Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 57 von 57

Dolomitenpässe sollen zeitweise gesperrt werden

Erstellt von Wolfgang.A, 12.02.2016, 08:50 Uhr · 56 Antworten · 7.270 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #51
    Mich würde in dem Zusammenhang mal interessieren, wie groß der Anteil der Motorradfahrer an den Einnahmen aus dem Dolomiten-Tourismus wirklich ist - und wie groß im Verhältnis zu den störenden Effekten wie Lärm und Unfallgefahr. ich kann mir lebhaft vorstellen, dass jeder Dolo-Wirt lieber einen gut gefüllten Reisebus mit Rentnern auf dem Hof hat als ein Rudel Motorradfahrer. Und die meisten werden vermutlich finden, dass sie mit Bergwanderern und Mountainbikern auch ganz tolle Geschäfte machen können.

    Ein Patentrezept dagegen habe ich auch nicht, aber es fällt ja schon auf, dass es haufenweise Gebirgsstraßen gibt, die für Motorräder gesperrt sind, aber kaum welche, die füe WoMos oder gar Reisebusse zu sind - selbst wenn die da gerade eben mal drüberpassen.

  2. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    605

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...
    Ein Patentrezept dagegen habe ich auch nicht, aber es fällt ja schon auf, dass es haufenweise Gebirgsstraßen gibt, die für Motorräder gesperrt sind, aber kaum welche, die füe WoMos oder gar Reisebusse zu sind - selbst wenn die da gerade eben mal drüberpassen.
    Vielleicht, weil WoMos und Busse keine extra lauten Ausfpuffe eingebaut haben und keine Rennen veranstalten (letzteres ganz im Gegenteil )

    Vielleicht sollte man als Motorradfahrer auch mal darüber nachdenken, wenn man mit einer Akrapovic & Co. liebäugelt, wie man damit u.U. der ganzen Zunft schadet.
    Ich war neulich auf dem Chiemsee unterwegs, nur ein paar hundert Meter vom Ufer weg und nahe einer bekannten Biker-Kneipe. Manche fahren ganz normal hin, normal wieder weg. Andere haben offene, schon kilometerweit hörbare Endtöpfe und das nervt einfach, vor allem, wenn dann auch die Kisten noch richtig aufgezogen werden.
    Die Zahl derer, die es negativ empfinden ist einfach um ein vielfaches höher als diejenigen, denen das gefällt. Dementsprechend sind Verbote leicht durchzusetzen. Nicht ganz umsonst sind etliche Innenstädte inzwischen für Motorradfahrer gesperrt, zeitweise oder generell.

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von coreboat Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man als Motorradfahrer auch mal darüber nachdenken, wenn man mit einer Akrapovic & Co. liebäugelt, wie man damit u.U. der ganzen Zunft schadet.
    Sei froh, dass du kein Journalist bist, sonst könntest du dir jetzt von irgendwelchen Maulhelden irgendwelche Mutmaßungen über den Grad deiner Ahnungslosigkeit anhören...


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  4. Registriert seit
    24.03.2016
    Beiträge
    28

    Standard

    #54
    Ich wohne auch an einer beliebten motorradstrecke und bin leidenschaftlicher Motorradfahrer...und ja, ein gut klingender Auspuff bzw. gut klingendes Motorrad ist schon was feines!!! Aber wenn man an einer Motorradstrecke wohnt nervt es irgendwann....gerade die volldeppen die jeden Gang durchbeschleunigen damit es auch jeder hört das die Kiste zu laut ist....das sind die schwachmaten die uns allen das Leben langfristig schwer machen, nur der intellekt bei denen langt halt nicht um das langfristige zu sehen.....schade

  5. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Ohne Koffer fahren ! Mit Seitenkoffer bist du wie ein PKW, dann geht gar nichts mehr. Am Gavia, Stilfser, Grödner etc. etc. etc. Joch am WE nur ohne Koffer, dann kann man alle schnupfen (und bis Wolkenstein sollte man alle Touri Busse überholt haben). Ambitionierte und offensive Fahrweise gehört natürlich auch dazu ...
    ... meine Mitfahrer hatten noch nie den Eindruck, dass mich meine Koffer aufhalten. Im Stadtverkehr vielleicht mal, aber auf einer Bergstrecke... ?!?

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #56
    Hallo,

    1. Ich war letztes WE auch ein paar km in den Dolos unterwegs. Oben am Pass standen schon viele bikes, unterwegs wars halb so wild. Am meisten nerven nicht 2-spurige Fahrzeuge (deren Fahrer sind meist vernünftig und behindern Schnellere nicht absichtlich), sondern Motorradgruppen, vorzugsweise geführt, die ab 6 Motorrädern den Pass hochschleichen. Abstand ist ein Fremdwort, Gruppen darf man ja nicht überholen... du pöser Pube du...

    2. Wenn nicht viele Motorräder unnötig laut wären hätten wir weniger Stress.

    3. Ein Fahrverbot für Gruppen ab 6 Motorrädern würde fürs erste genügen...

    4. Seit 15 Jahren schreibe ich in Foren... fahrt so viel wie ihr könnt. Die Schraube geht nur nach rechts, die Kosten steigen, mehr Regeln mehr Überwachung usw. Niemand braucht mit 80 durch Ortschaften zu heizen... aber 5 stationäre Blitzer auf 1,5 km Ortsdurchfahrt finde ich dann doch abtörnend.

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    279

    Standard

    #57
    Ich war Anfang Juni am Pordoi und Giau. Unter der Woche richtig einsam.

    Lärm:
    Warten wir doch, bis die Zero Bikes es bis zum Pordoi schaffen ;-)


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2015, 07:41
  2. Infos über Alpen- und Dolomitenpässe
    Von toureninfo im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 00:29
  3. erledigt, kann gelöscht werden
    Von Zeus im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 19:03