Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Einchecken bei Fähren

Erstellt von Kardanfan, 05.10.2014, 11:09 Uhr · 14 Antworten · 2.694 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard Einchecken bei Fähren

    #1
    Könntet ihr mir mal berichten, wie ihr Glück hattet beim zeitlichen Einchecken auf Fähren?

    Ich war im September um 19:45 am Fährbüro in Hull (England), die Fähre "wäre" um 21:00 Uhr abgefahren, und ich bekam aber keine Karte mehr, weil das Büro "2 h" vor der Abfahrt zu macht .....

    Ok, es hatte auch etwas Gutes .... ich bin dann über London wieder nach Dover gefahren, und habe mir die 163,50 Pfund gespart, bzw. für 500 km mehr Fahrspaß, nur noch 40 Pfund für die Überfahrt bezahlt.

    Jetzt war ich am 17.09. in Barcelona und bin dort auf die Insel Ibiza gefahren. Die Fähre fuhr dort um 23:30 Uhr ab. Auf dem Weg dorthin - mein NAVI suggerierte mir eine Ankunftszeit um ca. 21:00 Uhr - kämpfte ich mit mir ständig, doch noch einmal das Zelt irgendwo aufzuschlagen, weil ich die Angst hatte, dass ich im Dunkeln am Fährbüro in Barcelona stehe und dort das Büro zu ist ...... Ich hatte aber Glück, und man sagte mir, die Karten werden bis ca. 23:00 Uhr verkauft!

    Eigentlich bin ich immer an den Fährbüros erst ca. 1h - 30 Minuten vorher dort angekommen (z. B. Vendig - Igoumenitsa oder auch nach Korsika, oder von Genua nach Tanger).

    ...... ist so etwas einfach nur "Britisch" gewesen? Oder gibt es das auch in anderen Ländern? Schon mal vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte.

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    12

    Standard

    #2
    Hallo Kardanfan,

    die Fähre Rotterdam - Hull und zurück ist eigentlich immer sehr gut ausgelastet, daher sollte man da nicht auf den letzten Drücker auftauchen.
    In den Infos von P&O zu dieser Strecke steht explizit, dass das "Einchecken" bis 90 Minuten vor Abfahrt möglich ist. Demnach wärest Du auch mit einem gebuchten Ticket um 19:45 etwas zu spät dran gewesen.
    Allerdings wärest Du mit einem Motorrad evtl. noch draufgekommen. Das hängt aber immer davon ab, ob der Weg zu den Motorrad-Verzurrplätzen nicht mittlerweile durch Autos zugestellt ist. Ich meine, ich hätte dieses Jahr im Juli auch noch Fahrzeuge gegen 20:00 auf die Fähre fahren sehen.

    Ich ermittle immer die Infos zu den in Frage kommenden Fährverbindung und die jeweils spätesten Check-In Zeiten im Voraus. Das erspart einigen Stress, z.B. wenn die Beifahrerin sich schon auf eine Dusche freut...

    Calais - Dover und zurück hatte ich 2011 mal vorgebucht, weil es ein Sonderangebot gab. Tatsächlich waren wir dann zu früh da und konnten problemlos eine Fähre früher fahren.
    Es ist aber auch ein Unterschied, ob man auf einer hochfrequentierten Strecke wie Calais-Dover nur mal eben einen Platz fürs Motorrad braucht oder bei einer nur 1mal täglich angebotenen Strecke wie bei Hull-Rotterdam auf einer üblicherweise vollgepackten Fähre 12 Stunden unterwegs ist.

  3. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #3
    Die Faehre nach Korfu (ex Igoumenitsa) war einfach, ankommen, zahlen, kurz danach los. Allerdings Nebensaison. Die Faehre Igoumenitsa/Brindisi einen Tag vorher gebucht und bezahlt, ging auch reibungslos, nur kam das Schiff ein paar Stunden zu spaet an und wir hingen dann am Kai rum, Zeit totschlagen. Wir waren gegen 10:00 abends da, die sollte um Mitternacht fahren, ging so gegen 2:00h morgens erst los. Es hat sich gelohnt, die Kabine zu nehmen, da kann man etwas Schlaf nachholen.

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #4
    Sardinien/Korsika 2h vor Abfahrt Ticket kaufen kein Problem. Kroatien 5 Minuten vor Boarding auch nicht Aber bei langen Routen kauft man sich normalerweise das Ticket vorher übers Internet....

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #5
    Nur zur Info - es geht mir um das minimale Zeitfenster beim Einchecken vor der Abfahrt.

    Ich habe noch nie Karten vorher bestellt - egal, ob nun Venedig - Igoumenitsa oder Genua - Tanger. Bei kurzen Verbindungen, wie Igoumenitsa - Korfu oder Calais - Dover ist es kein Problem (oder nach Elbe, Korsika), dort kann man normalerweise 10 Minuten vorher noch mitgenommen werden. Eben so, wie auch von Barcelone - nach Ibiza oder Mallorca.

    Ich informiere mich im Vorfeld immer über die Abfahrtzeiten ... und dann sehe ich, wie ich es in die Tour einbauen kann. Für mich ist schon Konstanz - Genua zeitlich ein Risiko. Ein etwas größerer Stau kann den ganzen Zeitplan versenken .....

    Und ich fahre doch nicht so, dass ich 6 oder 4 h vorher ankomme und stehe mir dann im Hafen die Füße platt - bei Regen oder Sonnenschein ......!

    So etwas wie in Hull (England) hatte ich noch nie, dass man dort mind. 2 h vorher einchecken muss ..... und jetzt bin ich eben aufgewacht und wollte wissen, ob es so etwas woanders auch noch gibt.

    Dann weiß ich das beim nächsten Mal und kann unterwegs zeitnah entscheiden die Tour zu ändern, einen Übernachtungsplatz zu suchen, um am nächsten Tag die Fährverbindung anzusteuern.

    Vielen Dank für die Mitteilung eurer Erfahrungen.

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #6
    Oft steht es auch auf der HP, wielange vorher man einchecken "soll". leider steht nie was dabei, wie lange der ticketschalter offen hat.

  7. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    555

    Standard

    #7
    Die Fährgesellschaften möchten heute nur noch Tickets bar verkaufen, wenn es sich um eine stark umkämpfte Strecke (wie z.B. die Kanalfähren oder den Eurotunnel) handelt. Alle "längeren" Verbindungen, wie Rotterdam-Hull, Eijmuilden-Newcastle oder Cherbourg-Dublin werden i.d.R. vorgebucht. Tut man dies nicht, so läuft man Gefahr, richtig abgezockt zu werden. Letzteres gilt auch für den Eurotunnel. Per Vorabbuchung zahlt man EUR 40,-, vor Ort dann EUR 70,-. Bucht man jedoch vor Ort per Smartphone, statt am Ticketschalter, so rutscht man oft wieder in den Normalbereich.

    Die Öffnungszeiten der Ticketschalter findet man i.d.R. auf den Websites der Reedereien. Zugegebenermaßen muss man teilweise etwas danach suchen - oder ggf. die englischsprachige Website nutzen. Die Boardingzeiten (inkl. Vorlauf) stehen immer auf den Websites.

    Die Briten haben ein stark übersteigertes Sicherheitsbedürftnis, mit Ritualen, die an die alten DDR Transitstrecken erinnern. Jeder Ausweis wird gescannt, der Helm muss abgenommen werden - und Leute aus Iserlohn (IS) lässt man gar nicht mehr rein. Das alles dauert halt seiner Zeit - bei der Ein- wie auch Ausreise.

  8. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    214

    Standard

    #8
    Wenn du deine Route und Zeiten/Tage kennst dann buch einfach im Voraus im Internet.
    Dann gibt es keine verspäteten Ticketkauf.

    Auf so einen Stress kann ich verzichten wenn ich eine bestimmte Fährverbindung benötige.

    Gruss
    Michael

  9. Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    197

    Standard

    #9
    Ich kann nicht beurteilen, ob Deine Erfahrung an der Strecke, der Rederei oder dem Mitarbeiter lag.
    Ich selbst hab derartiges auf den "kurzen" Fähren nie erlebt.
    Bin früher jedes Jahr rüber.
    Dieses Jahr sind wir von F nach GB, von GB nach IRL und das Ganze auf einer anderen Fährroute wieder zurück. Insgesammt vier verschiedene Fährgesellschaften und überall fluppte es 1a. Die haben mittlerweile sogar alle ausreichend Spanngurte und Polster für den Motorrad-Sitz dabei, damit die Spanngurte da keinen Schaden anrichten. Das gab es früher nicht.

    Laß Dich also nicht entmutigen von dem schlechten Erlebnis. Faule Typen und ........... gibt es überall.

    Gruß

    Panny

  10. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #10
    Alles, was man vorausbuchen kann, buch ich voraus. Meist einen Tag vorher per Mobil-Dings.
    Hat den Vorteil, dass man dann die "Boarding-Karte" per Email bekommt, direkt vor die Fähre hinfahren kann und der netten Dame nur noch das Handy hinhält. Ganz easy und man kann auch problemlos ein paar Minuten vor Abfahrt ankommen.
    Für Mopeds haben die ja immer einen Platz irgendwo.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kettenpflege bei Kettensägen
    Von feuerrot im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 05:24
  2. Verhalten bei Seitenwind
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.04.2004, 08:51
  3. Motorradfahrer Gottesdienst in Winzenheim bei Bad Kreuznach
    Von jaegermaister im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 14:29
  4. Tag der offenen Tür bei Touratech (Fotos)
    Von mayerle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2004, 08:43
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40