Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Col de Mallemort

Erstellt von dave4004, 25.06.2011, 23:24 Uhr · 11 Antworten · 2.512 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard Col de Mallemort

    #1
    Hallo Zusammen,

    war denn jemand schon mal über den alten Weg mit den 40% Steigung gefahren und kann davon berichten?

    http://alpenrouten.de/Mallemort-Col-de_point282.html

    Ansonsten werde ich da im September mal hin fahren.


    Gruß

    David

  2. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #2
    ja ich, mehrmals mit dem Auto .... Landrover Defender, Toyota Landcruiser ... merfach versucht .. einmal endete das Ganze fast mit einer Greifzug Bergeaktion ..weilmir ziemlich der Stifft ging ... . ging dann doch noch .... im letzten Moment ... das steile Stück ist icht nur steil sondern vor allem mit losem Schotter auf hartem Unterbgrund versehen ...hoch nur was für echte Helden ....
    mit dem Auto (langer Radstand) nicht (fast nicht) zu schaffen weil man mitten in der Steigung eine 180° Kehre fahren muss, mit Retournieren und dann gibts keinen Grip zum Anfahren mehr .???.. mit dem Moped könnten das echte Äkspäääten hoch wohl schaffen, ich probier das mit dem Mopped garantiert nie nicht .... .... die (neue) Umfahrung ist angenehm, allerdings lohnt die Quälerei da hoch eigentlich nur, wenn man an der Tete de Viraysse Kaserne dann nochmla 45 Minuten den Berg hochrennt (äh, ich meine zu Fuß .. :-))... dann gibt´s nen grandiosen Ausblick ... ansonsten ist das ne Sackgasse .....


    Grüße

  3. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #3
    Hallo David,

    ich habe vor 3 Jahren versucht die Auffahrt zu finden. Alles mögliche habe ich gefunden, nur leider nicht den richtigen Weg.

    Von unten habe ich das Fort auf dem Tête de Viraysse aus unterschiedlichen Richtungen sehen können (s.u.), aber wie gesagt, ohne Erfolg. Auf der gegenüberliegenden Talseite gibt es übrigens auch noch mindestens 2 anfahrbare Festungen (letztes Bild) ist aber nicht wirklich lohnend, da man nur durch den Wald fährt.

    Wenn Du die Auffahrt gefunden hast, würde ich mich über einen GPS-Track freuen.
    ligurien-piemont-2008-007.jpg

    ligurien-piemont-2008-008.jpg

    ligurien-piemont-2008-003.jpg

    ligurien-piemont-2008-004.jpg

    ligurien-piemont-2008-012.jpg

  4. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #4
    wenn ich mich recht erinnere, gab es im Orts Ours ein Schild Richtung Maginot / Blockhouse ... mitten im Ort geht dann die geteerte Straße in einen Schotterweg über .. sieht seltsam aus, ist aber als Fahrweg so gewollt ... dem einfach folgen ...

  5. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #5
    wenn ich mich recht erinnere, gab es im Orts Ours ein Schild Richtung Maginot / Blockhouse ... mitten im Ort geht dann die geteerte Straße in einen Schotterweg über .. sieht seltsam aus, ist aber als Fahrweg so gewollt ... dem einfach folgen ...

    den Maginot-Block und den Fahrweg seiht man auf dem vierten Bild .. .dem unteren Weg einfach folgen .... unterhalb ds alten 40%-Stücks geht es dann über den Bach und hinter dem Bach links auf die neue Umgehung .. wenn ich mich noch recht erinnere ...

  6. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Blinzeln ...die Suche geht weiter...

    #6
    Zitat Zitat von michel110 Beitrag anzeigen
    wenn ich mich recht erinnere, gab es im Orts Ours ein Schild Richtung Maginot / Blockhouse ... mitten im Ort geht dann die geteerte Straße in einen Schotterweg über .. sieht seltsam aus, ist aber als Fahrweg so gewollt ... dem einfach folgen ...

    den Maginot-Block und den Fahrweg seiht man auf dem vierten Bild .. .dem unteren Weg einfach folgen .... unterhalb ds alten 40%-Stücks geht es dann über den Bach und hinter dem Bach links auf die neue Umgehung .. wenn ich mich noch recht erinnere ...
    Hallo Michel,

    tja irgendwie war ich wohl dicht dran, über einen/irgendeinen Bach bin ich auch gefahren und einen neu hergerichteten aber auch recht steilen Abschnitt bin ich auch hochgefahren, aber dann ging es nicht richtig weiter......(trotz Wanderkarte)

    Bild 4: dort bin ich von unten nachoben (also von links nach rechts) gefahren (unterhalb des Bunkers), habe dann den Bach überquert und dann das Bild von dergegenüberliegenden Seite aus gemacht. Dann ging es steil aber auf gutem Untergrund weiter und endete auf dem Hang ...

    Also werde ich einfach noch mal hin fahren und erneut suchen .

  7. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Also werde ich einfach noch mal hin fahren und erneut suchen .
    Oha, das wird doch nicht wieder so werden wie bei meiner Frage zum Bontadini....

    Bontadini-Lift

    und dem Ergebnis...

    Bontadini

    Also mach mich nicht für evtl. Schäden verantwortlich.


    Aber vielen Dank für eure Infos. Zwei imposante Bilder habe ich hier gefunden:
    http://www.land-streicher.de/alpen_2009.htm

    Mein Interesse ist geweckt und ich werde im September mal vorbei schauen...

    Gruß

    David

  8. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hallo Michel,

    tja irgendwie war ich wohl dicht dran, über einen/irgendeinen Bach bin ich auch gefahren und einen neu hergerichteten aber auch recht steilen Abschnitt bin ich auch hochgefahren, aber dann ging es nicht richtig weiter......(trotz Wanderkarte)

    Bild 4: dort bin ich von unten nachoben (also von links nach rechts) gefahren (unterhalb des Bunkers), habe dann den Bach überquert und dann das Bild von dergegenüberliegenden Seite aus gemacht. Dann ging es steil aber auf gutem Untergrund weiter und endete auf dem Hang ...

    Also werde ich einfach noch mal hin fahren und erneut suchen .
    also hinter dem Bach hätte es eigentlich zunächst geradeaus bergauf unddann ineiener rechtskurve (Hauptweg) nach links abgehen sollen ... ???

    achja die Bilder des defeners auf den kehren stimmen ... da geths hoch bzw. runter .. das ist aber das harmlose Stück, das wirklich kritische Stück des Weges ist direkt am Anfag unmittelbar vor der Bachüberquerung und kann muss heute umfahren werden ... mit einem langen Radstand Geländewagen muss man da in jder Kehre zurücksetzen .. zumindest beim runterfahren .. und grad komisch ist das bergabwärts mit dem Mopped sicher auch nicht ....

  9. Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    403

    Standard Col de Mallemort

    #9
    Ich war vor 2 Jahren da und werde in einer Woche erneut hochfahren.

    Die Strecke die wir hochgefahren sind, ist allerdings für SUV's weniger bis nicht geeignet, da der Weg viel zu schmal ist, ob das 40% Steigung waren kann ich auch nicht sagen. michel110, wenn Du da mit dem Auto hoch gefahren sein solltest, alle Achtung.

    michel110 hat den Einstieg, schon ganz gut beschrieben. Davor muss man aber von der Hauptstrasse aus etwa 4 - 5 km hinauf zu dem kleinen Dorf. Beim Dorfbeginn geht es ziemlich bald rechts etwas hinunter, es hat fast den Eindruck als würde man in einen Hof fahren, danach führt der Weg aus dem Dorf heraus, kurz an einer Wiese entlang und über einen gut befahrbaren Weg weiter, bis man nach etwa 2 - 3 km an einen kleinen Wasserfall kommt, den Bach muss man queren und dann beginnt die sehr knackige Auffahrt. Schwierig fand ich weniger die Steigungen, sondern mehr die Kindskopf großen Steine. Die Kehren waren teilweise so spitz, dass wir auch mit dem Moped nicht in einem Zug hindurch gekommen sind und einige Male rangieren mussten. Eigenartigerweise ging es dann beim Hinunterfahren wesentlich leichter.

    Dieser doch etwas anspruchsvolle Teil ist aber wie gesagt nur der Einstieg zur Auffahrt, so ungefähr 1 - 2 km danach wird es gefühlt leichter.

    Der Weg wird gut von Wanderern und Radfahrern genutzt, man sollte daher etwas rücksichtsvoll und vorausschauend fahren.

    Das Fort ist sehenswert und die knappe Stunde Anstieg von da aus hinauf zu der Geschützstellung lohnt wirklich. Die Stellung ist weithin der höchste Punkt, sodass man eine fantastische Rundumsicht genießt.

  10. Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    398

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von WoSo Beitrag anzeigen
    Ich war vor 2 Jahren da und werde in einer Woche erneut hochfahren.

    Die Strecke die wir hochgefahren sind, ist allerdings für SUV's weniger bis nicht geeignet, da der Weg viel zu schmal ist, ob das 40% Steigung waren kann ich auch nicht sagen. michel110, wenn Du da mit dem Auto hoch gefahren sein solltest, alle Achtung.
    also wenn man fahren kann kommtman da auch mit einem SUV hoch .. allerdings dürften danach die Straßen-Reifenflanken hin sein ... ich bin da - tatsächlich - mit emien Landrover Defender 110 schon mindestens dreimal hoch ... - ehrlich - ich kann auch gerne ein Beweisfoto einstellen aber ist ja eigentlich eine Motorradforum hier ...

    ... aber die Kehren sind wirklich arg eng und vor allem arg steil.... wie gesagt da mit einem beladenen Mopped runter find ich mutig .... Chapeau ...


    Grüße


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte