Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Deutsch-deutsche Grenzerfahrung

Erstellt von Bearloe, 27.12.2009, 21:42 Uhr · 24 Antworten · 3.307 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    326

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Gorgo Beitrag anzeigen
    Ich würde dir Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn empfehlen. Dort ist noch sehr gut zu sehen, wei es an den Grenzübergängen und an der Grenze abging. An einer evtl. GPS-Datei wäre ich sehr interessiert!
    Hi Gorgo,

    ja, Helmstedt und Marienborn werde ich auch anfahren.
    Die GPS-Koordinaten füge ich gerne an.

    Lieben Gruß

    Bearloe
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard Thüringen

    #12
    Was die Grenzmuseen bedrift denke ich 2 reichen aus Mödlereut und Grenzpoint Alpha ist nicht schlecht.Die Stauseen sind auch gut aber die Fähre ist keine 5 Minuten unterwegs fahre lieber rundrum.Schau mal in die Zeitschrift Motorrad und Reisen.

  3. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #13
    Ach hab ich vergessen ,kommt am 2.1.2010 in den Handel,Preis 1,95€
    3000 Km Mauerfall ,da ist für dich auf jeden Fall was dabei.Rutsch gut rein

  4. Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    326

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von norbert Beitrag anzeigen
    Was die Grenzmuseen bedrift denke ich 2 reichen aus Mödlereut und Grenzpoint Alpha ist nicht schlecht.Die Stauseen sind auch gut aber die Fähre ist keine 5 Minuten unterwegs fahre lieber rundrum.Schau mal in die Zeitschrift Motorrad und Reisen.
    Hallo norbert,

    wenn du von der Fähre abrätst, empfiehlst du dann, über Liebschütz und Ziegenrück nach Moxa zu fahren?

    Motorrad & Reisen (Ausgabe Jan./Febr. 2010) liegt vor mir; das ist ja gerade der Grund, warum ich jetzt endlich die Tour machen will, die mir schon so lange im Kopf herumgeht .

    Gruß

    Bearloe

  5. Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    41

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Bearloe Beitrag anzeigen
    Hallo norbert,

    wenn du von der Fähre abrätst, empfiehlst du dann, über Liebschütz und Ziegenrück nach Moxa zu fahren?

    Motorrad & Reisen (Ausgabe Jan./Febr. 2010) liegt vor mir; das ist ja gerade der Grund, warum ich jetzt endlich die Tour machen will, die mir schon so lange im Kopf herumgeht .

    Gruß

    Bearloe

    Hm, das ist mal eine megageile Idee für eine Tour. Ich als Wessi aus dem Süden Deutschlands habe reges Intresse an der Deutsch- Deutschen Grenzgeschichte. Auch weil es innerhalb der Familie damls irgendwie todgeschwiegen wurde. Man war hald nicht betroffen.
    Ist das wirklich so, das man direkt am Grenzstreifen entlangfahren kann?

  6. Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    686

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Höhlenforscher Beitrag anzeigen
    ...
    Ist das wirklich so, das man direkt am Grenzstreifen entlangfahren kann?
    ... 20 Jahre sind eine lange Zeit.
    Das "grüne Band" wuchert und ist selbst mit google earth kaum noch zu erkennen. Die alten Kolonnenwege sind ebenso nur noch an wenigen Stellen vorhanden und werden oft als normale Feldwege genutzt. An eine direkte Befahrbarkeit ist nicht zu denken. Das war auch damals nur mit MZ möglich

  7. Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    326

    Standard

    #17
    Hallo,

    leider hat es bis 2012 zeitlich nicht geklappt, diese "Grenzerfahrung" zu machen, aber in diesem Jahr stehen die Zeichen gut.
    Der Termin steht jetzt fest (31.03.-06.04.), und die Etappen sind auch schon geplant (insgesamt fünf). Dabei habe ich darauf geachtet, die Distanzen so zu wählen, dass wir genug Zeit haben, um die wichtigsten Grenzmuseen besichtigen zu können.
    Sicherheitshalber habe ich die Hotelzimmer schon reserviert, und ich bin froh, dass alle Hotels eine kurzfristige Stornierung (falls es schneien sollte) akzeptieren.
    Ursprünglich wollte ich die Grenze ja von Nord nach Süd abfahren, nun hat es sich aber anders ergeben, weil uns sonst der Museumsmontag einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. So fahren wir also zuerst an die Saale (Anreise), dann weiter zur tschechischen Grenze und von da aus dann nach Norden.
    Glücklicherweise hatte meine Schwiegermutter noch alte Straßenkarten, auf denen der ursprüngliche Grenzverlauf deutlich markiert ist, und zusammen mit den GPS-Daten habe ich eine Route ausgearbeitet, die uns dicht am damaligen Grenzverlauf entlang führen soll.
    Das Roadbook von Motorrad & Reisen weist viele Beobachtungstürme und Grenzanlagen aus, bei einigen davon werden wir sicher anhalten, aber wohl sicher nicht bei allen.
    Dies also in aller Kürze, mehr nach der Tour.

    Gruß

    Bearloe

  8. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    114

    Standard

    #18
    Hallo, baerloe,

    sieh doch mal bei road-concept.eu rein

    ( ist MSD " motorradstrasse Deutschland. ) Die haben viele TV.
    Gerade was den Osten betrifft , entlang der ehem. Grenze.

    Gruß und schöne Tour.

  9. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Qbold Beitrag anzeigen
    ... 20 Jahre sind eine lange Zeit.
    Das "grüne Band" wuchert und ist selbst mit google earth kaum noch zu erkennen. Die alten Kolonnenwege sind ebenso nur noch an wenigen Stellen vorhanden und werden oft als normale Feldwege genutzt. An eine direkte Befahrbarkeit ist nicht zu denken. Das war auch damals nur mit MZ möglich
    Nu, gerade im Bereich der ehemaligen Minensperren und des K6 wächst bis heute großteils kaum ein Grashalm. Ob das noch Nachwirkungen des Einsatzes von Unkrautvernichtungsmitteln sind, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Die ehemaligen Kolonnenwege sind aus meiner Erfahrung heraus oft noch befahrbar, sofern noch vorhanden. Letztes Jahr mußte ich in einem kaum befahrenen Waldgebiet dann doch einmal am zugewachsenen Kolonnenweg kapitulieren.

    Ansonsten liest man oft von der ehemaligen Grenze, der ehemaligen innerdeutschen Grenze, etc. Diese innerdeutsche Grenze existiert nach wie vor, großteils besser markiert als die anderen innerdeutschen Grenzen.

    Gruß
    Canario

  10. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Bearloe Beitrag anzeigen
    [...]So fahren wir also zuerst an die Saale (Anreise), dann weiter zur tschechischen Grenze und von da aus dann nach Norden.
    [...]
    Du startest dann also in Hof bzw. Mödlareuth? Oder doch etwas weiter westlich an der fränkischen Saale? Der Abschnitt entlang der ehemaligen Staatsgrenze der DDR ist dann ja recht kurz.

    Gruß
    Canario


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tour ehemalige deutsch-deutsche Grenze
    Von SUZM9 im Forum Reise
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 12:31
  2. Tourentipps ehemalige Deutsch-Deutsche Grenze gesucht
    Von Hartbrandwichtel im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.01.2016, 18:59
  3. Deutsch für Engländer
    Von Schorsch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 22:37
  4. Ehemalige Deutsch-Deutsche Grenze
    Von BoGSer-Rüde im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 21:03
  5. AKÜ-Deutsch
    Von Wienerwilhelm im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.2006, 08:57