    Standard Carnet de Passages für USA erforderlich?

    #1
    Hallo zusammen,
    in drei Monaten möchte ich mich auf die Panamericana norte begeben. Auf der ADAC- Weltkarte ist für die USA kein Carnet erforderlich. DHL, die mein Moto nach Anchorage fliegen verlangen ein Carnet. Was ist denn nun richtig?
    Kann jemand verbindlich Auskunft geben?
    Vielen Dank im Voraus und
    viele Grüße
    Klaus

    www.motorradreisen.jimdo.com

  2. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #2
    Hallo Klaus ,


    www.tcs.ch

    und linke seite unter Zolldokumente

    Ralph

  3. Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    318

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Greenhorn Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    in drei Monaten möchte ich mich auf die Panamericana norte begeben. Auf der ADAC- Weltkarte ist für die USA kein Carnet erforderlich. DHL, die mein Moto nach Anchorage fliegen verlangen ein Carnet. Was ist denn nun richtig?
    Kann jemand verbindlich Auskunft geben?
    Vielen Dank im Voraus und
    viele Grüße
    Klaus

    www.motorradreisen.jimdo.com

    Hallo Klaus,

    am besten kann dir die Organisation Auskunft geben, die dir das Carnet austellen müsste
    http://www.adac.de/reise_freizeit/st....aspx?Land=165 unter dem Punkt "Ein- und Ausreise/Zoll"

    Da is nix mit Carnet. Man darf sein Fahrzeug für max. ein Jahr zoll- und steuerfrei in die USA einführen. Nur eine für die Staaten gültige Versicherung musst du abschließen (steht auch unter dem Link)
    Ich hab das selbst in den Jahren 1998 bis 2002 dreimal gemacht, gab nie Probleme.

    Nur für deine persönliche Einreise solltest du die neuen Visumbestimmungen abklären, falls du beabsichtigst in die USA z.B. auf dem Luftweg ein- und auf dem Landweg wieder auszureisen.
    Bei unserer Reise im Jahr 2002 war ein Abstecher nach Kanada ohne weiteres möglich.
    Wie das heute allerdings im Zuge des allseits herrschenden amerikanischen "Security-Wahns" aussieht, weiß ich nicht.


    Im Übrigen kommt mir deine Tour im Jahr 2010 sehr bekannt vor, war 2007 in der Gegenrichtung unterwegs, siehe hier: http://www.q-rider.de/2007/html/kasachstan-tour.html

  4. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    47

    Standard Des Rätsels Lösung

    #4
    Hallo zusammen,
    ich habe DHL in Sachen Cartet noch einmal kontaktiert und mich mit einem Sachbearbeiter für Motorradtransporte ausgetauscht.
    Ergebnis: Für die USA ist kein Carnet vorgeschrieben. DHL empfiehlt es aber mit der Begründung, ohne Carnet kann die Entzollung bei Lufttransport des Moto's nach Anchorage bis zu einer Woche dauern, mit Carnet ist das Thema in zwei Stunden erledigt. Soweit die Aussage von DHL.
    Ich werde mir, wie 2010 für die Reise in die Mongolei, von der hiesigen Industrie- und Handelskammer ein Carnet A.T.A für 75 Euro ausstellen lassen. Das hat den Vorteil, das man keinen Betrag zu hinterlegen braucht.
    Ich danke für euer Interesse und die guten Tips.
    Viele Grüße
    Klaus

    www.motorradreisen.jimdo.com


 

Ähnliche Themen

  1. Carnet in Südamerika
    Von svens im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 19:45
  2. 11er Q synchronisieren - was ist erforderlich?
    Von Flugkuh im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 10:36
  3. Hilfe erforderlich!!!!! Tuning-Auspuff
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 11:15
  4. Benzinhahn schließen erforderlich ?
    Von AdventureQ im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2007, 10:20