Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

DB Autozug

Erstellt von Kelle, 03.04.2012, 15:39 Uhr · 62 Antworten · 8.078 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard DB Autozug

    #1
    Moin zusammen,

    nein, dies wird kein Thread, wer wie die Moppeds auf den Zügen verzurrt, oder wie viel Bier man für die Nachtruhe braucht.

    Mich ereilte eben ein Anruf, dass der gebuchte Zug im September nicht stattfindet.

    Angebot ist eine kostenlose Umbuchung auf einen Zug nach Wahl plus 50 € pro Nase Gutschrift.

    Hat zufällig jemand Erfahrung, ob man den Cash Anteil auch in eine Aufwertung einer anderen Fahrt, in unserem Falle die Rückfahrt, "umleiten" kann?

    Wenn nicht, werde ich wohl demnächst Bericht erstatten ;-)

    gruss kelle!

  2. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Kelle Beitrag anzeigen
    Mich ereilte eben ein Anruf, dass der gebuchte Zug im September nicht stattfindet.

    Angebot ist eine kostenlose Umbuchung auf einen Zug nach Wahl plus 50 € pro Nase Gutschrift.

    Hat zufällig jemand Erfahrung, ob man den Cash Anteil auch in eine Aufwertung einer anderen Fahrt, in unserem Falle die Rückfahrt, "umleiten" kann?
    Moin,

    zunächst, welchen ARZ haben sie denn gestrichen...?

    Das "Aufwerten" mit der Gutschrift geht, denke ich mal (auf dem Papier) ... aber wenn ich so an die Schwierigkeiten mit dem Personal am Schalter denke, die es ja auch regelmäßig nicht schaffen, die preisgünstigste Verbindung auf Nachfrage hervorzuzaubern, dann sehe ich schwarz...

    Ob's über's Bahnportal 'ne Gutschriftsverrechnung gibt, kann ich so nicht sagen.

  3. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #3
    Gestrichen wurde der am 19.09. von Hildesheim nach Triest.

    Dabei scheinen aber noch andere Verbindungen übern Jordan gegangen sein.
    Offizielle Aussage war "mangelnde Auslastung" wobei ich das recht früh finde.
    Aber egal.

    gruss kelle!

  4. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Kelle Beitrag anzeigen
    Offizielle Aussage war "mangelnde Auslastung" wobei ich das recht früh finde.
    Aber egal.
    Moin,

    "egal" ist das leider nicht, sondern hat Methode...

    nach Aussagen des DB_Autozug Chefs G.Großer sind eine große Zahl von Verbindungen schlichtweg defizitär, so daß bei mangelnder Auslastung die Verbindung einfach gekappt wird.

    Der Prozeß der Beobachtung der Auslastungsschwäche zieht sich ja über einige Zeit hin, führt aber zu solchen unpopulären Entscheidungen.
    Eine gewisse Einschätzung über die zu erwartende Quote bringen die "Frühbucher" mit, haben die einen deutlichen Rückgang, dann kommen auch weniger "normale" Buchungen, so daß die Zugleistung abbestellt wird.

    Traditionell hieß ARZ im Hauptreisezeiten immer "früh Buchen", sonst ausverkauft...

    Aber was mittlererweile z.B. aus Hamburg alles NICHT mehr angeboten wird, ist fatal...; der Autoverlad in Hannover ist gänzlich aufgelassen worden.

    In Frankreich fehlen aus HH bereits seit einigen Jahren: Nantes & Avignon

    Im Dezemberheft (2011) "Tourenfahrer" stand auch was drin..

  5. Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    72

    Standard

    #5
    Der Verladebahnhof statt Hannover ist seit der Expo Hildesheim. Das habe ich ja noch verstanden. Aber da halten mittlerweile nicht mal mehr die Züge die von HH in den Süden fahren wie Alessandria, Narbonne...
    Folglich fährt man erstmal 200 Kilometer in den Norden um dann (teurer) nach Süden zu fahren. Daß da immer mehr Leute über Anhänger oder Busse nachdenken, kann ich gut verstehen, mache ich auch.

    Zumal wenn sich die Bahn jetzt solche Scherzchen einfallen läßt. Wir sind von einer Septemberstreichung HH - Alessandria betroffen. Auch uns hat man Umbuchung angeboten, aber da hängen jede Menge Fähr- und Hotelbuchungen dran. Und Urlaubspläne in verschiedenen Firmen.

    Das ist mir alles ein bißchen zu viel. Ich habe einen gültigen Beförderungsvertrag mit der Bahn und um höhere Gewalt handelt es sich wohl kaum. Sieht meine Rechtsberatung auch so. Daher wird mich die Bahn befördern oder sich mit mir einigen müssen. Aber bestimmt nicht auf 25€ pro Nase.

    Den Artikel im Tourenfahrer habe ich auch noch gut in Erinnerung. Letztlich hat der Typ von der Bahn aber bei allen wichtigen Dingen "das ist halt so" gesagt. So wie es läuft ist es an Dilettantismus kaum zu übertreffen, ich fahre seit 1998 Autozug und fasse mir beinahe jedesmal an den Kopf. Das geht bei unschaffbaren Fahrplänen los, weiter über unglaubliche Abteilgrößen, schlechte Wartung, schlechten Service, stets steigende Preise, immer weniger Verbindungen, untaugliche Bahnhöfe und eine gottvolle Kommunikation zum Kunden. So wie jetzt.
    Ich hätte ja Verständnis dafür gehabt, wenn die die Mittwochszüge zu bestimmten Zielen streichen, aber wenn sie die anbieten (noch dazu günstiger) dürfen sie sich auch nicht wundern wenn ich buche. Und wenn sie mir dann eine Fahrkarte verkaufen und das Geld sofort abbuchen haben sie mich gefälligst auch zu fahren.
    Die bräuchten dringend ein neues Konzept. Die Österreicher (mal als Beispiel) hängen einfach an normale Reisezüge ein paar Autowagen.

  6. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Kelle Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,

    nein, dies wird kein Thread, wer wie die Moppeds auf den Zügen verzurrt, oder wie viel Bier man für die Nachtruhe braucht.

    Mich ereilte eben ein Anruf, dass der gebuchte Zug im September nicht stattfindet.

    Angebot ist eine kostenlose Umbuchung auf einen Zug nach Wahl plus 50 € pro Nase Gutschrift.

    Hat zufällig jemand Erfahrung, ob man den Cash Anteil auch in eine Aufwertung einer anderen Fahrt, in unserem Falle die Rückfahrt, "umleiten" kann?

    Wenn nicht, werde ich wohl demnächst Bericht erstatten ;-)

    gruss kelle!
    Die Gutschrift bekommst du auch wenn du keine Alternative bucht . Somit kannst du die "Entschädigung" natürlich überall verwenden. Auch in Sprit um auf Achse zu fahren ............

  7. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #7
    Also, das Ergebnis:
    Statt Hildesheim - Triest geht es von Hildesheim nach München und von da halt weiter nach Venedig.

    Zu zweit kriegen wir ein 5er Abteil exklusiv und halt den 50 € Schein pro Nase, der von München bis Venedig via Auspuff in den Alpen verteilt wird.

    Ist zwar nicht schön so wie es gelaufen ist, aber alles in allem noch akzeptabel, da wir den gleichen Tag reisen und so wenigstens keine Hotels/Urlaubsplanungen geändert werden müssen.
    Blöd nur, dass wir bei der Rückfahrt die 50 € nicht in ein Einzelabteil ändern konnten.

    gruss kelle!

  8. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Der Steffen Beitrag anzeigen
    Wir sind von einer Septemberstreichung HH - Alessandria betroffen.....

    Das ist mir alles ein bißchen zu viel. Ich habe einen gültigen Beförderungsvertrag mit der Bahn und um höhere Gewalt handelt es sich wohl kaum. Sieht meine Rechtsberatung auch so.
    Moin,

    Moin, grundsätzlich ist's beim ARZ genau wie bei "DIE BAHN" ...
    es herrscht Beförderungspflicht, aber auch Schaffung eines Alternativangebotes.

    Ich kann's mit Triest nicht unbedingt in Zusammenhang bringen, mit Deinem Zielort schon eher:
    http://www.dbautozug.de/autozug/serv...nersperre.html

    DAS ist für alle Verbindungen, die den Brenner nutzen, ein Argument für Ausfälle etc. Warum das allerdings jetzt erst so langsam greift, verstehe ich nicht, immerhin ist der Hinweis seit Januar 2012 aktiv und sollte auch in der Buchung wiederzufinden sein...

    Ansonsten ist der ARZ schon seit Jahren in der Kritik, die meisten Punkte hatten wir ja schon zur Genüge.
    Das Verhalten der DB im Umgang mit diesem "Produkt" läßt sich über Jahre analog zu den Methoden nachvollziehen, mit denen man damals den Begriff "Rückzug aus der Fläche" verbunden hat: Streckenstillegungen, Angebotsverschlechterungen (Herabstufung von Zugkategorien) und "Ausdünnen" von Fahrplänen.

    Der ARZ war schon Ende der 90er Sammelbecken für "Alteisen", dementsprechend desolat war das Wagenmaterial...
    Noch bis 2008, unter dem Druck des bevorstehenden Börsenganges, gab's kaum Modernisierungspläne für den ARZ, zu sehr ist er in einem Betrachtungsfeld aus "shareholder value" eher einem "abzustoßendem Hobby" zuzuordnen...

  9. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Der Steffen Beitrag anzeigen
    Ich habe einen gültigen Beförderungsvertrag mit der Bahn und um höhere Gewalt handelt es sich wohl kaum. Sieht meine Rechtsberatung auch so. Daher wird mich die Bahn befördern oder sich mit mir einigen müssen. Aber bestimmt nicht auf 25€ pro Nase.
    Die AGB sagen erstmal was anderes:

    Änderungen und Abweichungen einzelner Fahrtleistungen und Pflichten vom
    vereinbarten Inhalt des Beförderungsvertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden, sind möglich, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Fahrt nicht beeinträchtigen. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Beförderungsleistung bzw. Pflicht ist der Kunde berechtigt, unentgeltlich vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich nach der Information durch die DB AutoZug GmbH dieser gegenüber geltend zu machen.

    @pilles: Mit dfer Brennersperrung hat das nichts zu tun, die betroffenen Linien waren erst gar nicht buchbar.

    gruss kelle!

  10. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #10
    Hallo Steffen,

    Zitat Zitat von Der Steffen Beitrag anzeigen
    Die Österreicher (mal als Beispiel) hängen einfach an normale Reisezüge ein paar Autowagen.
    Die DB kann das auch, Züge Berlin-München sind so konzipiert. Dass das nicht in größerem Umfang passiert, dürfte seinen Grund darin haben, dass der Zug mit den Transportwagen dran zu einem Güterzug wird und dann nicht mehr so schnell ist wie sonst ein Reisezug, geschweige denn ein ICE.

    Eckart


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DB Autozug
    Von Flaschner im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 17:48
  2. Alternative zum DB Autozug
    Von Thomas FFM im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 10:33
  3. Autozug
    Von Schonnie im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 19:40
  4. Autozug
    Von Dortmunder_Jung im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 16:47
  5. Autozug
    Von Bonzai im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 11:45